Autor Thema: Stammtisch zur Mineralien Hamburg am 08.12.2018  (Gelesen 652 mal)

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3873
  • Der HOBA und ich...
Stammtisch zur Mineralien Hamburg am 08.12.2018
« am: Dezember 02, 2018, 08:09:56 vorm. »
Moin!

Auch in diesem Jahr wollen sich die Meteoriten-Freunde am Samstagabend wieder zu einer gemütlichen Runde treffen. Für alle, die noch Lust haben dazu zu stoßen und die bisher nicht mit mir in Verbindung stehen gilt:
Bitte sendet mir möglichst noch heute eine Nachricht. In diesem Jahr ist das Lokal recht klein und hat eine nur sehr begrenzte Anzahl an Plätzen - so dass ich für alle, die sich erst jetzt bei mir melden keine Garantien geben kann, aber ich werde es gerne versuchen...

Gruß

Ingo

Offline Pinchacus

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 361
Re: Stammtisch zur Mineralien Hamburg am 08.12.2018
« Antwort #1 am: Dezember 13, 2018, 08:48:08 vorm. »
Hi @ all,

gibt es noch Bilder von der Messe oder dem Treffen? Meine Taschenkamera hat leider schon zu Beginn etwas zuviel Gesteinsstaub im Objektiv gehabt und daraufhin den Dienst verweigert....
So lange Fiktionsapparaturen latente Illusionen nicht manifestieren können, ist eine Realisation des Illusionären latent Fiktiv!

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 501
Re: Stammtisch zur Mineralien Hamburg am 08.12.2018
« Antwort #2 am: Dezember 13, 2018, 22:06:26 nachm. »
Hallo Freunde,

es gab eine sehr gute Sonderausstellung zu Meteoriten mit einigen imposanten Exemplaren.

Unter anderen die Vollscheibe Elbogen mit dem Naturdruck im Buch, sowie das besonders schöne Eisen Dag 406.

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 501
Re: Stammtisch zur Mineralien Hamburg am 08.12.2018
« Antwort #3 am: Dezember 13, 2018, 22:08:49 nachm. »
Außerdem diese großen "Proben" von Bencubbin und Hoba.

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 501
Re: Stammtisch zur Mineralien Hamburg am 08.12.2018
« Antwort #4 am: Dezember 13, 2018, 22:13:04 nachm. »
Und ein paar besonders große und schöne Steine, u.a. Jilin und den selten zu bewundernden New Halfa, L4, Fall im Sudan am 8. November 1994.

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 501
Re: Stammtisch zur Mineralien Hamburg am 08.12.2018
« Antwort #5 am: Dezember 13, 2018, 22:20:43 nachm. »
Super: Krasnojarsk

Das Foto vom vielleicht schönsten mir bekannten Eisen "Digor" ist leider von schlechter Qualität. Durch das Vitrinenglas ist mir leider kein besseres gelungen. Rainer hat bestimmt noch schönere und welche von verschiedenen Seitenansichten.

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 501
Re: Stammtisch zur Mineralien Hamburg am 08.12.2018
« Antwort #6 am: Dezember 13, 2018, 22:24:59 nachm. »
Im Anschluss an die Börse gab´s noch weitere  interessante Neuigkeiten, nette Gespräche und gutes Essen.

Grüße
Sigrid

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 501
Re: Stammtisch zur Mineralien Hamburg am 08.12.2018
« Antwort #7 am: Dezember 13, 2018, 23:24:38 nachm. »
Nachtrag:

In der Meteoritenausstellung befand sich eine Vitrine mit Beispielen von Meteoriten, die als deutsche oder europäische Meteorite angemeldet werden sollten und sich aber als Wüsternfunde oder schon bekannte Funde entpuppt hatten.
Hier sind Fotos von "Brandlecht" und "Hanau".

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2494
Re: Stammtisch zur Mineralien Hamburg am 08.12.2018
« Antwort #8 am: Dezember 14, 2018, 07:15:09 vorm. »
Danke, Sigrid, für die schönen Einblicke in den HH Stammtisch. :super:

Und eine interessante Wendung:

In der Meteoritenausstellung befand sich eine Vitrine mit Beispielen von Meteoriten, die als deutsche oder europäische Meteorite angemeldet werden sollten und sich aber als Wüsternfunde oder schon bekannte Funde entpuppt hatten.
Hier sind Fotos von "Brandlecht"...

Offenbar wurde "Brandlecht Stone" mittlerweile also auch neben dem "Brandlecht Iron" offiziell als Fake enttarnt. Nach dem Stand der Dinge in diesem Forum sprach noch "vieles für einen authentischen Fund" ("Brandlecht (iron) - neuer deutscher Meteoritenfund" https://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=11389.msg142966;topicseen#msg142966):

Zitat
Text von rbartoschewitz am Oktober 18, 2017, 21:45:40 nachm.:
...das Ergebnis ist eindeutig: Ein Campo del Cielo Fragment aus großer Tiefe des präatmosphärischen Körpers. (...) Nach Konfrontation mit den eindeutigen wissenschaftlichen Ergebnissen und eindringlicher Nachfrage bleibt Ingtin trotzdem dabei, den Eisenmeteoriten an der dokumentierten Stelle gefunden zu haben. Die Untersuchung des Brandlecht Steins ist noch nicht endgültig abgeschlossen, doch es spricht vieles für einen authentischen Fund (...)

Wen wunderts?  :einaugeblinzel:

Bleibt nun noch abzuwarten, was in Sachen "Hocheppan" passiert...

Gruß
Andi



Metaphysik ist der Versuch, in einem verdunkelten Zimmer eine schwarze Katze zu fangen, die sich gar nicht darin befindet (Karl Valentin)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung