Autor Thema: Innere Werte!  (Gelesen 5014 mal)

Offline JaH073

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1840
  • Meteoriten Verkauf unter www.strufe.net
    • HSSH Pirmasens Meteorite
Re: Innere Werte!
« Antwort #15 am: Oktober 27, 2008, 22:24:39 nachm. »

und für diejenigen welche es gerne bunt haben hier noch ein Beispiel

Gruß

Hanno
Es tut mir leid wenn ich deine Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger.

Offline JaH073

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1840
  • Meteoriten Verkauf unter www.strufe.net
    • HSSH Pirmasens Meteorite
Re: Innere Werte!
« Antwort #16 am: Oktober 27, 2008, 22:26:52 nachm. »

...........einen hab ich noch..........

Gruß

Hanno
Es tut mir leid wenn ich deine Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger.

Thin Section

  • Gast
Re: Innere Werte!
« Antwort #17 am: Oktober 27, 2008, 23:59:26 nachm. »
Allende schrieb:

Zitat
Meinst Du so etwas - z.B. Naryilco, LL6-Edelbrekzie aus Australien - mit "innere Werte"?

Sandro antwortete:

Zitat
genau das hab ich gemeint.

Dann meinst Du bestimmt auch was in der Richtung!

Bernd :winke:

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4668
Re: Innere Werte!
« Antwort #18 am: Oktober 28, 2008, 00:07:59 vorm. »
Auch nicht schlecht,
der Black-Queen-Diogenit NWA 5177.
Ein Juwel.
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Allende

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 806
Re: Innere Werte!
« Antwort #19 am: Oktober 28, 2008, 15:14:39 nachm. »
Und noch etwas mit „inneren Werten“, diesmal aus den Reich der Eisen:

Albion, Whitman County, Washington, U.S.A.
Klasse: Eisen, IVA, Of (0,28 mm)
Fund: 1966
Gesamtgewicht: Einzelmasse, 12.28 kg, gefunden in einem Weizenfeld neben dem Palouse River in Albion

Bemerkenswert sind die „drusy vugs“ (Löcher), deren Entstehungsgeschichte noch nicht zu 100% geklärt ist. Man geht heute aber davon aus, das diese Löcher durch Schockeinwirkung mit partieller Gefügeschmelzung entstanden sind. Derartige Löcher sind bislang nur aus dem feinen Oktaedriten Albion bekannt.  :wow:

Eine echte, wahre Rarität und schön anzusehen dazu!

Gruss, Allende  :winke:

Plagioklas

  • Gast
Re: Innere Werte!
« Antwort #20 am: Oktober 28, 2008, 15:55:00 nachm. »
Hallo,
Geiles Teil dieser Albion  :eek:.

Man sollte aber mal davon ausgehen, dass dort irgendwas mit den Einschlüssen passiert ist. Vielleicht sind sie teilweise flüssig gewesen, als das Eisen noch fest war und wurden dann über jahrmillionen von ger Grundmasse absorbiert.
Gruß
Plagioklas

Offline styria-met

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 344
  • styria-met
Innere Werte!
« Antwort #21 am: Oktober 28, 2008, 17:21:24 nachm. »
klein aber fein I  :smile:
nothing shocks me, I´m a scientist :)

Offline styria-met

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 344
  • styria-met
Re: Innere Werte!
« Antwort #22 am: Oktober 28, 2008, 17:23:08 nachm. »
klein aber fein II  :smile:
nothing shocks me, I´m a scientist :)

Offline styria-met

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 344
  • styria-met
Re: Innere Werte!
« Antwort #23 am: Oktober 28, 2008, 17:33:33 nachm. »
klein aber fein III  :smile:

Grüße,
Stefan
nothing shocks me, I´m a scientist :)

Thin Section

  • Gast
Re: Innere Werte!
« Antwort #24 am: Oktober 28, 2008, 17:50:25 nachm. »
Allende schrieb:

Zitat
Man geht heute aber davon aus, das diese Löcher durch Schockeinwirkung mit partieller Gefügeschmelzung entstanden sind.

Plagioklas kommentierte:

Zitat
Vielleicht sind sie teilweise flüssig gewesen

Guten Abend miteinander, :winke:

Hier zwei Abstracts aus Meteoritics zu diesen drusy vugs. Beide Autorenteams schließen allerdings eine primäre Schockeinwirkung aus und favorisieren stattdessen eine "fluid phase – most likely a vapor - that passed through the mass of iron at a late stage in its history":

Petaev M.E. et al. (1996) Drusy vugs in the Albion iron meteorite: Early speculations on the origin (abs. Meteoritics 31-4, 1996, A107): "both* scenarios are inconsistent with formation by shock ubiquitous in many IVA irons."

*Das Forscherteam um Petaev untersuchte zwei mögliche Szenarien

Marvin U.B. et al. (1996) Drusy vugs in the Albion iron meteorite: Mineralogy and textures (abs. Meteoritics 31-4, 1996, A083): "We have observed no evidence of shock metamorphism in the meteorite."

Szenario hin, Szenario her, ... tolles Eisen!

Bernd :hut:

Offline styria-met

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 344
  • styria-met
Re: Innere Werte!
« Antwort #25 am: Oktober 28, 2008, 17:51:38 nachm. »
für ganz neugierige  :einaugeblinzel:
und wer gerne mehr von meiner Sammlung sehen will  :smile:

http://www.flickr.com/photos/30359576@N06/sets/72157607200710681/

Stefan
nothing shocks me, I´m a scientist :)

Plagioklas

  • Gast
Re: Innere Werte!
« Antwort #26 am: Oktober 28, 2008, 18:37:02 nachm. »
Hallo,
Zitat
Hier zwei Abstracts aus Meteoritics zu diesen drusy vugs. Beide Autorenteams schließen allerdings eine primäre Schockeinwirkung aus und favorisieren stattdessen eine "fluid phase – most likely a vapor - that passed through the mass of iron at a late stage in its history":

Genau das meinte ich. ....hmm, wie viel verdienen die so genannten Professoren die meinten, dass es durch Schock entstand :lacher:? Ich denke manche verdienen definitiv einiges zu viel.
Gruß
Plagioklas

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1485
  • Kometenfalter
Re: Innere Werte!
« Antwort #27 am: Oktober 28, 2008, 22:21:26 nachm. »
Hallo Freunde  :winke: ,

also als sehr schön empfinde ich auch den "Leoparden" (NWA 4901), der mit seinen pairings gerade mal auf ein TKW von 950g kommt und ein einzigartiges Material auf unserer Erde darstellt. Die Herkunft dieses basaltischen Achondriten ist noch unklar - neben einigen verdächtigen Asteroiden (z.B. 1459 Magnya) kam auch Merkur schon als parentbody ins Visier. Hier ein Bild meiner 5,577g Scheibe:

 :prostbier:
Dirk

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1485
  • Kometenfalter
Re: Innere Werte!
« Antwort #28 am: Oktober 28, 2008, 22:31:38 nachm. »
... und mein Lieblings L3er ist der NWA 5243 :

 :winke:
Dirk


Thin Section

  • Gast
Re: Innere Werte!
« Antwort #29 am: Oktober 29, 2008, 16:59:12 nachm. »
Hallo Dirk und "Liebhaber Innerer Werte", :winke:

Ja, das ist schon wirklich einzigartiges Material! Ich besitze aus der Pairing-Gruppe NWA 011, NWA 2400, NWA 2976, NWA 4587, NWA 4901, lediglich 0.914 Gramm vom NWA 4587 – aber ganz dünn geschnitten, sodaß es ein beachtliches Scheibchen ist! Laut Met.Bull. besteht übrigens Ähnlichkeit mit (a) Ibitira und (b) EET 90020.

Hier mal innere Werte im wahrsten Sinn des Wortes und im Doppelpack (eigentlich ist es ja ein Dreierpack). Manche Sammler meinen, es sei ein Odessa, während andere meinen, es sei ein Canyon Diablo. Gekauft habe ich ihn vor ca. 20 Jahren von Hans Rodewald als einen Canyon Diablo. Wie schwer es manchmal ist, C.D. von Odessa zu unterscheiden, zeigt ein Blick auf die Bilder auf den Seiten 384 und 937 bei Buchwald:

BUCHWALD V.F. (1975) Handbook of Iron Meteorites, Volume 2, p. 384.
BUCHWALD V.F. (1975) Handbook of Iron Meteorites, Volume 3, p. 937.

Herzliche Grüße,

Bernd :hut:


 

   Impressum --- Datenschutzerklärung