Autor Thema: Goldwaschen Mittelrhein  (Gelesen 129 mal)

Offline Goldjulian

  • Assistent
  • *
  • Beiträge: 12
Goldwaschen Mittelrhein
« am: April 30, 2022, 09:59:24 Vormittag »
Hallo :wc:

Heute gehts nach Lahnstein, weil wir dort morgen eine Maiwanderung machen. Dort ist natürlich auch der Rhein. Und wenn es schon am Niederrhein Gold gibt müsste es doch auch am Mittelrhein einiges geben oder? Also Gold habe ich dort zwar mal gefunden aber nur ganz ganz wenig und das obwohl dort sehr viel schwarzer Sand war. Und ich kenn nur einen auf yt, der öfters am Mittelrhein wäscht. Was er gefunden hat zeigt er allerdings nicht. könnt ihr mir sagen obs dort mehr oder weniger gibt oder ob es nur an der Stelle lag?

Würde mich über Hilfe freuen

Julian

Offline BlackLabel

  • Privater Sponsor
  • Rat
  • *****
  • Beiträge: 139
Re: Goldwaschen Mittelrhein
« Antwort #1 am: Mai 01, 2022, 04:08:18 Vormittag »
Moin Julian,

Ich kenne eine Stelle bei Darmstadt (also ca. 30 km südlich von dem von Dir genannten Bereich), an der sehr viel Blacksand liegt. Dort habe ich auch viele kleine Flitter gefunden. Seit langem will ich mir eine Highbankererweiterung für meine Rinne bauen, um dort mal vernünftig Material umsetzen zu können. Es geht dort nur um die Menge des verarbeitenden Materials.
Ich hatte dort 30-40 Mikroflitter (ca. 0,2 mm) pro Pfanne. Mein Gläschen vom Rhein ist noch fast leer. An dieser Stelle würde ich mit einem Highbanker 0,1-0,2 Gramm Gold pro Tag erwarten.

Versuche es einfach und bleib dran. Dort gibt es nur "viel" Gold, wenn man auch viel Material umsetzt.

Viel Erfolg!

Beste Grüße Øle!

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung