Autor Thema: Meteoritenexperten/-(Hobby)jäger für Reportage in der Financial Times gesucht  (Gelesen 2040 mal)

Gordon Detels

  • Gast
Hallo!

Mein Name ist Gordon Detels und ich arbeite als freiberuflicher Journalist. Die Financial Times hat mich nun gebeten mich für einen größeren Artikel in der Financial Times in das Thema Meteoritenjagd reinzufuchsen. Nun bin ich auf der Suche nach Experten und/oder Meteoriten(hobby)jägern, die mir als Laien die eine oder andere Frage beantworten können und vielleicht einige interessante Anekdoten aus der eigenen Jagd erzählen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn sich jemand/ganz viele bei mir melden - gerne können Sie diesen Aufruf auch an Freunde oder Bekannte weiterleiten.

Gerne würde ich mich auch bei Interesse mit jemandem treffen, weil da immer mehr rauskommt, als "nur" am Telefon. Da ich in München wohne wäre es ideal wenn das Treffen hier oder in Süddeutschland stattfinden könnte.

Meine Kontaktdaten:
GordonDetels@me.com
0171/5300104

Ich bedanke mich jetzt schon für die ganz vielen Mails und Anrufe :-)

Alles Liebe bis dahin,
guten Rutsch,
Gordon Detels

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3894
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteoritenexperten/-(Hobby)jäger für Reportage in der Financial Times gesucht
« Antwort #1 am: Dezember 29, 2008, 15:25:38 nachm. »
Jaaaaa, SUUUUUPER!  :si06: :si06: :si06:

Los Süddeutschländer und Angrenzer, ran an Speck, da kann man das Hobby doch mal vernünftig publik machen. Martin oder evtl. "Allende" (so mal als Vorschläge von mir), wie sieht es aus bei Euch???

Ingo

Thin Section

  • Gast
Re: Meteoritenexperten/-(Hobby)jäger für Reportage in der Financial Times gesucht
« Antwort #2 am: Dezember 29, 2008, 17:11:53 nachm. »
... oder die "Neuschwansteiner" und/oder Thomas Grau. Jetzt kann man mal "alle Theorie nicht grau sein lassen".  :si06:

Bernd

ironmet

  • Gast
Re: Meteoritenexperten/-(Hobby)jäger für Reportage in der Financial Times gesucht
« Antwort #3 am: Dezember 29, 2008, 17:15:20 nachm. »
Hallo Gordon und Bernd,

ja,ich würde auch den Thomas Grau vorschlagen!! :si06:

Wohnt zwar in der ganz anderen Richtung.
Aber manchmal lohnt es sich eben,auch mal etwas weiter zu fahren... :fluester:

Viele Grüße Mirko :hut:

Offline pallasit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1112
Re: Meteoritenexperten/-(Hobby)jäger für Reportage in der Financial Times gesucht
« Antwort #4 am: Dezember 29, 2008, 17:48:14 nachm. »
Hallo,

Wem haben wir eigentlich die ganze Sache mit den Wüstenmeteoriten zu verdanken? War das wirklich ein Deutscher irgendwann in den 80ern, dem die Anreicherung in den heißen Wüsten aufgefallen ist. Könnt ihr diese Info bestätigen. Wenn ich mich recht erinnere, lebt er irgendwo bei Karlsruhe.

Grüsse Willi  :si03:

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6231
Re: Meteoritenexperten/-(Hobby)jäger für Reportage in der Financial Times gesucht
« Antwort #5 am: Dezember 29, 2008, 20:05:29 nachm. »
Wem haben wir eigentlich die ganze Sache mit den Wüstenmeteoriten zu verdanken? War das wirklich ein Deutscher irgendwann in den 80ern, dem die Anreicherung in den heißen Wüsten aufgefallen ist. Könnt ihr diese Info bestätigen. Wenn ich mich recht erinnere, lebt er irgendwo bei Karlsruhe.

Hallo Willi,

einer der Wüstenpioniere, was die Meteorite angeht, ist tatsächlich ein Deutscher,
und zwar R. Welz, der noch vor Beginn des NWA-Zeitalters große Sucherfolge hatte.
Ich zitiere dazu jetzt mal aus einem Posting von Norbert Classen auf der US-Mailliste,
das dort archiviert ist (8. Juni 2005, 15:46:15):

"...The finder of DaG 113, Rainhard Welz, was one of the pioneers of hot desert
meteorite hunting, and he's the same person who found the first lunar on the
Northern hemisphere, DaG 262 (he also recovered most of the early Acfers,
DaGs, and HaHs). These were different times, and without this guy, and some
other brave boys there would have been no gold rush in Oman or NWA. My
respect goes where respect is due. Kudos to these pioneers, whatever they
were thinking when cutting an oriented OC...."


Ich persönlich habe Herrn Welz übrigens den ersten LL4er in meiner Sammlung zu
verdanken, und was er mit dem Fund von DaG 262 historisch losgetreten hat, ist ja
hinlänglich bekannt. Er hat sich nach weiteren Erfolgen dann ins Private zurückgezogen
und tritt meines Wissens heute nirgendwo mehr "in der Szene" in Erscheinung. Wer
mehr erfahren möchte, kontaktiere z. B. unser Ehrenmitglied Walter Zeitschel, oder ein
paar der anderen erfahrenen Altsammler vom Forum...

:si05: Alex

PS: was übrigens Herrn Detels Anfrage betrifft, so würde ich ihm den oben erwähnten
Norbert Classen als Gesprächspartner empfehlen. Norbert ist ja selber Journalist, weiß
also, "welche Sprache zu sprechen ist", hat eine der bedeutendsten planetaren Sammlun-
gen weltweit, ist Präsident der I.M.C.A. und wohnt zufällig auch noch im Süden. Auch die
anderen, schon genannten Sammler wären sicherlich sehr geeignet, dem Herrn Detels
ein solides Fundament für seinen Meteoritenartikel in der Financial Times zu verschaffen.

MeteoritenanundVerkauf

  • Gast
Re: Meteoritenexperten/-(Hobby)jäger für Reportage in der Financial Times gesucht
« Antwort #6 am: Dezember 29, 2008, 21:47:01 nachm. »
Hallo Gordon,
meiner Meinung nach tun sich da einige Namen auf, die es sich lohnen würde mal zu kontaktieren.

Süddeutsch bietet sich natürlich Martin Altmann geradezu an. http://www.chladnis-heirs.com/ Er ist Experte was den Meteoritenmarkt an sich angeht. Is ja auch Händler von Beruf. Über ihn bieten sich eventuell Kontakte zu seinem Partner Stefan Ralew http://www.meteoriten.com/sr-kon.html und Svend Buhl an, hier Svends Seite:  http://www.niger-meteorite-recon.de/en/Bassikounou_Meteorite_5.htm  Svend hat die mit Abstand am besten dokumentierten Such-/Fundberichte online finde ich...

Davon abgesehen, dass Martin Altmann ein Münchner Original ist - leistet er unermüdlich Aufklärungsarbeit hier im Forum. Wenn der mal in Rage ist, kann ein Vortrag auch bisserl länger dauern, gell Martin.  Also; viel Input und lustig ist er obendrauf auch noch. Ein nie versiegender lustiger Quell von Informationen.

Desweiteren bieten sich Thomas Grau (Experte für die Flugphase der Meteorite, und Glückskind das schon so einige male auf der Meteoritenjagd sehr erfolgreich war !) http://www.ausgangspunkt-erde.de/Kontakt/Kontakt.html und Norbert Classen (Mond und Marsexperte) http://www.meteoris.de/contact/ als reiche Informationsquellen an.

Eventuell lohnt auch ein Abstecher nach Hanau, zum Urgestein der Deutschen Sammlergemeinde; zu Walter Zeitschel und seiner Frau Niki. Er hat sozusagen als einer der ersten Deutschen auf unzähligen Reisen das erste überhaupt erhältliche meteoritische Material damals in Deutschland den wenigen Sammlern zugänglich gemacht. Und ich kann dir sagen; wenn du Anekdoten suchst - bist du bei Walter grad richtig !  Da versprech ich nicht zu viel. Einen Tag kriegst da locker rum, und zwar so  - als ob´s ne Viertelstunde gewesen währ...  der hat Geschichten zu erzählen. Wurde damals (eiserner Vorhang war noch) z.B. in der Tschechei verhaftet, als er auf der Jagd nach Moldaviten war.

Macht der Thomas Kurtz eigentlich noch aktiv mit ?  Hab nur das hier auf die Schnelle gefunden; war ja bei der Neuschwansteinsuche dabei: http://www.meteoriten.com/meteoritensuche.html   Desweiteren hat Hanno Strufe sicher einiges u berichten; hat selbst schon in der Wüste gesucht   http://www.strufe.net/index2.php  Ahhh; natürlich nit vergessen - den Dieter Heinlein, der damals mit bei der Neuschwansteinsuche dabei war. Er wohnt ja auch eher südlich. Und er betreut ja auch das Feuerkugelnetz in Deutschland !  http://www.meteorites.homepage.t-online.de/

Also; das sind meine "innerdeutschen" Tipps.  Gibt sicher noch mehr interessante "Typen" und Geschichten. Aber ich finde, wer was ganz besonderes zu berichten hat - kann sich ja auch mal zu Wort melden.  Ich hoffe, dass die Sache mit den Links dir die Recherche erleichtert..

Viele Grüße aus Franken - Micha    :hut:

Gordon Detels

  • Gast
DANKE! Meteoritenexperten/-(Hobby)jäger für Reportage
« Antwort #7 am: Januar 06, 2009, 12:29:38 nachm. »
Hallo!

Herzlichen Dank für die vielen Tipps hier und per E-Mail. Ich habe jetzt viele Experten von Euch/Ihnen genannt bekommen und werde mich nun bei diesen melden. Mehr Hilfe brauche ich dann an dieser Stelle und im Forum nicht mehr.

Nochmals vielen Dank!

Gruß,
Gordon Detels

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung