Autor Thema: ISS-Werkzeugtasche am Abendhimmel sichtbar  (Gelesen 2366 mal)

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1982
ISS-Werkzeugtasche am Abendhimmel sichtbar
« am: November 25, 2008, 12:34:10 Nachmittag »
Ich werd nicht mehr :wow: Abends gibt's auch was für die Frauen am Himmel zu sehen..... :lacher:

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/235881

http://www.n-tv.de/1058718.html

http://www.google.de/search?hl=de&q=tasche+abendhimmel&meta=

na dann fröhliches anschauen  :lacher:

Gruß  :winke:

Andreas
« Letzte Änderung: November 25, 2008, 13:11:12 Nachmittag von ganimet »
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Offline lithoraptor

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4010
  • Der HOBA und ich...
Re: ISS-Werkzeugtasche am Abendhimmel sichtbar
« Antwort #1 am: November 25, 2008, 13:21:24 Nachmittag »
Tja, nur Anschauen hilft ja nich, dieses Täschchen können sie doch nicht kaufen!  :lacher:

Gruß  :winke:

Ingo

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: ISS-Werkzeugtasche am Abendhimmel sichtbar
« Antwort #2 am: November 25, 2008, 20:05:43 Nachmittag »
Aber eigentlich schon interessant als Nachricht - z. B. die, daß es der ISS zeitlich
vorausfliegt. Was ja bedeutet: es hat von den Bahnparametern her schon eine
insgesamt leicht niedrigere Umlaufhöhe im Mittel und also auch eine leicht geringere
Umlaufzeit um die Erde, was dann wiederum das "Vorausfliegen" erklärt... Und es
wird also bald in die Erdatmosphäre eintreten und verglühen (...freilich, ohne bei der
Masse als Meteorit auf die Erde zu gelangen!...), weil es ja nicht mehr auf größere
Höhen geboostet werden kann, so wie die ISS. Wer das Täschchen jetzt noch sieht,
ist einer der Letzten, die es sehen werden - es wird zuletzt, wo auch immer, einen
Plasmaschweif hinter sich her ziehen, aber einen, der sich aus dem denkbar flachsten
Winkel eines Reentry her ableitet, also sachte zuerst, dann stärker, dann maximal,
und "zack wech ist das Ding!", mit maximal zuletzt knapp unter 8 km/sec, also deutlich
langsamer als der typische Meteoritenfall... Falls es nachts local time ist, gibt es einen
schönen langsamen Feuerball, falls es tags local time ist, wird man kaum was sehen.
Man kann es nicht vorhersagen, wann und wo, bis auf ein paar wenige Minuten vorher.

Genau so!

Alex



« Letzte Änderung: November 25, 2008, 20:21:59 Nachmittag von gsac »

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: ISS-Werkzeugtasche am Abendhimmel sichtbar
« Antwort #3 am: November 25, 2008, 20:26:09 Nachmittag »
Tja, nur Anschauen hilft ja nich, dieses Täschchen können sie doch nicht kaufen!  :lacher:

Vielleicht kann man es noch sehen, wenn man im richtigen Moment an die richtige Stelle guckt,
aber ich würde mal schätzen, nicht heller als mag +6 oder so, bei der Größe und Entfernung...

Und sehr bald ist es eh nicht mehr zu sehen, weil es dann verglüht sein wird. "Heavens-Above"
scheint es bisher noch nicht ins Programm genommen zu haben, also ist man dann eh auf die
Two Line Elements der NASA und eigene Rechenprogramme für den Standort angewiesen, was
es nicht leichter macht.

Wer "die Tasche" als seinen ganz persönlichen visuellen Erfolg verbucht, ist --> ein Held!  :super:

Alex

[PS: ein Taschenheld ist, wer seiner Frau die Tasche hält! Am besten: - auf!... :einaugeblinzel:]
« Letzte Änderung: November 25, 2008, 20:44:27 Nachmittag von gsac »

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: ISS-Werkzeugtasche am Abendhimmel sichtbar
« Antwort #4 am: November 25, 2008, 22:14:16 Nachmittag »
Hallo,

Verbesserungsvorschlag für die NASA:

Frauenwerkzeugtaschen :weissefahne: immer mit Peilsender und Fallschirm ausrüsten, da kann man es nach der Landung wiederverwenden.

Im übrigen ist mir völlig unklar, warum beim Ausstieg sowas nicht prinzipiell an einer Fangleine hängen muß!

 :winken:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

astro112233

  • Gast
Re: ISS-Werkzeugtasche am Abendhimmel sichtbar
« Antwort #5 am: November 26, 2008, 09:21:33 Vormittag »
Hallöchen,  :winke:

diese Nachricht ist ja nun überall in den Medien zu hören. Allerdings kann ich mir persönlich nicht so recht vorstellen, dass ein Interessierter die „winzige“ Werkzeugtasche als fahlen Lichtpunkt erspähen kann.

Der Einsatz eines guten Fernglases ist zwingend. Des Weiteren verläuft die derzeitige „Werkzeugtaschen-Bahn“ extrem horizontnah. Wie auch die Bahn der ISS.

Problem, der negative Einfluss der Extinktion, Schwächung des Lichts von Himmelskörpern beim Durchgang durch die Erdatmosphäre. Je horizontnäher, desto stärker die Extinktion. Außerdem verschlechtern Dunst und Streulicht massiv die Beobachtung. 

Also, wenn überhaupt, einen dunklen Standort mit guter Horizontsicht aufsuchen.

Anbei die ISS Überflugdaten für die nächsten Tage. Großregion Bodensee.
http://www.heavens-above.com/PassSummary.asp?lat=47.767&lng=8.833&alt=440&loc=Singen&TZ=CET&satid=25544

Das Foto zeigt die vorbeiziehende ISS am Sternenhimmel.       



Kurz-Info
Die Internationale Raumstation ISS durcheilte am 13. März 2005 gegen 20:11 Mez. die Region des Kleinen Bären ( Kleiner Wagen. In der oberen Bildmitte sehen Sie den berühmten Polarstern ( Polaris ), um den sich das Himmelsgewölbe dreht. Die ISS benötigt für einen Erdumlauf 90 Minuten. Das entspricht einer Relativgeschwindigkeit von rasanten 29000 km/h. Die ISS zieht in einer Höhe von 400 km ü.NN ihre um 51°36´ geneigte Um-laufbahn um die Erde.

Aufnahme-Daten: Digitalkamera Canon EOS 300D - Brennweite 40mm - Belichtungszeit 35s - Blende 4.5 - Empfindlichkeit 800 ISO - Tobias Dietrich VSS

Gruß Konrad  :hut:   

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung