Autor Thema: Kannn mir jemand Hilfe oder Infos geben. ???  (Gelesen 2813 mal)

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3899
  • Der HOBA und ich...
Re: Kannn mir jemand Hilfe oder Infos geben. ???
« Antwort #15 am: März 31, 2011, 21:04:26 nachm. »
Moin!

Also Meteorite fallen überall gleich häufig bzw. selten. Es gibt aber Prozesse (etwa Gletscherbewegungen in der Antarktis oder sehr alte Landoberflächen ohne Sedimenteintrag in der Wüste), welche die gefallenen Meteorite akkumulieren können.

Dein Funde sind sicher keine Meteorite, sondern eher Schlacken (die gibt es sehr viel häufiger, als man gemeinhin so denkt - auch an Orten wo man mit ihnen nicht rechnen würde) oder irdische Gesteine bzw. Minerale.

Peter, Du musst Dir immer vor Augen halten, dass so ein Meteorit in einem Milieu entstanden ist, wo es kein freies Wasser und keinen Sauerstoff gab. Wenn so ein Material in unseren Breiten auf dem Boden liegt, dann hält es nur einige wenige Jahre evtl. auch Jahrzente (je nach Typ) durch und dann ist es weg.

Gruß

Ingo

fossi47

  • Gast
Re: Kannn mir jemand Hilfe oder Infos geben. ???
« Antwort #16 am: April 01, 2011, 00:02:21 vorm. »
Hi,
das scheint,geht wieder haarscharf in Richtung Limonit/limonitisch gebundenen Sandstein/Eisenerz.Der Magnetismus einzelner Stücke stammt von noch nicht oxydierten Magnetitanteilen.Wobei die Struktur vom ersten Bild schon recht eigenartig ist.
Gruß Günter

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4546
Re: Kannn mir jemand Hilfe oder Infos geben. ???
« Antwort #17 am: April 01, 2011, 00:42:50 vorm. »
Jajaja bei Meteoriten ist es immer wichtig, zunächst eine frische Bruchfläche herzustellen.   

http://www.meteorite-times.com/Back_Links/2011/march/withscientist.jpg

 :lechz:


Aber als allererstes prüft der professionelle Forscher den Eisengehalt mit dem Magneten.

http://skyriver.ca/astro/bruce/IMG_3044.JPG


..und zuletzt wirft man ihn in einen Meßbecher gefüllt mit Wasser, um die Dichte....


 :prostbier:
Mettmann
« Letzte Änderung: April 01, 2011, 01:16:38 vorm. von Mettmann »
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8470
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Kannn mir jemand Hilfe oder Infos geben. ???
« Antwort #18 am: April 01, 2011, 06:02:07 vorm. »
Hallo,

Mettmann vergass dabei leider ein paar wichtige Details:

bei seinem beschriebenen Vorgehen ist es natürlich unerläßlich daß man dies, siehe Foto, mir dunklem Anzug und Schlips tut!

Desweiteren wäre zu erwähnen, daß man zwecks Dichtebestimmung größerer Stücke, diese auch in die Badewanne werfen kann bzw. einen in der Nähe gelegenen Waldsee mit klarem Wasser, versteht sich!


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Peter5

  • Gast
Re: Kannn mir jemand Hilfe oder Infos geben. ???
« Antwort #19 am: April 01, 2011, 06:28:12 vorm. »
Inzwischen habe ich mir nochmal ein paar Fotos von Limonit angeschaut .. die Dichte würde auch ungefähr passen .. so 4,3 g/cm3 .. schließe mich dem Günter daher diesmal an.  :smile:

Nur wurde ja geschrieben: Magnetisch: Nein .. also passt das doch auch auf Limonit. Limonit selbst ist nicht magnetisch. Der nun vermutete Limonit ist wahrscheinlich noch stark verwittert damit er dann letzlich so ausschaut.

Gruß Peter

Hofpet

  • Gast
Re: Kannn mir jemand Hilfe oder Infos geben. ???
« Antwort #20 am: April 01, 2011, 13:00:28 nachm. »
Hallo MetGold, :winke:

Habe mal versucht von den großen Stück eine größere Ecke abzuschlagen. Nun habe ich 3 Teile. :dizzy:
Habe auch versucht schärfere Bilder zu machen. Aber es konnte mir bis jetzt noch keiner sagen warum es Bruchstücke gibt die Magnetisch sind und die andern sind es nicht. :gruebel:
Man sieht auf den Fotos aber schön den Rost unter der schwarzen Kruste.
Werde jetzt euch mal einige Fotos zeigen.Aber wenn das kein Meteorit ist. Wo hat er dann die schwarze Kruste bekommen.
Durch einen Blitzschlag. ???

Danke für eure Hilfe. Bitte aber kein Aprilscherz als Antwort.

Peter


Hofpet

  • Gast
Re: Kannn mir jemand Hilfe oder Infos geben. ???
« Antwort #21 am: April 01, 2011, 13:02:39 nachm. »
Hier noch ein paar Fotos. :winke:

Hofpet

  • Gast
Re: Kannn mir jemand Hilfe oder Infos geben. ???
« Antwort #22 am: April 01, 2011, 13:06:30 nachm. »
Ja das mit den 128 kb ist nicht einfach.

Peter :winke:

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3899
  • Der HOBA und ich...
Re: Kannn mir jemand Hilfe oder Infos geben. ???
« Antwort #23 am: April 01, 2011, 13:24:06 nachm. »
Moin Peter!

Deine Bilder zeigen immer wieder die Kruste, die hilft uns bei der Gesteinsansprache (ja so nennt es sich wirklich) jedoch nicht weiter. Wir brauchen ein Bild der Bruchfläche selbst um daran die einzelnen Minerale zu identifizieren, die das Gestein aufbauen. NACHTRAG: Gut, hat sich erledigt - ich war wieder zu schnell mit der Antwort. :einaugeblinzel:

Zu deiner Frage der Kruste betreffend: Neben diversen Vorgängen, die zu oberflächlichen Aufschmelzungen führen können - wohl das, was Du unter Kruste verstehst (und was man auch bei Meteoriten findet), können auch ganz andere Prozesse zu ähnlichen Gebilden führen. So können etwa Ausfällungen (teilweise mit Mineralbildung verbunden) oder auch Lösung von diversen Stoffen Krusten und Überzüge bilden. Gerade dafür ist es wichtig, dass wir genauer erkennen können, welches Gestein vorliegt.

Zu deiner Frage den unterschiedlichen Magnetismus der Bruchstücke betreffend: Die Verteilung von magnetischen Mineralien in einem irdischen Gestein (oder auch in einem Meteorit) muss nicht einheitlich sein. Es kann durch ganz unterschiedliche Prozesse etwa Abseigerung oder zufällig Materialverteilung in der Schmelze etc. während der primären Genese (als in der Entstehung des Gesteins selbst) zu einer sehr inhomogenen Mineralverteilung gekommen sein. Wenn ein Gestein der Verwitterung ausgesetzt ist, können weitere Mineralkomponenten dann auch unterschiedlich stark gelöst werden. Wenn Du etwa mal an einen Block aus Stahl denkst, der auf dem Boden liegt, so wird er immer an der Seite am stärksten rosten, wo sich die Feuchtigkeit am längsten hält - das kann unten sein, wenn die Feuchtigkeit verstärkt im Boden gehalten wird oder auch oben, wo der Regen auftrifft, wenn der Boden die Feuchtigkeit sehr schnell abführt. An den Seiten wird er - zumindest tendenziell - immer am wenigsten rosten. Was für diesen Block gilt, gilt auch für Gesteine, die auf dem Boden liegen.

NACHTRAG: Nun, wo wir eine Bruchfläche sehen, können wir das Gestein ganz klar bestimmen. Es handelt sich ganz klar um einen limonitisch gebundenen Sandstein - hatte Günter ja schon vermutet. Somit wird nun auch die schwarze Kruste klar: Das ist Glaskopf (aus Goethit) - diese Einschätzung kam auch schon. Peter, vergleiche mal hier: http://www.mineralatlas.eu/lexikon/index.php/LokationMineralBilder?lokationid=17280&recurse=1 Damit ist es eindeutig kein Meteorit, sondern sehr irdischen Ursprungs.

Gruß

Ingo

Hofpet

  • Gast
Re: Kannn mir jemand Hilfe oder Infos geben. ???
« Antwort #24 am: April 01, 2011, 13:49:01 nachm. »
Hallo Ingo,

Danke für deine Antwort. Das hast du mir gut erklärt. :super: So oft kommt der Stein aber nicht vor.
Man kann hier eine Menge lernen.  :smile:
Danke für eure Hilfe. :winke:

Peter


Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4546
Re: Kannn mir jemand Hilfe oder Infos geben. ???
« Antwort #25 am: April 01, 2011, 13:54:30 nachm. »
Juhu Metgold  :winke:

Zitat
bzw. einen in der Nähe gelegenen Waldsee mit klarem Wasser, versteht sich!

Genau!   :wow:  Wie es selbstverständlich auch gemacht wird.

Zu diesem Behufe wurden in diesem idyllischen See beträchtliche Mengen eines ungewöhnlichen Meteoriten versenkt:

http://www.dataspan.ca/Recent%202006/Tagish%20Lake%20and%20Stone.jpg


Die anderen Bilder sind übrigens auch kanadischen Ursprungs.
Der für jeden Anlaß korrekt gekleidete Herr zerschlägt auf dem Bild Bruderheim-Individuals.

Und der zugegeben etwas nachlässig gekleidete Forscher auf dem zweiten Bild, stellt die im Gestein konservierten magnetischen Eigenschaften neu ein an einem Buzzard Coulee.

 :prostbier:
Mettmann
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6238
Re: Kannn mir jemand Hilfe oder Infos geben. ???
« Antwort #26 am: April 01, 2011, 13:59:48 nachm. »
Wobei man aber den Kanadiern zugute halten muß, daß sich die meteoritische
Situation mittlerweile aber doch sehr gebessert und man wohl dazu gelernt hat....

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung