Autor Thema: Mineralientage München 2022  (Gelesen 3470 mal)

Offline grobibaer

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 396
Mineralientage München 2022
« am: September 03, 2022, 10:33:44 Vormittag »
Hallo zusammen,

als Münchner mache ich mal das Thema auf.
https://munichshow.de/
Das Ausstellerverzeichnis ist inzwischen auch gefüllt.

Der Termin liegt dieses Jahr auf dem letzten Oktoberfest-Wochenende.
Für Besucher mit Übernachtungswunsch (und Händler) sicher keine gute Wahl.

Viele Grüße,
Robert

Offline locastan

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 501
    • Allsky Bornheim
Re: Mineralientage München 2022
« Antwort #1 am: September 03, 2022, 20:11:53 Nachmittag »
Hi,

ja, meine Frau und ich haben uns schon über die Zimmerpreise gewundert.  :dizzy:

Gruß Mario.

Offline Buchit

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1083
Re: Mineralientage München 2022
« Antwort #2 am: Oktober 02, 2022, 09:25:19 Vormittag »
Hallo alle zusammen,

der Termin war nicht günstig, die Anfahrt beschwerlich (auf dem Messegelände herrscht offenbar rege Bautätigkeit), es waren nur drei Hallen mit Ausstellern besetzt, wiobei die erste praktisch auschhließlich Schmuck- und Juwelierwaren zum Gegenstand hatte, bekannte Gesichter habe ich auch leider keine gesehen - aber bin ich denn der Einzige, der bisher überhaupt dort war? :confused: Sonst gibt es doch meist am Freitag hier schon die ersten Berichte... :gruebel:

Gruß,
Holger

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1796
Re: Mineralientage München 2022
« Antwort #3 am: Oktober 02, 2022, 15:14:58 Nachmittag »
Hallo Holger,

liegt vielleicht daran, dass die Mineralientage mit den Wiesn zusammenfallen, da sind die Hotelzimmerpreise exorbitant. Zudem nimmt lässt das Angebot (zumindest für Eisen-Afficionados / Klassiker-Liebhaber wie mich) immer mehr nach.

Wir waren am Freitag kurz da, meine Bilanz ist ernüchternd. Früher gabs Wüsteneisen, Sikhotes, Schwarzkruster und andere Goodies im Kilobereich in Hülle und Fülle, heuer praktisch nichts. Mike Farmer hat mir berichtet, dass das Zeug alles nach China wanderte. Das einzig sensationelle Material aus seiner Schatulle war ein 891g Springwater-Endcut für 20.000 €, ein paar hübsche Springwater-Scheiben und der neue Aubritenfall (Rantila) für 125,- $/g. Da mich das Material optisch nicht sonderlich anspricht, habe ich da nicht zugegriffen.

Was gab es sonst noch? Mohammed Hmani hat ein paar hübsche Qued Mya 003 Individuals (C3-ungr.), diverse HEDs und Springwater-Scheiben sowie ein kleineres Taza-Eisen. Ein anderer Anbieter hatte eine 2kg schwere, schön präparierte Aletai-Scheibe. Bei Hanno und Phil gabs u.a. hübsche Tarda-Steinchen, ein stattliches Kheneg Ljouâd-Individual mit fast 100% Kruste sowie einen 3,3 kg schweren orientierten Ureiliten, der die Porto-Kasse sicher geleert hätte. Auch ein paar hübsche Mond-Scheiben (Bechar 003 und unkl. Material) habe ich gesehen.

Bei mir fanden eine 107g-Springwater-Scheibe und ein 280g Whitecourt-Schrapnell in die Sammlung eingang.

Grüße, DCOM  :prostbier:
« Letzte Änderung: Oktober 02, 2022, 15:59:40 Nachmittag von DCOM »

Offline JaH073

  • PremiumSponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2030
  • Meteoriten Verkauf unter www.strufe.net
    • HSSH Pirmasens Meteorite
Re: Mineralientage München 2022
« Antwort #4 am: Oktober 02, 2022, 22:34:23 Nachmittag »
Hallo Freunde,

die Münchner Börse 2022 ist bereits Geschichte.
Wie bereits von DCOM erwähnt, gab es an neuem Material nur der indische Fall von Mike Farmer.
Ich persönlich habe mir ein nettes Belegstück zugelegt, welches ich mir unter UV-Licht herausgesucht habe.

Bei den Marokkanern waren keine Neufunde vorhanden.

Am besten war für mich auf der Börse, daß man viele Freunde und Bekannte nach längerer Zeit mal wieder treffen konnte.

Es war auch Zeit geworden, das Münchner Freitagsfoto wieder zu knipsen.
Vielen Dank an die Fotografin Anna  :hut:

Bevor Fragen auftauchen - die Dame mit dem roten Kleid ist die amtierende Edelsteinkönigin von Idar Oberstein.
Sie wird jedes Jahr neu gewählt und ist eigentlich immer auf der Münchner Messe mit dabei.
Die anderen Herrschaften sollten mehr oder weniger bekannt sein.

Beste Grüße

Hanno
Je mehr Ecken und Kanten ein Diamant hat, umso mehr funkelt und strahlt der Stein.

Offline grobibaer

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 396
Re: Mineralientage München 2022
« Antwort #5 am: Oktober 03, 2022, 12:19:14 Nachmittag »
Hallo zusammen,

ich war samstags auf der Börse unterwegs und kann die Berichte nur bestätigen.
Mein einziger nennenswerter Einkauf war ebenfalls der fluoreszierende Aubritenfall.

Es war aber schon schön, einige bekannte Gesichter wieder zu sehen und
wieder mit der Szene in persönlichen Kontakt zu kommen.
Der Meteoriten-Expertentreff von Dieter war gut besucht. :talk:

Viele Grüße,
Robert

Offline Ben Austria

  • Privater Sponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 305
Re: Mineralientage München 2022
« Antwort #6 am: Oktober 03, 2022, 22:32:55 Nachmittag »
Hallo Zusammen,

also ich muss sagen, dass ich mich wieder richtig auf die Messe in München gefreut habe und vor allem auch auf zahlreiche Begegnungen und freundschaftlichen Austausch.

Ich muss jetzt nochmal ein herzliches Dankeschön in Richtung Gabi und Dieter Heinlein schicken. Obwohl ihr Terminkalender immer gut gefüllt ist, haben sie sich wiederum die Zeit genommen den Meteoriten-Expertentreff-Stand zu organisieren und gestalten und dabei alle Meteoritenfreunde herzlich empfangen, so dass die Gelegenheit zu einem regen Austausch über manchen Meteoritenfall und -fund geboten wurde  :talk:. Auch an Ralph und Martin vielen Dank, die auch stark vertreten waren und einen willkommen geheißen haben.
Anbei ein Playmobilszene „Meteoritensuche“ die auf dem Stand ausgestellt und von Gabi mit viel Feingefühl und Insiderwissen gestaltet wurde. Diese Playmobilausstellung war auch einer der Fundpunkte einer Kinderrallye - meiner Meinung nach ein tolles Highlight für Kinder neben einem Dino der immer wieder mal durch die Messebesucher lief und den ein oder anderen anbrüllte...

Offline Ben Austria

  • Privater Sponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 305
Re: Mineralientage München 2022
« Antwort #7 am: Oktober 03, 2022, 22:36:37 Nachmittag »
...Vom Messeangebot selbst gab es in Bezug auf Meteorite und Mineralien zwar weniger Neues, dennoch gab es bei vielen bereits genannten Ständen auch schönes und interessantes Material.
Hier ein paar Eindrücke meiner „Mitbringsel“:

Bild 1 zeigt einen frischen Fund aus Mauretanien (13 g). Es soll sich bei diesem Fund um einen L4 handeln. prov. Name „EHOH 002“.
Bild 2 zeigt eine wunderschöne Scheibe eines CVox3 (6,6 g) aus Hannos Angebot. Dazu schreibe ich jetzt noch nicht soviel, weil ich Hanno nichts vorwegnehmen möchte ;-). Aber die Scheibe spricht für sich.
Bild 3 zeigt eine Scheibe vom Aba Panu (11,4 g) mit einer interessanten Inklusion.

Offline Ben Austria

  • Privater Sponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 305
Re: Mineralientage München 2022
« Antwort #8 am: Oktober 03, 2022, 22:37:40 Nachmittag »
… weiter geht es mit einer – wie ich finde – sehr schönen Eucrite-Scheibe eines Mont Tessalit 001 (Fund 2021).
Durchaus als Highlight empfand ich den wunderschönen Aubritenfall Rantila (prov.) am Stand von Moritz Karl und Mike Farmer. Anbei ein Bild von den größeren Stücken. Natürlich musste ich mir auch davon ein Belegstückchen sichern.
Zuletzt noch ein Bild mit ein paar Angeboten von Mohammed Hmani wo man die Qued Mya 003 Stücken im linken unteren Eck sehen kann, die DCOM bereits erwähnt hat.

Darüber hinaus freute ich mich auch über ein paar Mineralien und Fossilien wie den Riesenseeigel aus St. Pankraz am Haunsberg oder verschiedene fossile Haizähne aus alten und neuen Fundstätten.

Hoffe ihr habt hiermit ein paar schöne Eindrücke bekommen. Hat mich sehr gefreut einige von euch getroffen zu haben und wünschen allen noch eine gute Nacht!

LG  :hut:
Ben

Offline KarlW

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 550
Re: Mineralientage München 2022
« Antwort #9 am: Oktober 04, 2022, 10:46:41 Vormittag »
Neben dem neuen Aubriten war auch der umwerfende in Ensisheim gezeigte 18 kg-Millbillillie wieder bei den Glanzlichtern.  :wow:
Aber, wie Ben schon schreibt, das Zusammentreffen ist das Eigentliche und das gemeinsame Warten, dass endlich der Himmel herunterfällt.

 :prostbier: Karl

Offline Andyr

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1187
Re: Mineralientage München 2022
« Antwort #10 am: Oktober 05, 2022, 08:35:33 Vormittag »
Neben dem neuen Aubriten war auch der umwerfende in Ensisheim gezeigte 18 kg-Millbillillie wieder bei den Glanzlichtern.  :wow:

18 kg-Millbillillie???  :wow: Den habe ich in Ensisheim gar nicht wahrgenommen :platt:
Gibt es Bilder davon?

Offline Wunderkammerad

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 663
Re: Mineralientage München 2022
« Antwort #11 am: Oktober 05, 2022, 20:14:41 Nachmittag »
Neben dem neuen Aubriten war auch der umwerfende in Ensisheim gezeigte 18 kg-Millbillillie wieder bei den Glanzlichtern.  :wow:

18 kg-Millbillillie???  :wow: Den habe ich in Ensisheim gar nicht wahrgenommen :platt:
Gibt es Bilder davon?
Grade so ging's mir auch. Wahrscheinlich nimmt man Dinge, die weitaus größer sind als normalerweise, schon aufgrund der schieren Größe nicht wahr.
Danke allerseits für die Berichte.

Offline KarlW

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 550
Re: Mineralientage München 2022
« Antwort #12 am: Oktober 06, 2022, 10:55:35 Vormittag »

[/quote]18 kg-Millbillillie??? Gibt es Bilder davon?[/quote]

Ja, gibt es: phantastische Fließlinien!  :wow:
Der spanische Aussteller ( in Ensisheim im Zelt) hatte das Fotografieren für private Zwecke erlaubt. Ich bitte um Verständnis, dass ich das ernst nehme, auch wenn vermutlich anderweitig Bilder längst zirkulieren.  :weissefahne:
Privat darf ich sie schon herzeigen.  :einaugeblinzel:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung