Autor Thema: Gefälschte Moldavite  (Gelesen 1602 mal)

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1839
Gefälschte Moldavite
« am: Dezember 21, 2007, 14:19:00 nachm. »
Auf der US-Liste gibt es Warnungen betreffemd gefälschter Moldavite. Unter Verdacht stehen Stücke wie dieses hier. Gefälschte Moldaviten gabe es schon früher (siehe IMCA-Bericht vom Juli 2005), aber die Fälschungen waren noch recht plump. Die neuen Stücke sind aber nun tatsächlich kaum noch von echten Moldaviten zu unterscheiden.

Es scheint ratsam, beim Kauf von Moldaviten größte Vorsicht walten zu lassen, insbesondere wenn die Stücke aus China oder Taiwan verschickt werden.

Der Verkäufer, der den obigen Moldaviten anbietet, bietet hier auch Libysches Wüstenglas an. Auch hier scheint Vorsicht die Mutter der Porzellankiste zu sein.

Nachdem das Massenweise auftreten von gefälschten marokkanischen Trilobiten und gefälschen chinesischen Keichousarus-Fossilien bereits dem Fossilienmark heimgesucht hat, scheint die Fälschungswelle nun leider auch die Meteoriten- und Tektitensammler unter uns erreicht zu haben...  x-04

Grüße, Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1468
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: Gefälschte Moldavite
« Antwort #1 am: Dezember 21, 2007, 14:43:32 nachm. »
und so werdense hergestellt:

http://de.wikipedia.org/wiki/Aerogel
Dsds

astro112233

  • Gast
Re: Gefälschte Moldavite
« Antwort #2 am: Dezember 21, 2007, 15:23:30 nachm. »
Kann nur sagen krank, echt abartig.

Danke für den Tipp.   x-08 

Gruß Konrad 

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8470
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Gefälschte Moldavite
« Antwort #3 am: Dezember 21, 2007, 15:53:38 nachm. »
Hallo Leute,

ich bin entsetzt. :wehe: Auf welches Sammelgebiet kann man denn nur noch aus weichen, um nicht besch..... zu werden.
Selbst die Überraschungseierfiguren werden seit vielen Jahren gefälscht. Man soll sie wohl nur an der Rubbeligkeit zwischen den Fingern unterscheiden können. Spezielle Einzelfiguren werden bei ebay zwischen 400,- und 600,- € das Stück gehandelt - kaum zu glauben  :gruebel: .

 x-10   MetGold   xalt

hier wohl einer der teuersten:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung