Autor Thema: Ungewöhnliche Ausprägung einer Glasbombe vom Nördlinger Ries  (Gelesen 6818 mal)

Suevit

  • Gast
Re: Ungewöhnliche Ausprägung einer Glasbombe vom Nördlinger Ries
« Antwort #15 am: Februar 28, 2011, 19:16:36 Nachmittag »
Hallo Michael,

ich würde nicht sagen, das sowas - in verschiedenen Ausprägungen - selten ist. Ich habe ein Stück, bei dem die Oberfläche wie bei einem Brot krustig aufgebrochen ist und das Innere darunter fädig verzogen ist. Also eindeutig eine im Flug erstarrte Abkühlungskruste, die durch die Verformung des im Inneren noch duktilen Flädles beim Auftreffen auf die Erdoberfläche fragmentiert wurde. Ähnlich ein Flädle mit umgeknickter, aber nicht abgebrochener  Spitze. Wäre das Flädle beim Auftreffen auf den Boden schon völlig rigide gewesen, wäre die Spitze abgebrochen oder zersplittert, nicht umgeknickt.
Fotos kann ich noch nachreichen, ich kämpfe gerade mit Kamera und Beleuchtung.

Gruß,
Rainer

Offline netmet

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 48
Re: Ungewöhnliche Ausprägung einer Glasbombe vom Nördlinger Ries
« Antwort #16 am: März 01, 2011, 08:08:27 Vormittag »
Hallo an alle,

herzlichen Dank für Eure Antworten ! Wie schon am Anfang geschrieben, war ich mir ja auch nicht ganz schlüssig, ob diese Ausprägung vergleichbar ist mit dem ähnlichen Erscheinungsbild bei den genannten Tektiten, bei den Flädle scheint es aber doch wohl häufiger vorzukommen. Könnte mir das wirklich so erklären, dass die aufgrund der kürzeren Flugstrecke häufiger im Innern noch glutflüssig waren, als Sie auf die Erde trafen, zumal sie ja doch meist deutlich grösser sind als Tektite und so die Wärme im Innern länger speichern können ...

Viele Grüße

Michael
§ 328 StGB. :
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline dellenit

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 163
Re: Ungewöhnliche Ausprägung einer Glasbombe vom Nördlinger Ries
« Antwort #17 am: März 02, 2011, 07:46:07 Vormittag »
Ja,

das ist in etwa so wie bei den vulkanischen Bomben - da sagt man "Brotkrusten Bomben" dazu. weil auc aussen schneller erkaltet als innen, und die Oberfläche dann aufreisst.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung