Autor Thema: 2 Fundstücke - Meteoriten?  (Gelesen 3739 mal)

Pe-Ho

  • Gast
2 Fundstücke - Meteoriten?
« am: Dezember 23, 2006, 18:42:45 Nachmittag »
Hallo,

Würde gerne wissen , ob es sich bei meinen beiden Fundstücken um Meteoriten handeln könnte.
Im Anhang befinden sich die Fotos von meinen ( Schätzen)
Gewicht und Göße:
1075 gr  10 mal 9 cm  des größeren und
 200 gr    5 mal 4 cm das des kleinen.

vielen Dank

mfg Pe-Ho

1. Stein:

Pe-Ho

  • Gast
Re: 2 Fundstücke - Meteoriten?
« Antwort #1 am: Dezember 23, 2006, 18:43:44 Nachmittag »
Bilder vom 2. Stein:

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4944
    • Mehr über mich
Re: 2 Fundstücke - Meteoriten?
« Antwort #2 am: Dezember 23, 2006, 19:35:28 Nachmittag »
Hallo Pe-Ho

Hmmm was soll ich sagen  :gruebel: Meiner Meinung nach hast du da zwei schöne Stücke Magnetit , doch ich bin selber noch recht neu in der Meteoriten Szene und so ist mein Urteil bestimmt nicht verbindlich .
Wichtig wäre das du uns mal mitteilst ob die " Steine magnetich sind und wann und wo du sie gefunden hast .

Wie gesagt warte noch das Urteil der anderen ab , den solche Beurteilungen, nur anhand von Bilder sind extrem schwierig . Letzte Sicherheit bringt es nur wenn man die Steine schneiden würde .
Das alles kannst du hier nachlesen , viel Spass dabei.

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

ironmet

  • Gast
Re: 2 Fundstücke - Meteoriten?
« Antwort #3 am: Dezember 23, 2006, 20:59:06 Nachmittag »
Hallo Pe-Ho,
ja,da könnte der Lutz schon völlig recht haben,mit der Vermutung das es Magnetit sein könnte. :super:
Aber was immer es auch ist,meteoritisch ist es leider nicht! :crying:
Ich hoffe Du bist jetzt nicht all zu entäuscht.
Aber lieber einmal mehr hier die Bilder zeigen,als einmal zuwenig.
Viele Grüße Mirko :prostbier:

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: 2 Fundstücke - Meteoriten?
« Antwort #4 am: Dezember 23, 2006, 23:17:04 Nachmittag »
Hallo Pe-Ho,

die Funde sehen leider nicht meteoritentypisch aus. Wenn Unsicherheit besteht helfen meist 3 Dinge weiter:

Magnet dranhalten, Dichtebestimmung per Wasserverdrängung und reingucken, also einen Schnitt machen und die Schnittfläche begutachten, dann hat das Stück nur geringe Chancen uns hinters Licht zu führen.

 :winke:  MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Pe-Ho

  • Gast
Re: 2 Fundstücke - Meteoriten?
« Antwort #5 am: Dezember 24, 2006, 09:57:55 Vormittag »
Frohe Weihnachten   :winke:

Hallo zusammen,
also die beiden Steine sind leicht Magnetisch und habe ein hohe Dichte .
Gefunden habe ich sie in einem Flussbett bei Letmathe vo ca. einem Jahr.
Wenn mir noch jemand sagen könnte wie ich die beiden am geschicktesten schneide ,
dann sind sie nach Weihnachten fällig!

schöne Feiertage Gruß Pe-Ho

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: 2 Fundstücke - Meteoriten?
« Antwort #6 am: Dezember 24, 2006, 12:04:25 Nachmittag »
Hallo Pe-Ho,

schneiden - am besten mit einer wassergekühlten Diamantsäge - könnten hier einige für dich erledigen, ich auch, allerdings mußt du dann das Rückporto mit beilegen.

Da ich/wir nicht so recht an 2 Meteoriten glauben, wären die Schnittverluste sicherlich nicht so tragisch, sodaß du auch mit einer normalen Flex, möglichst mit einem Blatt für Stein, sie selbst durchtrennen könntest.

 :w-ge:  :w-or:     - Frohe Weihnacht  - MetGold    :w-gesch:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Plagioklas

  • Gast
Re: 2 Fundstücke - Meteoriten?
« Antwort #7 am: Dezember 24, 2006, 13:26:42 Nachmittag »
Hallo,
besorg dir irgendwo nen schleifblock, oder schleif sie an nem gewöhnlichen doppelschleifbock (Zum werkzeugeschleifen)  mal an, dann hast ein einfaches schnelles resultat. 4 millimeter ab und 1 quadratzentimeter Fläche genügen. Entweder es kommen freie glänzende eisenpartien zum vorschein, dann könnte es evtl. einer sein, oder es kommt kein eisen zum vorschein, dann siehts schlecht aus.
Gruß
Plagioklas.

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: 2 Fundstücke - Meteoriten?
« Antwort #8 am: Februar 17, 2008, 14:21:01 Nachmittag »
Hallo,

Eisenhaltige Laufschlacke aus einem vermutlich mittelalterlichen Verhüttungsplatz. Letmathe liegt ja im Sauerland, einem Gebiet, in dem einst reger Bergbau umging. Bei Warstein, Hemer und auch im Bereich Arnsberg gibt es Hämatit/Limonit, der verhüttet wurde. In Genna bei Letmathe wurden Zinkerze verhüttet, da könnte durchaus auch Eisenschlacke hergekommen sein.

Glück Auf!
Sebastian
Diplom-Mineraloge

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung