Autor Thema: Nachätzen eines schönen sehr großen Gibeon - WIE?  (Gelesen 5200 mal)

Offline Chrisl

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 140
Re: Nachätzen eines schönen sehr großen Gibeon - WIE?
« Antwort #30 am: Oktober 12, 2016, 13:21:02 nachm. »
... und tatsächlich ist die Nitol-Mischung in kräftiger Konzentration für den Gibeon die beste Variante gewesen...

DANKE für Deine Rückmeldung!
Ich bin so frei und fühle mich in meinen Ausführungen von Ende Jänner bestätigt.

Ist eben ein Unterschied, ob man mikroskopische Strukturen in einer Mikroätzung sichtbar machen, oder ein 9kg-Stück optisch ansehnlich präparieren möchte. Den "Zungen-rausstreck-Smiley" in Richtung Schweiz verkneife ich mir.

LG
Chrisl

PS: Alles Gute mit dem Nachwuchs - ist verdammt anstregend, man bekommt aber so viel von den Kleinen zurück!  :super:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung