Autor Thema: Was habe ich gefunden?  (Gelesen 6459 mal)

rogo

  • Gast
Was habe ich gefunden?
« am: August 18, 2007, 19:57:50 Nachmittag »
Hallo aus Berlin.

Lange gesucht und gefunden, ein Forum.
Anlaß für meine Suche war ein Fund von heute früh. Es ist schwer, metalisch und für meine Begriffe ein Meteorit.
Bis jetzte besitze ich nur einen 600g schweren Campo del Cielo und bin recht frisch auf diesem Gebiet. Aus diesem
Grund miene Anfrage an die Profis.

Bilder unter: http://www.rogoszynski.de/fund180807.html

Grüße
Roman

http://www.rogoszynski.de



Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Was habe ich gefunden?
« Antwort #1 am: August 18, 2007, 20:13:08 Nachmittag »
Hallo Roman,

willkommen im Forum. Na, da werden sich aber unsere Astro-Freaks über den Zuwachs freuen.  :super:

Zu deinem Fund: Die Oberfläche mit den offenen Blasen sieht eher aus wie eine Schlacke. Hast du schonmal einen Magneten daran gehalten? Ein Anschnitt würde viel Licht ins Dunkel bringen.

 :winke:  MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

rogo

  • Gast
Re: Was habe ich gefunden?
« Antwort #2 am: August 18, 2007, 20:45:17 Nachmittag »
Hallo MetGold,

vielen Dank.

Also, Schlacke kann ich endgültig ausschliessen. Den Magnettest habe ich als ersten durchgeführt.
Der "Stein" zieht den Magneten von allen Seiten an. Ein Spitzhammer verusacht auf der Schmilzseite
keine Beschädigungen und es klingt richtig hart, metalisch. Vergleich der Farbe mit Eisenerzaufnahmen
ergeben den gleichen, rötlichen Farbton bei den Adern in meinem "Stein".

Roman

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Was habe ich gefunden?
« Antwort #3 am: August 18, 2007, 21:09:20 Nachmittag »
Hallo Roman,

wir werden hier sicherlich noch einige andere Meinungen hören.

Nochmal zum Anschneiden, würde dir den Wert nicht schmälern, da dies im Ernstfall zu einer offiziellen Klassifikation zum "anerkannten Meteoriten" sowieso gemacht werden müßte - und wenn es keiner ist, ist das doch sowieso egal, oder?

 :winke:  MetGold   :alter:

Hier ein paar Pseudos von mir:

1.+2. Bild Schlackefund auf Schlackeweg
3. Bild Schlackefund geschnitten - sehr filigran, was da alles eingeschmolzen wurde: Federn usw.
4.+5. Bild Schlacke bzw. Schmelzerückstand mit Kupfereinschluß - ungeschnitten hatte ich mir große Hoffnungen gemacht
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4944
    • Mehr über mich
Re: Was habe ich gefunden?
« Antwort #4 am: August 18, 2007, 21:27:38 Nachmittag »
Hallo Roman

Ich schliese mich der eminung von Peter an , das es sich um Schlake handelt .
Die blasen Strucktur der Oberseite passt nicht zu einem Meteoriten meiner Erfahrung nach .
Aber das ist nicht der Weisheit letzter schluss , da ich auch noch zu den Anfängern gehöre mal sehn was die Experten schreiben .

Bis dann Lutz  :winke:

P.s deine Photos sind absolut spitze , meine ehrliche Hochachtung  :super:
Aller Anfang ist schwer !!

Offline JaH073

  • PremiumSponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2078
  • Meteoriten Verkauf unter www.strufe.net
    • HSSH Pirmasens Meteorite
Re: Was habe ich gefunden?
« Antwort #5 am: August 19, 2007, 13:19:43 Nachmittag »
Hallo Roman,

das Teil welches du gefunden hast ist mit 100 %iger Sicherheit KEIN Meteorit.
Ich will es nicht Schlacke nennen, denn dieser Definitionsbereich kann sehr weit gehen.
Was aber zutrifft ist, daß dieses Teil eine blasige Oberfläche hat, wie es bei Abstichen von einer Schmelze vorkommt.
Der untere Teil zeigt eindeutig Kristall- oder Nadelähnliche Strukturen.
Für mich ist dies ein Zeichen dafür, daß Mangan mit drin ist.

Überleg noch mal genau............

Wo exakt has du das Teil gefunden ?
Auf nem Feldweg, auf dem Acker und danach gereinigt ?
Es sieht zumindest nicht danach aus, als ob es "versandet" ist bzw war. Hast du es gereinigt ?
Man hat früher viele solche Überreste zum Befestigen der Wege und Straßen benutzt.
Daß da auch mal ein Stück davon - so wie es die Kids machen - in den Wald geworfen wird ist logisch.
Der Weg wird im Laufe der Jahre noch mehrmals mit unterschiedlichem, sprich anderem Material neu aufgefüllt, aber dieses Stück liegtimmer noch ein paar Meter neben dem Weg bis es letztendlich jemand findet und sich über sein Aussehen wundert.
In der heutigen Zeit werden Reste vom Hochofenprozess weiterverarbeitet und nicht mehr in dieser Größe weggekippt.

Noch ein Vorschlag wie bereits von Metgold geschrieben.
Scheid ne Ecke davon ab, so daß die Schnittfläche wenigstens ca 5 x 5 cm hat.
Die Fläche der abgeschnittene Ecke dann poieren und ätzen.
Siehts du bereits an der Schnittfläche Lunker, oder kleine Löcher, oder es sieht irgendwie porös aus, so hast du gleich selbst den Beweis daß es KEIN Meteorit ist. Die sind nämlich massiv.
Sollte es an der Schnittfläche modrig riechen ( ich will nicht sagen nach faulen Eiern wie so oft behauptet, das würde hier nicht passen ) oder einfach nur ein bischen stinken, dann ist das der Phosphor und Schwefel aus nem Roheisen.

Wenn du keine Möglichkeit zum Polieren und Ätzen hast, so darfst du mir das abgeschnitene Teil schicken.
Ich hab hier die technischen Möglichkeiten dieses zu tun.
Fotos vom Ergebnis werden logischerweise schnellstens mitgeteilt.

Lass uns mal wissen was du nun gedenkst in dieser Richtung zu unternehmen.

Gruß

Hanno
Je mehr Ecken und Kanten ein Diamant hat, umso mehr funkelt und strahlt der Stein.

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Was habe ich gefunden?
« Antwort #6 am: August 19, 2007, 13:29:16 Nachmittag »
Hallo,

 :fluester:  er könnte natürlich auch unseren nächsten Berliner Stammtisch "auflauern", dort sind ja auch "Sägegewaltige" dabei.

 :winke:  MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline JaH073

  • PremiumSponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2078
  • Meteoriten Verkauf unter www.strufe.net
    • HSSH Pirmasens Meteorite
Re: Was habe ich gefunden?
« Antwort #7 am: August 19, 2007, 13:38:37 Nachmittag »


...............oder so


Gruß

Hanno
Je mehr Ecken und Kanten ein Diamant hat, umso mehr funkelt und strahlt der Stein.

Offline Mettmann

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5049
Re: Was habe ich gefunden?
« Antwort #8 am: August 19, 2007, 13:52:32 Nachmittag »
Ich schließ mich auch an,

Meteorit ists auf gar keinen Fall.
Diese Nadeln drinne, nee.  Und außen derart zerschmolzen mit Blasen und Abdrücken von Kieselsteinchen.
Künstlich oder künstlich angeschmolzen, sag ich.

Mettmann
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4944
    • Mehr über mich
Re: Was habe ich gefunden?
« Antwort #9 am: August 19, 2007, 15:02:48 Nachmittag »
Hallo ,

wenns auch überflüssig ist ich empfhele auch den Besuch des Stammtisches .
Ich werde es im kommenden Jahr bestimmt auch wider machen .

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

rogo

  • Gast
Re: Was habe ich gefunden?
« Antwort #10 am: August 19, 2007, 21:49:47 Nachmittag »
Vielen Dank für Eure Kommentare und tolle Tipps!
Für einen Anfänger sicherlich vom großen Nutzen.

Ich werde das Ding trotzdem aufschneiden und schauen was drin ist, jetzt bin ich neugierig.
Das Schneiden und Ätzen kann ich bei mir in der Firma machen, es dürfte wahscheinlich kein Problem sein.

Wann findet der Stammtisch statt?

Welche Lektüre zu Meteoriten könnt Ihr einem Anfänger empfehlen?

@Lutz:
Zitat
deine Photos sind absolut spitze
Vielen Dank.
Neben Astrofotografie knipse ich etwas in der Natur rum. Meine Fotos unter:
http://www.rogoszynski.de

Meine letzten Aufnahmen aus Simander, dort fand ich auch das "Ding":
http://www.rogoszynski.de/simander2007.html

Roman

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Was habe ich gefunden?
« Antwort #11 am: August 19, 2007, 22:38:03 Nachmittag »
Hallo Roman,

ich machs mir mal einfach:

Literatur:  http://www.meteoritenjäger.de/METEORITE/METS/METLITE/Metlit.htm

Stammtisch:   http://www.jgr-apolda.eu/index.php?board=35.0  Termine werden hier veröffentlicht/diskutiert. Der nächste wird vermutlich anfang September stattfinden.

 :winke:  MetGold   :alter:

P.S. Das sind 1A-Bilder, die du da machst!  :super:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

rogo

  • Gast
Re: Was habe ich gefunden?
« Antwort #12 am: August 19, 2007, 23:51:40 Nachmittag »
Ich danke Dir :super:

H5P6

  • Gast
Re: Was habe ich gefunden?
« Antwort #13 am: August 21, 2007, 14:40:55 Nachmittag »
Hallo rogo, :winke:

schau Dir einmal dieses Bild an.
Die andere Seite brauch ich nicht zu zeigen,sieht genauso aus,wie Dein Material.
Ich habe es auf einem vereisten und zugeschneiten Waldweg auf dem Eis aufliegend gefunden.
Es kam mit Sicherheit von oben.Ob vom Himmel oder einer LKW-Ladefläche.Ich vermute aber eher vom letzterem. :einaugeblinzel:

Gruß Jürgen :smile:

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Was habe ich gefunden?
« Antwort #14 am: August 21, 2007, 16:00:11 Nachmittag »
Hallo,

und hier noch eine richtige Museumsstufe:  http://meteorites.wustl.edu/meteorwrongs/m218_l.jpg   :auslachl:

 :einaugeblinzel:  MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung