Autor Thema: Treysa-Fall vor genau 105 Jahren  (Gelesen 216 mal)

Offline Allende

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 852
Treysa-Fall vor genau 105 Jahren
« am: April 03, 2021, 21:07:34 Nachmittag »
Hallo Forum,

heute am Nachmittag vor genau 105 Jahren in das Treysa-Eisen vom Himmel in den Rommershausener Wald (nahe bei Treysa) gefallen.

Die meisten von Euch kennen vielleicht die interessante Geschichte um das schöne Eisen, dessen Hauptmasse (immerhin noch ca. 48 kg) noch heute im Mineralogischen Museum der Universität zu Marburg zu bestaunen ist. Zum 100-jährigen Falljubiläum, also heute vor fünf Jahren, gab es dazu ein Meteoriten-Kolloquium, dass von Rainer Bartoschewitz organisiert wurde, inklusive Fallortbesichtigung und Enthüllung einer Gedenktafel. Die Veranstaltung war gut besucht, es gab vielseitige Vorträge zum Treysa-Eisen zu hören.

Ich hatte eine kleine Treysa-Teilscheibe im Vorfeld des Meteoriten-Kolloquiums dazu metallographisch näher unter die Lupe genommen und mit meinen metallographischen Bildern "ein wenig Farbe" in das Kolloquium gebracht.

Da nicht alle von Euch, eigentlich nur wenige Forum-Teilnehmer/innen am Kolloquium teilgenommen hatten und entsprechend auch nicht wirklich viele Fachkollegen meine Metallographiebilder von dem spannenden Eisen kennen, möchte ich Euch hiermit gerne einladen, das heutige Meteorite Picture of the Day (MPOD) anzuschauen (www.tucsonmeteorites.con, April 03, 2021). Dort sind insgesamt eine schöne Anzahl metallographischer Aufnahmen einer Farbätzung der von mir präparierten kleinen Teilscheibe zu sehen. Erklärungen gibt es zu jedem Bild. Auch ist ein Verweis auf einen weiteren heutigen Treysa-Beitrag im Facebook in der Gruppe "Historic Meteorites" mit weiteren Bildern gemacht.

Viel Spass bei der Durchsicht der Bilder und Texte für die interessierten Fachkollegen/innen unter Euch. Ich meine, einen Blick darauf zu werfen lohnt sich.

Ostergrüsse  :os00:
Allende  :hut:

Offline Allende

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 852
Re: Treysa-Fall vor genau 105 Jahren
« Antwort #1 am: April 03, 2021, 21:13:02 Nachmittag »
Tipselfeeler: www.tucsonmeteorites.con  :bid: Das geht ja gar nicht  :fingerzeig:

Richtig ist folgende Internet-Adresse: www.tucsonmeteorites.com  :wc:

Grüsse
Allende


[EDIT: URL im Auftrag vom Admin geändert.]
« Letzte Änderung: April 05, 2021, 16:50:29 Nachmittag von Gibeon2010 »

Offline Gibeon2010

  • Technischer Supporter
  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1313
Re: Treysa-Fall vor genau 105 Jahren
« Antwort #2 am: April 04, 2021, 07:25:02 Vormittag »
Hallo Jürgen, hallo Forum,

ich war damals dabei, also beim Kolloquium, und kann nur bestätigen, das es äußerst interessant war.

Ich besitze zwar keine Scheibe von meinem "Heimatmeteoriten", aber eine Astscheibe von der Buche, gegen die der Meteorit prallte, bevor er aufschlug. Beim Kolloquium brachte der hiesige Ortschronist einen Ast des Baumes mit, den er noch retten konnte, bevor die Buche, die einem Sturm zum Opfer fiel, gänzlich zersägt wurde. Von diesem Ast konnte sich jeder, der wollte, eine Scheibe abschneiden.

« Letzte Änderung: April 05, 2021, 16:50:58 Nachmittag von Gibeon2010 »
Viele Grüße
Jens

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung