Autor Thema: Achate in Impaktiten  (Gelesen 2459 mal)

Offline speul

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3035
Achate in Impaktiten
« am: September 13, 2010, 16:47:58 Nachmittag »
Hallo Freunde des Achats,
war am Wochenende im Naturkundemuseum in Berlin und entdeckte da in der Ausstellung zu den Impaktgesteinen folgenden Achat aus dem Krater Ilyinets in der Ukraine, 378 Mio. a., Devon.
Der Achat hat sich in einem Hohlraum der Impaktschmelze gebildet. Für mich etwas ganz neues. Kennt ihr ähnliches Material von dort, wie häufig ist das, wer kennt Quellen.
Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Andyr

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1180
Re: Achate in Impaktiten
« Antwort #1 am: September 14, 2010, 08:39:12 Vormittag »
Hallo Freunde des Achats,
war am Wochenende im Naturkundemuseum in Berlin und entdeckte da in der Ausstellung zu den Impaktgesteinen folgenden Achat aus dem Krater Ilyinets in der Ukraine, 378 Mio. a., Devon.
Der Achat hat sich in einem Hohlraum der Impaktschmelze gebildet. Für mich etwas ganz neues. Kennt ihr ähnliches Material von dort, wie häufig ist das, wer kennt Quellen.
Grüße
speul

Wow, das haut mich jetzt um. Danke für die Info und das Foto.  :super:

Plagioklas

  • Gast
Re: Achate in Impaktiten
« Antwort #2 am: September 14, 2010, 21:13:04 Nachmittag »
Das währe genial, wenn der Achat beim Impakt entstand. Es könnte aber auch sein, dass der schon vorher da war und den Impakt überstanden hat. Das währe sogar wahrscheinlicher, da die schmelze nach dem Impakt nicht all zu lange heiß bleibt und zudem die fluide zur Achatbildung fehlen.

Jedoch sollte man sich echt mehr mit der Mineralienbildung bei Impakten auseinander setzen. Kleinere Kristalle und Neubildungen kann man sicher oft in den Hohlräumen finden.

Offline speul

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3035
Re: Achate in Impaktiten
« Antwort #3 am: September 14, 2010, 21:33:27 Nachmittag »
Na der Achat ist definitiv nach dem Erstarren der Impaktschmelze gebildet wurden in einer (Gas)-blase. Die Schmelze kühlt schnell ab, aber oft entstehen gerade bei Impakten Hydrothermalsysteme, die dann auch abbauwürdige erzvorkommen bilden (siehe Sudbury und der SIC), wenns dafür nicht reicht, wirds vielleich manchmal ein Achat. Den Impakt überstanden hat der Achat aber bestimmt nicht! Was aber nicht heißen soll, daß in Impaktiten keine Achate auftreten können, aber eben in anderen, will heißen Impaktbrekzien.
Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Dirk

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1571
  • Kometenfalter
Re: Achate in Impaktiten
« Antwort #4 am: September 14, 2010, 23:04:31 Nachmittag »
Hallo Leute,

ich habe gerade vom Bernd Pauli einen Beitrag zum Thema bekommen, den ich hier auf seine Bitte hin veröffentlichen möchte:

KINNUNEN K.A. et al. (1998) Agate as an indicator of impact structures:
An example from Sääksjärvi, Finland (Meteoritics 33-1, 1998, 007):

Abstract - Mineralogical, petrographical and chemical determinations were made for
743 agate (banded variety of chalcedonic quartz) nodules (diameters from 5 mm to 5 cm)
formed during post-impact, low-temperature hydrothermal activity as vesicle fillings in the
melt rocks of the Sääksjärvi meteorite impact structure (diameter 5 km) in SW-Finland.
Other hydrothermal vesicle fillings in the impact melt rocks include chlorite, mordenite,
smectite and kaolinite. The agates were classified into two types, whose mineralogical
properties and chemical compositions fall within the range of volcanic agates (basaltic
and rhyolitic host rocks). The relatively high age (about 510 Ma) of the Sääksjärvi impact
melt rocks, however, is reflected by the presence of recrystallization textures, which are
rare in younger volcanic agates. The Sääksjärvi structure was initially located after
following the fortuitous discovery of agate "path-finders" in the glacial overburden.
It is recommended that wherever volcanic type agates are found as float in Precambrian
shield areas devoid of younger volcanic rocks, the possible presence of impact (or volcanic)
craters in the vicinity should be considered.

 :winke:

Dirk

Offline speul

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3035
Re: Achate in Impaktiten
« Antwort #5 am: September 16, 2010, 21:35:19 Nachmittag »
DAnke Dirk, muß ich mir mal zu Gemüte führen den Arikel, habe ich bisher übersehen.
Ich hoffte ja auf etwas Zuspruch von der Achatefraktion.  :gruebel: :gruebel:
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung