Autor Thema: Um welches Mineral handelt es sich? -Fundort: Katzhütte-  (Gelesen 1861 mal)

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1964
Um welches Mineral handelt es sich? -Fundort: Katzhütte-
« am: Oktober 31, 2008, 21:28:34 Nachmittag »
Hallo Forenmitglieder!

Unter dem Mikroskop habe ich einen Pyrit/Quarz von Katzhütte untersucht.
Dabei sind mir in den krustenförmigen gelblichen Erosionsbereichen gelbliche-orangene "Bällchen" aufgefallen.

Um welches Mineral könnte es sich hierbei handeln?
Könnte es eine Arsenverbindung sein?

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim
« Letzte Änderung: Oktober 31, 2008, 21:43:44 Nachmittag von Hungriger Wolf »

Peter5

  • Gast
Re: Um welches Mineral handelt es sich? -Fundort: Katzhütte-
« Antwort #1 am: November 01, 2008, 07:00:09 Vormittag »
Hallo Achim,

ohne nähere Angaben, wo dieses Katzhütte genau liegt (näherer größerer Ort) ist es leider unmöglich, eine auch nur annähernde Bestimmung per Fotoidentifikation durchzuführen. :traurig:
Sobald ich weiß ob von dort As-reiche oder andere Vorkommen bekannt sind, kann man die Geschichte wenigstens schon mal eingrenzen.

Handelt es sich um Katzhütte in Thüringen nahe Schwarzatal (lt. Wikipedia)? Wer sagt mir denn, dass es nicht auch noch 10 weitere Orte namens "Katzhütte" verteilt in ganz Deutschland gibt?
Mindat.org gibt jedenfalls nichts her.

Falls es in Thüringen liegt ..hier sind alle bekannteren Lagerstätten Thüringens aufgeführt ..
Bitte den richtigen Ort auswählen.. ist ja nur "ne kleine Auswahl".. :laughing:

http://www.mindat.org/lsearch.php?loc=th%C3%BCringen

und hier sind alle Mineralien Thüringens aufgeführt.. bitteschön.. :smile:

http://www.mindat.org/loc-21253.html


Gruß Peter5 .. :winke:


Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1964
Re: Um welches Mineral handelt es sich? -Fundort: Katzhütte-
« Antwort #2 am: November 01, 2008, 12:25:09 Nachmittag »
Hallo Peter5!

Ja, das Mineral (gelbliche Mineralkügelchen) habe ich bei Katzhütte in Thüringen/Schwarzatal gefunden.
Sie sind mir erst unter dem Mikroskop aufgefallen!

Könnte es eine Arsenverbindung sein?

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

Peter5

  • Gast
Re: Um welches Mineral handelt es sich? -Fundort: Katzhütte-
« Antwort #3 am: November 02, 2008, 06:43:05 Vormittag »
Hallo Achim,

Zitat
Könnte es eine Arsenverbindung sein?

Da ich keine Unterlagen/Infos über die Mineralogie von dort habe bzw. ermitteln konnte, können die "Kügelchen" zunächst mal alles Mögliche darstellen.

Wenn ich nach dem Foto gehe, würde ich sogar bezweifeln, dass es sich bei den Kügelchen überhaupt um Minerale handelt. Könnten ja theoretisch auch "zusammengeballte" bzw. abgerollte Reste von organischem Material (Algen, sonst. Organismen etc.) sein? Könnten aber auch röntgenamorphe Kügelchen sein, wie ich sie schon bei Oberschulenberg im Harz gefunden hatte und mir zunächst etwas von Beaverit erzählt wurde; nach Analyse waren die Kügelchen dann doch nur röntgenamorph.. könnten aber auch Calcit-Kügelchen sein (mach mal einen HCL-Test.. :smile:)..
..da eben auch auf dem Foto keine klare Kristallform erkennbar ist (sondern nur kuglige Aggregate), kann es, wie gesagt, alles Mögliche sein..ob As-Verbindung..da müsste man dann am besten vielleicht mal eine chemische qualitative Schnellanalyse der Kationen und Anionen wagen ?.. :smile:

Sorry, dass ich Dir dazu nicht viel weiterhelfen konnte.  :gruebel:

Gruß Peter5 .. :winke:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung