Autor Thema: 'El Chaco' darf nicht auf die Documenta  (Gelesen 5469 mal)


Offline Mettmann

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5052
Re: 'El Chaco' darf nicht auf die Documenta
« Antwort #1 am: Januar 30, 2012, 19:31:13 Nachmittag »
Es ist auch eine reichlich spinnöse Idee.

Ein Freiluft-Naturdenkmal.
Der Hoba ist ja auch kein Wanderpokal.

Immerhin scheint man ihm inzwischen ein neues Postament gegönnt und ihn ein bisserl geputzt zu haben.
Vorher wars nicht ganz so hübsch.....
http://buzz.krify.com/my_documents/my_pictures/44343600.jpg

Viel schlimmer find ichs ja, daß das berühmte Dürer-Selbstportrait nicht zur größten Dürerausstellung seit 40 Jahren darf.
Von München - nach Nürnberg   :bid: :bid: :bid:

 :prostbier:
Mettmann
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6136
    • karmaka
Re: 'El Chaco' darf nicht auf die Documenta
« Antwort #2 am: Januar 31, 2012, 22:35:08 Nachmittag »
Hier ein mögliches Substitut für 'El Chaco'   :laughing:

http://www.weeklytimesnow.com.au/article/2012/02/01/436801_print_friendly_article.html

 :prostbier:

Martin

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: 'El Chaco' darf nicht auf die Documenta
« Antwort #3 am: Januar 31, 2012, 22:46:46 Nachmittag »
Hier ein mögliches Substitut für 'El Chaco'   :laughing:

http://www.weeklytimesnow.com.au/article/2012/02/01/436801_print_friendly_article.html

 :prostbier:

Martin

Solange das nicht gammelt und stinkt, kann man ja vielleicht Eintritt...??!!  :dizzy:

Alex

[PS: das Dürer-Selbstbildnis im Pelzrock, oder welches?]

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6136
    • karmaka
Re: 'El Chaco' darf nicht auf die Documenta
« Antwort #4 am: Januar 31, 2012, 22:56:19 Nachmittag »
Zitat
Solange das nicht gammelt und stinkt, kann man ja vielleicht Eintritt...??!!

Da wir ja bereits in der künstlerischen Post-Post-Beuys Epoche leben und nach diesen 'Fettecken'  hier

http://www.morgenpost.de/kultur/article901160/Beuys_trifft_im_Hamburger_Bahnhof_auf_Warhol.html

ist 'unwanted space junk' kein Problem mehr....  :einaugeblinzel:


Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6136
    • karmaka
Re: 'El Chaco' darf nicht auf die Documenta
« Antwort #6 am: Juni 08, 2012, 08:14:45 Vormittag »
Hier ist noch ein aktueller Bericht zur Eröffnung der dOCUMENTA (13) und der Kritik an der Vorgehensweise der künstlerischen Leiterin Frau Carolyn Christov-Bakargiev.

http://www.wokitoki.org/wk/1115/evidence-for-carolyn-christov-bakargiev-argentinian-anger-with-documenta-13

Die Geschichte nimmt immer noch unerwartete und amüsante Wendungen:

http://www.hna.de/documenta-13/objekte/d13-christov-bakargiev-ueberfordert-englisch-eiltempo-2346349.html

Zitat
Also betrachtete sie den Konflikt vom Standpunkt des Meteoriten aus. Ob er sich gewünscht hätte, spekulierte sie, in einer Ausstellung vor dem Fridericianum zu liegen? „Hat er Rechte, und wenn ja, wie können diese ausgeübt werden?“
 :gruebel: :nixweiss:

http://www.art-magazin.de/kunst/51881/documenta_rundgang_kassel?p=2

Zitat
Die Künstler Guillermo Faivovich und Nicolas Goldberg wollten ihn ausleihen und nach Kassel bringen, aber sie brachen ab, als vor allem Ureinwohner der Moqoit dagegen protestierten. Christov-Bakargiev fragt in ihrer Vorlesung: "Hätte der Meteorit den Kurztrip zu einer Kunstausstellung genossen?" Als ein Journalist sie mehrfach fragt, warum sie das Projekt überhaupt angegangen sind und warum die Ureinwohner in Interviews als "Terroristen" bezeichnet worden wären, folgt einer der emotionalste Moment der Pressekonferenz. Christov-Bakargiev ist bei ihrer Ehre getroffen – ihre Antwort gerade als "Frau und Feministin" sei doch klar: "Der ist Meteor nicht hier."

http://www.rheinpfalz.de/cgi-bin/cms2/cms.pl?cmd=showMsg&tpl=rhpMsg_thickbox.html&path=/rhp/welt/kultur&id=1338995050

Zitat
Ihr Hang zum Interdisziplinären - bis an die Grenze zum Esoterischen - ist inzwischen bekannt. Und so ging es direkt los mit einem 37 Tonnen schweren Meteoriten aus Argentinien, der vor dem Kasseler Fridericianum platziert werden sollte. Das Vorhaben - Kunst oder Wissenschaft? - scheiterte und Christov-Bakargiev fragte sich mit der ihr eigenen Weltsicht: Hätte "El Chaco" es sich gewünscht, die weite Reise zu unternehmen? Hätte er den Ausflug zur documenta genossen? Und: Hätte er nicht eigentlich ein Recht darauf gehabt?

Was wollte eigentlich der Meteorit und wie können seine Rechte ausgeübt werden?

Das ist hier die Frage. :einaugeblinzel:

Vermutlich wollte sie aber auch nur einen kritischen, 'nichtmenschlichen Blick' auf die Menschen und ihre beschränkte Perspektive auf die Welt werfen:

http://www.hatjecantz.de/controller.php?cmd=interviews&id=81

Carolyn Christov-Bakargiev:
Zitat
"Deshalb bin ich als die künstlerische Leiterin der dOCUMENTA bekannt, die sich für die Positionen und Perspektiven von Hunden interessiert – das stimmt, und das meine ich sehr ernst, und nicht nur für die von Hunden, sondern auch für die von Meteoriten und Objekten, einschließlich künstlerischen Objekten. Für das Geheimnis dieser Dinge, die wir Kunst nennen – für ihre Perspektiven, und nicht unsere auf sie!"

Das Problem ist nur, dass eine 'kosmische Eintagsfliege' wie der Mensch niemals die Perspektive eines Meteoriten einnehmen könnte, selbst wenn dieser eine hätte. Eine Christov-Bakargiev könnte einen 'El Chaco' niemals verstehen, auch nicht durch eine künstlerische Herangehensweise.

 :belehr: Merke, Frau Christov-Bakargiev, wo ein (künstlerische) Wille ist, ist nicht immer eine 'meteoritische Gefühlswelt', oder so ähnlich.  :einaugeblinzel:

 :weissefahne: :weissefahne: :weissefahne:
« Letzte Änderung: Juni 08, 2012, 09:15:50 Vormittag von karmaka »

Offline aknoefel

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1659
  • Alles Gute kommt von oben...
    • André Knöfel Collection
Re: 'El Chaco' darf nicht auf die Documenta
« Antwort #7 am: Juni 08, 2012, 10:01:28 Vormittag »
Auch wenn nun der Meteorit nicht ausgestellt wird: etwas gutes hatte die Aktion - wir haben in dem Zusammenhang ein hübsches Buch bekommen...

Gruß
  André
Sag mir mal meine Meinung...

MilliesBilly

  • Gast
Re: 'El Chaco' darf nicht auf die Documenta
« Antwort #8 am: Juni 08, 2012, 11:45:38 Vormittag »

Das Buch ist in der Tat sehr schön.

Ich war mit Frau Christov-Bakargiev in Kontakt wegen des fernbleibenden Großkcampos. Sie hat das sehr bedauert, denn in ihren ausgesprochen weitgespannten Begriff von Kunst und Bewusstsein hätte der Meteorit eine wichtige Stelle besetzt. Hatte ihr kurzfristig noch ein alternatives Konzept vorgeschlagen, aber da war's leider schon zu spät.

Immerhin: bleibt das Buch und der Diskurs darüber.



Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6136
    • karmaka
Re: 'El Chaco' darf nicht auf die Documenta
« Antwort #9 am: Juni 08, 2012, 13:55:50 Nachmittag »
Zitat
Ich war mit Frau Christov-Bakargiev in Kontakt wegen des fernbleibenden Großkcampos. Sie hat das sehr bedauert, denn in ihren ausgesprochen weitgespannten Begriff von Kunst und Bewusstsein hätte der Meteorit eine wichtige Stelle besetzt. Hatte ihr kurzfristig noch ein alternatives Konzept vorgeschlagen

Erschienen dir die Ausführungen zu ihrem 'Kunst-Bewusstseins-Begriff' und zu der 'wichtigen Stelle' plausibel? Ich würde an dieser Stelle schon gerne verstehen, ob die Idee den enormen und kostspieligen Transportaufwand wert gewesen wäre, bzw. die aktuelle Kontroverse wert gewesen ist. Schließlich wurden da doch ganz gravierende Vorwürfe erhoben, deren Wahrheitsgehalt ich allerdings nicht beurteilen kann.

Mich würde auch brennend dein alternatives Konzept interessieren.

Viele Grüße

Martin

MilliesBilly

  • Gast
Re: 'El Chaco' darf nicht auf die Documenta
« Antwort #10 am: Juni 08, 2012, 14:13:13 Nachmittag »
Zitat
Ich war mit Frau Christov-Bakargiev in Kontakt wegen des fernbleibenden Großkcampos. Sie hat das sehr bedauert, denn in ihren ausgesprochen weitgespannten Begriff von Kunst und Bewusstsein hätte der Meteorit eine wichtige Stelle besetzt. Hatte ihr kurzfristig noch ein alternatives Konzept vorgeschlagen

Erschienen dir die Ausführungen zu ihrem 'Kunst-Bewusstseins-Begriff' und zu der 'wichtigen Stelle' plausibel? Ich würde an dieser Stelle schon gerne verstehen, ob die Idee den enormen und kostspieligen Transportaufwand wert gewesen wäre, bzw. die aktuelle Kontroverse wert gewesen ist. Schließlich wurden da doch ganz gravierende Vorwürfe erhoben, deren Wahrheitsgehalt ich allerdings nicht beurteilen kann.

Mich würde auch brennend dein alternatives Konzept interessieren.

Viele Grüße

Martin

Oje, Martin, sprengt wohl etwas diesen Rahmen. Wenn ich bissle mehr Zeit hab, schick ich PN.

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6136
    • karmaka
Re: 'El Chaco' darf nicht auf die Documenta
« Antwort #11 am: Juni 11, 2012, 23:58:17 Nachmittag »
Hier ist noch der entsprechende Auszug aus der Pressekonferenz:

http://www.youtube.com/watch?v=9VJkD1rd3QA

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6136
    • karmaka
Re: 'El Chaco' darf nicht auf die Documenta
« Antwort #12 am: Juli 13, 2012, 15:38:18 Nachmittag »
Nun reist also ein 'Wiener Campo' nach Kassel:

http://derstandard.at/1342139012443/Wiener-Meteorit-reist-zu-Kunstausstellung

http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/kultur/3066203/meteorit-wien-bei-documenta-13.story

Zitat
Auf Meteoriten möchte Zeilinger, Physik-Professor an der Uni Wien und Berater der Kunstausstellung, auch bei seiner eigenen Arbeit zurückgreifen: Auf einem Satelliten soll ähnliches Material wie jenes, das auf der documenta gezeigt wird, montiert werden und die Erde umkreisen. Damit wollen Zeilinger und sein Team "Quantenkommunikation" etablieren: "Wir haben hier Verbindungen zwischen natürlichem Material, das vom Himmel fiel und Material, das von Menschenhand gemacht ist, denn auch unser Satellit wird eines Tages vom Himmel fallen", so Zeilinger.

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6136
    • karmaka
Re: 'El Chaco' darf nicht auf die Documenta
« Antwort #13 am: Juli 16, 2012, 01:12:08 Vormittag »
Himmelsbote im Fridericianum

http://www.hna.de/documenta-13/himmelsbote-fridericianum-2399340.html#

Zitat
Am Samstag präsentierte die documenta im Fridericianum ein Stück vom Meteoriten El Chaco im Raum des Wiener Quantenphysik-Professors Anton Zeilinger. Die knapp bierdeckelgroße Scheibe wurde unter großem Besucher- und Medieninteresse in einer neuen Vitrine auf einem Experimentiertisch des Naturwissenschaftlers aufgebaut.

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6136
    • karmaka
Re: 'El Chaco' darf nicht auf die Documenta
« Antwort #14 am: September 09, 2012, 14:14:21 Nachmittag »

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung