Autor Thema: Erster Versuch..  (Gelesen 1367 mal)

Offline powercbx

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 29
Erster Versuch..
« am: April 24, 2011, 17:52:13 nachm. »
Hallo,

was ist das?
7x5,5x5 cm, 145g, verschiedene Grautöne, kleinste Kristalle, mit 7 fach Lupe nur schwer einzelnd erkennbar. Fundstück ist von einigen feinen "Gängen" durchzogen, die allerdings auch durch kleinste Kristalle ausgefüllt worden sind.

Offline volitans

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 143
Re: Erster Versuch..
« Antwort #1 am: April 24, 2011, 18:22:00 nachm. »
sieht nach Chalcedon aus  :hut:

mifomex

  • Gast
Re: Erster Versuch..
« Antwort #2 am: April 24, 2011, 19:40:03 nachm. »

Quarz, Chalzedon und Milchopal

Gruesse Sash :winke:

Plagioklas

  • Gast
Re: Erster Versuch..
« Antwort #3 am: April 24, 2011, 19:40:47 nachm. »
Eine Feuersteinknolle mit Druse. Ist nicht ganz so einfach zu finden, aber noch vergleichsweise häufig. Besonders die großen Knollen haben gerne solche Kristallgefüllten Hohlräume.

Man kann auch blauen Chalcedon in solchen Knollen finden, jedoch ist der sehr selten und meist nur dünn. Ich hab hier irgendwo noch so ein Stück zu liegen, mal schaun ob ichs finde.

Plagioklas

  • Gast
Re: Erster Versuch..
« Antwort #4 am: April 24, 2011, 19:57:28 nachm. »
Ah, habs gefunden. Ist mein einziger Fund davon, obwohl ich über viele Jahre sehr danach gesucht hab. Im Fürstenwalder Heimatmuseum ist ein wunderschönes Exemplar mit über 1,5 cm Lagendicke ausgestellt, das mich schon immer sehr fasziniert hat.

Offline powercbx

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 29
Re: Erster Versuch..
« Antwort #5 am: April 24, 2011, 23:20:52 nachm. »
Schonmal vielen Dank für eure Bemühungen

@ Plagioklas

Habe sogleich nach Feuerstein gegoogelt und würde meinen, auch nach deinen Fotos, das ist er nicht. Vielleicht täuscht meine Kamera, deshalb habe ich mal einen Feuerstein(Flint) mal zusammen mit meinem unbekannten Mineral fotografiert.


Plagioklas

  • Gast
Re: Erster Versuch..
« Antwort #6 am: April 24, 2011, 23:59:20 nachm. »
Feuerstein hat sehr viele Farben und Varianten. Es gibt auch den roten flint von helgoland. Zudem gibt es hier in Bremen zumindest auch eine sehr feinkörnige einschlussreiche variante, die nochmal völlig anders aussieht.

Das ist definitiv Feuerstein.

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3904
  • Der HOBA und ich...
Re: Erster Versuch..
« Antwort #7 am: April 25, 2011, 00:16:12 vorm. »
Moin!

Ich schließe mich den Worten von Plagioklas an, das ist ein typischer grauer Flint mit Chalcedondruse. Flinte können das gesamte Farbspektrum  von  weiß über grau nach gelb bzw. orange, rot und braun bis hin zu fast schwarz abdecken.

Gruß

Ingo

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung