Autor Thema: Schwarzes Loch  (Gelesen 1384 mal)

Offline Allende

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 767
Schwarzes Loch
« am: Januar 28, 2009, 18:30:58 nachm. »
 :laughing:

Gruss, Allende

Peter5

  • Gast
Re: Schwarzes Loch
« Antwort #1 am: Januar 28, 2009, 18:59:32 nachm. »
 :laughing: :laughing: :laughing: :laughing: :super: :super: :super: :hut: :hut: :hut:

Ich muss doch gleich mal unter meiner Spüle nachschauen.. das ist wirklich eine gute Idee und spart Laufzeit .. :lechz: :winke:

Gruß Peter5 .. :winke:

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1843
Re: Schwarzes Loch
« Antwort #2 am: Januar 28, 2009, 23:36:26 nachm. »
Die Dame ist wohl am CERN angestellt und hat sich das kleine schwarze Loch von der Arbeit mit nach Hause genommen...  :laughing:
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

astro112233

  • Gast
Re: Schwarzes Loch
« Antwort #3 am: Januar 29, 2009, 00:42:37 vorm. »
 :super:

Ja eine gute Idee. Unter der Spüle ein Loch in die Wand stemmen und dem lieben Nachbar den Müll vererben.

Die Familie Feuerstein hat unter ihrer Steinzeitspüle doch so einen kleinen gierigen „Mülldino“.   

Jedoch ein schwarzes Loch :streichel: ist wesentlich pflegeleichter. Ab und an Einsteins Relativitätstheorie vorlesen und es fühlt sich richtig wohl.

Aber bei manchen Leuten ist die gesamte Küche ein schwarzes Loch. Gehst rein und bist für immer verschwunden. Es gingen ja schon Menschen zum Zigarettenautomaten und kamen nie wieder.

Angst. Es wird immer schlimmer. Waschmaschinen verschlucken Socken und Wäscheklammern verschwinden spurlos. Werde jetzt umgehend meinen 2000 Watt Mixer entsorgen.   

Gruß Konrad.  :hut:

Herbert. Das sensationelle Cern Experiment ist doch schon nach zwei Wochen abgebrochen worden. Technischer Defekt.

Die ganze Wahrheit. Die Teilchen-Rennbahn hat sich selber verschluckt.  :lacher: 

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6224
Re: Schwarzes Loch
« Antwort #4 am: Januar 29, 2009, 00:55:07 vorm. »
Die Dame ist wohl am CERN angestellt und hat sich das kleine schwarze Loch von
der Arbeit mit nach Hause genommen...  :laughing:

          <Blödel-Mode on>

Genau, die bewahrt es dort erstmal hausfrauenmässig-praxisnah auf, bis diese ganze teure
Beschleuniger-Maschinerie wieder anläuft und neue schwarze Löcher produzieren kann. A la:
"da weiß man, was man hat!" Und auch: wozu das gut sein kann! Loriots Heldin hatte damals
nur ein Jodeldiplom, diese Dame hingegen...

          <Blödel-Mode off>

Hsqmyp!

Admin, bitte das Ganze sofort in den Blödelbereich verschieben! Allende trägt die Schuld!  :einaugeblinzel:
Alex

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung