Autor Thema: Untergrund steinhart  (Gelesen 142 mal)

Offline Goldjulian

  • Gehilfe
  • Beiträge: 5
Untergrund steinhart
« am: Januar 11, 2022, 20:42:12 Nachmittag »
Hallo

Ich wasche manchmal an einem Bach im Odenwald. Und der Boden ist wirklich Steinhart. Für Rheingoldwäscher wie mich ist das natürlich eine Herrausforderung weil man am Rhein wie in einem Sandkasten in die Tiefe Kommt auch wenn Tiefe dort nicht nötig ist. Was soll ich tun. Es gibt da ja so Leute, die einen Fiskars Spaten nutzen. Funktioniert der besser, schlechter oder genau so gut wie eine normale Spatenschaufel? Oder soll ich einfach mehr Übung bekommen indem ich öfters an den Bach gehe?

Würde mich über Hilfe freuen

Julian

Offline BlackLabel

  • Privater Sponsor
  • Rat
  • *****
  • Beiträge: 124
Re: Untergrund steinhart
« Antwort #1 am: Januar 12, 2022, 07:22:58 Vormittag »
Hallo Julian,

Im Bachsediment ist es etwas mit Arbeit verbunden…

Die meisten Goldwäscher verwenden so genannte Spatenschaufeln. Die hintere Kante des Schaufelblattes ist abgekantet, um den Fuß aufzustellen. Eine normale Kante ruiniert Dir die Stiefel.

Beliebte Schaufeln sind US-Produkte (Truper Tru-Pro oder Jackson J-250) und nicht ganz billig, dafür halten sie aber auch eine Menge aus.
Vergiss die Edelstahlschaufeln/-spaten vom Discounter, die brechen schon beim Gartenumgraben.

Schaufel in den Boden, Fuß aufs Schaufelblatt und mit leichten Rührbewegungen zwischen die Steine dringen. Wenn die ersten großen Steine raus sind, geht es etwas besser.

Schau mal hier:
https://youtu.be/RVYWH3ev-W0

Mit guten Schaufeln kann man schon ganz gut hebeln, aber nicht übertrieben, dafür gibts Brecheisen.

Die kleinen, handlichen Schaufeln taugen nur fürs Handgepäck beim Prospektieren. Um bei 20 cm Wasserstand mehr als einen halben Meter ins Sediment zu kommen, brauchst Du eine normale, lange Schaufel.

Ganz wichtig: Wenn Du es bis zum Grundgestein (Bedrock) oder auf eine Lehmschicht (falscher Bedrock) geschafft hast, alles gründlich abräumen/absaugen (besonders Spalten, Ritzen, Vertiefungen). Dort liegt oft das Gold.

Viel Erfolg!

Beste Grüße Øle!

Offline Goldjulian

  • Gehilfe
  • Beiträge: 5
Re: Untergrund steinhart
« Antwort #2 am: Januar 12, 2022, 17:33:47 Nachmittag »
Danke für die Antwort

Am Samstag gehe ich vielleicht zum Bach und werde buddeln. Ui das wird spannend. In Disentis war ich schon dabei eine einfache Stelle zu suchen und habe dabei Abschied von einer Pfanne genommen, die weg geschwommen ist. Ich hatte zum Glück noch ne andere. Aber wenn man Gold finden will dann gibt es halt keine Aussenrum. Ich bemüh mich

Grüße Julian




Offline BlackLabel

  • Privater Sponsor
  • Rat
  • *****
  • Beiträge: 124
Re: Untergrund steinhart
« Antwort #3 am: Januar 12, 2022, 21:03:01 Nachmittag »
Die Pfanne war sicher eine Opfergabe…
Wenn Du nächstes Mal dort bist, gibts die Belohnung.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung