Autor Thema: Bitte um Bestimmungshilfe.  (Gelesen 3143 mal)

Offline agategerd

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 273
Bitte um Bestimmungshilfe.
« am: Februar 05, 2010, 17:47:14 Nachmittag »
Hallo , :winke:


Ich ich hab vor ein paar Jahren durch einen Tausch 2 Stücken erhalten mit den Angaben:

-Feldfund bei Altenburg (SA)
-Rhyolith?

Stück 1  7x4x3cm
Stück 2  6x3x1cm

Nachfolgend die Bilder Stück 1

Offline agategerd

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 273
Re: Bitte um Bestimmungshilfe.
« Antwort #1 am: Februar 05, 2010, 17:50:26 Nachmittag »
noch mal 2 Bilder Stück 1

Offline agategerd

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 273
Re: Bitte um Bestimmungshilfe.
« Antwort #2 am: Februar 05, 2010, 17:54:38 Nachmittag »
und hier das zweite in Bildern






 :danke:,im vorraus und

Sammlergrüße Gerd

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Bitte um Bestimmungshilfe.
« Antwort #3 am: Februar 05, 2010, 18:22:18 Nachmittag »
Hallo,

Rotliegend-Rhyolith (Quarzporphyr). Da gab es mal einen Aufschluß bei Altenburg. Auch von Kohren-Sahlis und Gnandstein sind Rhyolithe bekannt.

Glück Auf!
Sebastian

Diplom-Mineraloge

Offline agategerd

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 273
Re: Bitte um Bestimmungshilfe.
« Antwort #4 am: Februar 05, 2010, 18:30:32 Nachmittag »
Hallo Sebastian,

Kannst Du mir Links oder  Literatur mit Vergleichsbildern zeigen

Danke
Sammlergrüße Gerd

Plagioklas

  • Gast
Re: Bitte um Bestimmungshilfe.
« Antwort #5 am: Februar 05, 2010, 19:24:07 Nachmittag »
Auf alle Fälle ein sehr schönes Stück. Wundert mich, dass man daraus keine Schmuck- oder Ziersteine fertigt, denn das Muster hat echt was und ist in dieser Form auch verdammt selten (vor allem auch schleifbar) zu sehen.

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Bitte um Bestimmungshilfe.
« Antwort #6 am: Februar 06, 2010, 12:07:38 Nachmittag »
Hallo,

Es gab mal einen Artikel zu Mikroachaten in der Mineralien-Welt (3/1994). Da war von einem Porphyrbruch bei Mockzig, Kreis Altenburg die Rede. Gnandstein bei Kohren-Sahlis hat einen gebänderten Porphyrtuff (Gnandsteiner Bandjaspis), der wurde früher abgebaut und verarbeitet. Ebenso Porphyrtuffe und Porphyre bei Rochlitz (Sachsen). Leider ist in der Literatur kein Foto von einem ähnlichen Stück wie deins. Von der Farbe und Art der Maserung bin ich mir aber recht sicher wegen Porphyrtuff.

Ähnliches gibt es auch im Schwarzwald, von dort u.a. vom Geisberg und Heuberg (Hünersedel) bei Schweighausen.

Solche Stellen sind oft auch achathöffig.

Glück Auf!
Sebastian

Diplom-Mineraloge

Offline agategerd

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 273
Re: Bitte um Bestimmungshilfe.
« Antwort #7 am: April 01, 2010, 16:53:39 Nachmittag »
Hallo,

Danke für die Hilfe

Ich hab denn Fundort etwas genauer : Modelwitz
und hab noch zwei Stück eingetauscht in andern Farbtönen  und kann Plagioklas ,                                                                                                                             
Auf alle Fälle ein sehr schönes Stück. Wundert mich, dass man daraus keine Schmuck- oder Ziersteine fertigt, denn das Muster hat echt was und ist in dieser Form auch verdammt selten (vor allem auch schleifbar) zu sehen.

nur recht geben.


Hier die Bilder
 Bild1

Offline agategerd

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 273
Re: Bitte um Bestimmungshilfe.
« Antwort #8 am: April 01, 2010, 16:56:06 Nachmittag »
Bild 2




Sammlergrüße Gerd   :winke:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung