Autor Thema: Widmanstätten - Struktur? / Neumannsche Linien? ... Schlacke?  (Gelesen 1577 mal)

[gelöschter Benutzer]

  • Gast
Widmanstätten - Struktur? / Neumannsche Linien? ... Schlacke?
« am: August 21, 2016, 05:30:06 vorm. »
Hallo Forum,

werte Freunde des Minerals - des Sternenstaubes

Zwei vermeindliche, ordinäre Feldschlacken, die ich einfach nicht ad Acta legen kann seitdem ich sie vor 2 Jahren fand,
möchte ich Euch hier vorstellen und Euch darum bitten diese Stücke einmal anzusprechen.
Bereits nach besten Wissen und Gewissen und zuhilfenahme der guten Korotev " Einsteigertips ",
welche echtes Gold waren für mich - seine ganze Seite, wohl den meißten bekannt.

 ( http://meteorites.wustl.edu/rlk.htm ) :smile:

und vor allem nachdem ich, this and that gelesen hatte,
nahm ich diese beiden und den, den ich im nächsten Thread vorstellen möchte,
nicht in die Auswahl auf sie weiter zu untersuchen.

Damals hatte ich nur einen sehr starken Kalkzementschleierentferner ( Salzsäure ) zum ätzen, jedoch
bekam ich kein weiter motivierendes Ergebnis und wollte auch fast aufgeben, nach all den Schlacken.
Nachdem Säurebad hielt ich sie damals nur kurz unter Wasser und warf sie frustriert in die einzige
die Beifangkiste.

Jetzt habe ich sie noch einmal in der Hand und nahm sie mir nochmal vor.

Auf einmal seh ich doch tatsächlich einiges mehr, das mich erstaunt...
So sehr, das ich jetzt seit 5 Stunden in einem provisierten Fotostudio, deswegen eine diesmal nicht so schöne Fotografie,
geackert habe und das zu früher Stunde noch zu Ende bringen möchte.

...

Feldfunde zu bestimmter Jahreszeit und Wetter, aufgrund der Art des bewirtschafteten Bodens, heller feiner Löss, Ton, Quarz
Es war keine genaue Verortung möglich - frisch aufgeworfen.
Die Aufnahmen stellen sich in normaler 5, 10 und 20 facher Vergrößerung.
I.
Sichtfund Wiesbaden, Gewicht: ca.230 Gramm, Maße: ca. 8cm x 7cm x 3cm
reagiert auf starken Magnet, Reinigung Wasser weiche Naturborste.







































... nach allem was ich meinte über Meteorwrongs zu wissen, bin ich mir jetzt nicht mehr so sicher


und Nummer

II.
Magnetfund, Gewicht: ca 50 Gramm, Maße: 3cm x 2,5cm x 2cm
magnetisch, Reinigung Wasser ( weil eh Schlacke :) und weicher Borste

ebenso geätzt und frustriert zur Seite gelegt seh ich doch jetzt...
























soweit erstmal meine Präsentation,
bin sehr gespannt und freudig auf Eure eventuellen Antworten

Euch eine schicke Zeit
Grüße
[gelöschter Benutzer]
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 16:19:57 nachm. von karmaka »

Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1933
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Widmanstätten - Struktur? / Neumannsche Linien? ... Schlacke?
« Antwort #1 am: August 21, 2016, 08:07:54 vorm. »
Moin [gelöschter Benutzer]

würde spontan auf Schlacke tippen; alleine schon wegen dem blasigen Habitus.

Gruß
Jörg
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 16:20:09 nachm. von karmaka »
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Online JaH073

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1799
  • Meteoriten Verkauf unter www.strufe.net
    • HSSH Pirmasens Meteorite
Re: Widmanstätten - Struktur? / Neumannsche Linien? ... Schlacke?
« Antwort #2 am: August 21, 2016, 11:14:12 vorm. »
Moin [gelöschter Benutzer]

das IST Schlacke.

Gruß

Hanno
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 16:20:17 nachm. von karmaka »
Es tut mir leid wenn ich deine Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger.

[gelöschter Benutzer]

  • Gast
Re: Widmanstätten - Struktur? / Neumannsche Linien? ... Schlacke?
« Antwort #3 am: August 21, 2016, 16:44:31 nachm. »
Hallo Jörg, hallao Hanno...

mhh, also ich beginne zu lernen, das es durchaus auch Widmanstättsche Strukturen in irdischen,
in diesem Fall, irdischen Legierungen gibt.

Nr.II erinnert doch schon ein wenig an Mesodederit, aber die Blasen und deren Menge, deren zu runde Form
lässt mich seither auch eher an Schlacke denken.

Nur wer weiß schon was wir noch entdecken werden.

Danke schonmal für Eure Antworten.
Wäre dankbar wenn Ihr mir noch ein paar Sätze mehr sagen könnt,
über die Arten von irdischen Legierungen die solche Strukturen aufweisen und warum
Ihr diesen nicht weiter untersuchen würdet.

[gelöschter Benutzer]
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 16:20:33 nachm. von karmaka »

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3894
  • Der HOBA und ich...
Re: Widmanstätten - Struktur? / Neumannsche Linien? ... Schlacke?
« Antwort #4 am: August 23, 2016, 09:54:02 vorm. »
Moin!

mhh, also ich beginne zu lernen, das es durchaus auch Widmanstättsche Strukturen in irdischen,
in diesem Fall, irdischen Legierungen gibt.

Nein, das ist so sachlich falsch. Der Begriff "Widmannstättensche Struktur" ist nur für eine kristalline lamellare Struktur aus bestimmten Fe/Ni-Phasen gültig -> Kamazit, Taenit und Plessit.
Was Du hier in der Schlacke siehst ist zwar auch ein lamellares kristallines Wachstum, aber es sind eben keine Widmänner. Die Tatsache, dass es auch in einer Schlacke Kristallwachstum gibt ja geben muss, liegt doch auf der Hand: Du hast eine (Teil-)Schmelze (von was auch immer) und die kühlt ab. Das bedingt Kristallwachstum, welches je nach Abkühlungsgeschwindigkeit aber nicht zwangsläufig makroskopisch (also mit blosem Auge oder einer Lupe) sichtbare Kristalle hervorbringen muss.
Widmänner und Neumänner sieht man nur nach dem Ätzen der entsprechenden Eisenmeteorite.

Nr.II erinnert doch schon ein wenig an Mesodederit, aber die Blasen und deren Menge, deren zu runde Form
lässt mich seither auch eher an Schlacke denken.
Nee, eben wegen der Blasen völlig unmeteoritisch aussehend.

Gruß

Ingo
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 16:20:48 nachm. von karmaka »

[gelöschter Benutzer]

  • Gast
Re: Widmanstätten - Struktur? / Neumannsche Linien? ... Schlacke?
« Antwort #5 am: August 25, 2016, 17:49:30 nachm. »
Hallo Ingo, wertes Forum

zuerst Danke für Deine / Eure Antworten,
habe bereits viele wertvolle Dinge gelernt, Danke

Danke für Deine Erklärung - hab ich verstanden...
und ist ja auch sehr stimmig.

verzeiht bitte wenn ich manchmal so daherkomme, vereinnahmend und anstrengend...

Super Erklärung - für solche Lehrstunden müsste man eigentlich was zahlen,
oder Freibier stiften - oder Wein...

Werde mich revangieren.

es dankt und grüßt
der [gelöschter Benutzer]
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 16:19:20 nachm. von karmaka »

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung