Autor Thema: Hilfe für jemand anderen  (Gelesen 4317 mal)

Peter5

  • Gast
Hilfe für jemand anderen
« am: Mai 22, 2011, 09:56:17 Vormittag »
Hallo ..

meiner Ansicht nach handelt es sich hierbei um keinen Meteorit sondern eher um eine diagenetisch gebildete Limonit-/Hämatit-Konkretion oder um eine durch Windschliff erodierte Limonit-Bildung. Liege ich da richtig? Kann man dem Niklas helfen? Wie müsste der optimale englische Antwort-Text lauten? Es geht nur um Bild 2 und 3. Danke im voraus für Hilfe. Evtl. würde ich dann die Antwort in englisch weiterleiten.

http://www.mindat.org/mesg-11-224514.html

Gruß Peter5  :winke:

Plagioklas

  • Gast
Re: Hilfe für jemand anderen
« Antwort #1 am: Mai 22, 2011, 12:04:57 Nachmittag »
Ich hab dort einfach mal direkt drauf geantwortet.

Peter5

  • Gast
Re: Hilfe für jemand anderen
« Antwort #2 am: Mai 22, 2011, 15:00:29 Nachmittag »
Na ja .. o.k. .. das hätte ich dann wohl doch noch selbst hinbekommen .. ich hatte mir die Antwort wohl nur etwas komplizierter oder länger vorgestellt.
Trotzdem danke fürs "Abnehmen". .. deckt sich ja dann auch ungefähr mit meiner Vermutung ..  :smile:

.. muss aber trotzdem mal wieder meine Englisch-Kenntnisse auffrischen, obwohl man ja einen vor "100 Jahren" belegten Englisch-LK nicht als Maßstab für Enlischkenntnisse nehmen sollte.  :smile: Das Schulenglisch hat auch mit der Realität in punkto tatsächlicher "Umgangssprache" recht wenig zu tun. Hinzu kommt, dass englische und amerikanische Sprach- und Schreibweise völlig voneinander differieren. Aber egal. Auffrischen müssen wirs dann doch mal wieder ..


Gruß Peter

Plagioklas

  • Gast
Re: Hilfe für jemand anderen
« Antwort #3 am: Mai 22, 2011, 15:48:26 Nachmittag »
Zitat
Na ja .. o.k. .. das hätte ich dann wohl doch noch selbst hinbekommen .. ich hatte mir die Antwort wohl nur etwas komplizierter oder länger vorgestellt.
Trotzdem danke fürs "Abnehmen". .. deckt sich ja dann auch ungefähr mit meiner Vermutung ..  smile

Direktes Schreiben ist einfacher als indirektes.

Zitat
.. muss aber trotzdem mal wieder meine Englisch-Kenntnisse auffrischen, obwohl man ja einen vor "100 Jahren" belegten Englisch-LK nicht als Maßstab für Enlischkenntnisse nehmen sollte.  smile Das Schulenglisch hat auch mit der Realität in punkto tatsächlicher "Umgangssprache" recht wenig zu tun. Hinzu kommt, dass englische und amerikanische Sprach- und Schreibweise völlig voneinander differieren. Aber egal. Auffrischen müssen wirs dann doch mal wieder ..

Sprachkenntnisse bleiben nur dann bestehen, wenn man sie regelmäßig benutzt. Andrenfalls verfallen sie mit der Zeit. Die Unterschiede zwischen englischen und amerikanischen Schreibweisen sind vernachlässigbar. Beide verstehen einander. Man erkennt sowieso, dass wir keine muttersprachler sind, da braucht man es sich nicht auch noch komplizierter machen, als es ist.

Peter5

  • Gast
Re: Hilfe für jemand anderen
« Antwort #4 am: Mai 23, 2011, 18:58:32 Nachmittag »
Ja ja .. schon gut. Du wirst schon wissen, was Du möchtest oder tust; ich künftig auch.

Plagioklas

  • Gast
Re: Hilfe für jemand anderen
« Antwort #5 am: Mai 23, 2011, 22:30:52 Nachmittag »
 :gruebel:

Sag mal, gibt es überhaupt noch iregendetwas, wo du dich nicht angegriffen fühlst?
« Letzte Änderung: Mai 23, 2011, 23:25:48 Nachmittag von Plagioklas »

Peter5

  • Gast
Re: Hilfe für jemand anderen
« Antwort #6 am: Juni 02, 2011, 06:55:44 Vormittag »
Ist wohl etwas von Deinen Äußerungen oder nur hinsichtlich "Tonfalls" bei mir in den falschen Hals gelangt. sorry.. im "normalen" Leben komme ich auch ganz gut klar und bin selten eingeschnappt. Werde da wohl nur etwas missverstanden haben. Passiert mir komischerweise meistens immer nur bei Dir.  .. woran das wohl liegen mag? :laughing:

Zitat
.. da braucht man es sich nicht auch noch komplizierter machen, als es ist

Ich mache nämlich nichts komplizierter.. ich versuche nur eine vernünftige Diskussion oder ein Gespräch mit Dir zu führen. Bei solchen Sätzen fällt mir das aber ungemein schwer. Mit den meisten anderen Sammlern komme ich übrigens auch bestens aus und größere Teile der Sammlerschaft waren auch schon bei mir zu Hause..nur mal so nebenbei bemerkt... die kamen auch mehr als einmal zu mir nach Hause..da lässt sich sowas auch noch viel besser im Gespräch lösen..
----------------------------

Zitat
Sprachkenntnisse bleiben nur dann bestehen, wenn man sie regelmäßig benutzt. Andrenfalls verfallen sie mit der Zeit. Die Unterschiede zwischen englischen und amerikanischen Schreibweisen sind vernachlässigbar. Beide verstehen einander. Man erkennt sowieso, dass wir keine muttersprachler sind, da braucht man es sich nicht auch noch komplizierter machen, als es ist.

Das zweifle ich übrigens auch gar nicht an. Ich meinte auch nur primär die mündliche Ausdrucksweise zwischen englischer und amerikanischer Sprache ist nicht zu vernachlässigen. Da gibt es himmelweite Unterschiede und zwar nicht nur beim Slang.
Schulenglisch ist übrigens auch keinesfalls mit Fachenglisch gleichzusetzen - ganz im Gegenteil. Schulenglisch kann man für sein späteres Leben fast völlig vergessen. Das einzige, was da überhaupt was bringt, ist die Auffrischung der Kenntnisse über regelmäßigen Umgang mit anderen englisch sprechenden Menschen. Das hast Du ja im Prinzip auch schon bestätigt - nur mit anderen Worten.

Zitat
Direktes Schreiben ist einfacher als indirektes.

Ja.. daher meine Erkenntnis nun ..ich hätte auch gleich selbst im Mindat.org Forum antworten sollen (war daher wohl mein Fehler hier erst "Hilfe" anzufordern bzw. zu erbitten..selbst ist der Mann.. :smile:), wie ich das ja sonst auch schon öfters dort gemacht habe. Danke trotzdem für Deine "Hilfe".

Gruß Peter

 
« Letzte Änderung: Juni 02, 2011, 07:34:12 Vormittag von Peter5 »

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4168
  • Der HOBA und ich...
Re: Hilfe für jemand anderen
« Antwort #7 am: Juni 02, 2011, 10:09:25 Vormittag »
Moin!

Ein guter Freund von mir meinte mal: "Die Weltsprache ist nicht Englisch sondern "schlechtes Englisch"!" Wer meint, dass seine Aussprache schlecht ist, der möge sich mal einen Spanier anhören - Spanglisch ist echt ein Hammer...

Wichtig ist doch allein nur, dass man versucht zu kommunizieren - verstehen tut man sich dann schon irgendwie!

In diesem Sinne :prostbier:

Ingo

Peter5

  • Gast
Re: Hilfe für jemand anderen
« Antwort #8 am: Juni 02, 2011, 14:46:09 Nachmittag »
Hallo Ingo,

das ist ein wahres Wort!  :hut:

..und damit sollten wir mein begonnenes Thema dauerhaft ruhen lassen bzw. beenden.  :smile:

Gruß Peter

Plagioklas

  • Gast
Re: Hilfe für jemand anderen
« Antwort #9 am: Juni 02, 2011, 15:14:55 Nachmittag »
Zitat
Ist wohl etwas von Deinen Äußerungen oder nur hinsichtlich "Tonfalls" bei mir in den falschen Hals gelangt. sorry.. im "normalen" Leben komme ich auch ganz gut klar und bin selten eingeschnappt. Werde da wohl nur etwas missverstanden haben. Passiert mir komischerweise meistens immer nur bei Dir.  .. woran das wohl liegen mag? laughing

Nur bei mir und all den anderen bei denen du diese Nummer abziehst. Bei mir zieht das nicht mehr!

Und wenn du das Forum (schon wieder) verlassen willst, lass dich nicht aufhalten. Ich hab nicht vor, mich für was zu entschuldigen oder Rechenschaft abzulegen, was DU (Schon wieder) in meinen Text hineingedeutet hast. Schönen Tag noch.

Labrador

  • Gast
Re: Hilfe für jemand anderen
« Antwort #10 am: Juni 02, 2011, 16:55:57 Nachmittag »
Freunde, fahrt mal wieder runter! Nicht, dass man am Ende wieder seitenweise das Zeugs löschen muss :ehefrau:

Peter5

  • Gast
Re: Hilfe für jemand anderen
« Antwort #11 am: Juni 02, 2011, 18:54:31 Nachmittag »
Sorry Andreas aber das kann ich so jetzt nicht stehen lassen.. ich habe mich ja bemüht das klar zu stellen und erhalte aber nur wieder eine pampige Antwort von ihm.

@Plagioklas

Zitat
Nur bei mir und all den anderen bei denen du diese Nummer abziehst. Bei mir zieht das nicht mehr!

Ich ziehe hier keine Nummer ab, habe ich gar nicht nötig, sondern Du ziehst hier eine Nummer ab - für was auch immer Deine "Strategie" gut sein soll.

Zitat
Ich hab nicht vor, mich für was zu entschuldigen oder Rechenschaft abzulegen, was DU (Schon wieder) in meinen Text hineingedeutet hast. Schönen Tag noch.

Ich habe doch noch nicht mal angedeutet, dass Du Dich entschuldigen sollst. Du musst mir übrigens auch gar nichts glauben.. ist mir auch so was von egal .. Hauptsache ich komme mit anderen Menschen zurecht! Mit Dir kann man jedenfalls kein normales Gespräch führen - das steht für mich seit heute fest.

Und dass ich das Forum verlassen will oder wollte, steht auch mit keiner Silbe in diesem Beitrag bzw. weiter oben. Das dichtest Du mir nur an und hättest das wohl gerne .. ist aber nicht so. In einigen anderen Beiträgen mag ich das ja mal früher angedeutet haben. Weitere Antworten gebe ich in diesem Beitrag nicht mehr.. das schrieb ich aber auch vorher und das sollte man mal respektieren.

Gruß Peter
« Letzte Änderung: Juni 02, 2011, 19:11:50 Nachmittag von Peter5 »

Plagioklas

  • Gast
Re: Hilfe für jemand anderen
« Antwort #12 am: Juni 02, 2011, 21:41:36 Nachmittag »
Zitat
Sorry Andreas aber das kann ich so jetzt nicht stehen lassen.. ich habe mich ja bemüht das klar zu stellen und erhalte aber nur wieder eine pampige Antwort von ihm.

Wie jedesmal hast du nix klargestellt, sondern mir schon wieder die Schuld für deine mangelnde Kommunikationsfähigkeit zugeschoben. Ist genau das selbe, wie deine "Entschuldigung" bei deiner letzten Entgleisung. Nur zu schade, dass diese gelöscht wurde.

Du bist einfach verdammt überempfindlich und mimosenhaft und suchst zudem in allem geschriebenen und nicht geschriebenen das Böse und das nicht erst bei mir, sondern schon lange vorher und auch bei vielen anderen Leuten. Mein einziger Fehler war, dass ich das nicht wahrhaben wollte, und trotzdem mit dir geredet hatte, obwohl andere Leute das schon damals behaupteten. Ich dachte noch es käme vom Atlas und den dortigen Leuten. Aber nix ist! Du bist tatsächlich so, und hast dich sogar noch gesteigert. Und die Schuld hat immer wieder dein Gesprächspartner.

Dieses Spielchen, was du hier treibst, ist lächerlich und peinlich.

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4168
  • Der HOBA und ich...
Re: Hilfe für jemand anderen
« Antwort #13 am: Juni 02, 2011, 23:21:36 Nachmittag »

Peter5

  • Gast
Re: Hilfe für jemand anderen
« Antwort #14 am: Juni 03, 2011, 05:59:06 Vormittag »
Zitat
Ich dachte noch es käme vom Atlas und den dortigen Leuten. Aber nix ist! Du bist tatsächlich so, und hast dich sogar noch gesteigert. Und die Schuld hat immer wieder dein Gesprächspartner.

Dieses Spielchen, was du hier treibst, ist lächerlich und peinlich.
 

Aber klar doch. "Im Atlas", da sitzen ja nur liebe Leute drin, die alle so herzlich und gut zu einem sind und ich bin der einzig böse Buhmann und noch dazu mimosenhaft .. aber klar doch.  :auslachl: .. wenn man, wie Du, die Hintergrund-Fakten zum Atlas seit dem Jahre 2003 nicht wirklich kennt, sollte man lieber schweigen, als unsinnige Anschuldigungen zu verbreiten. Dass Du alles glaubst, was die Dir da drüben erzählt haben, war mir von Anfang an klar. Diesen Eindruck hatte ich schon sehr schnell hier nach meinem Eintritt hier ins Forum gewonnen.

Tatsache ist, dass ich mir nicht alles bieten lasse und direkt sage, was mir nicht passt. Damit ecke ich bei vielen an aber das nehme ich in Kauf zugunsten derer, die mich verstehen. Und das sind noch genügend Menschen mit denen ich gut kann. Auf Urteile von Leuten wie Dir kann ich gerne dabei verzichten. In dem Punkte bin ich schon lange nicht mehr empfindlich. Im Gegenteil, das juckt mich nicht die Bohne.

Einen Beliebtheitswettbewerb wollte ich auch nie anstrengen oder gewinnen. Dafür sind Politker und andere Leute zuständig. Das einzige was mich im Nachhinein wirklich ärgert ist, dass ich mich wohl irgendwann mal bei Dir entschuldigt haben muss. So eine Schwäche, die Du dann als "Angriffsfläche" ausnutzen kannst, werde ich Dir nicht mehr bieten.  :baetsch:

Gruß Peter
« Letzte Änderung: Juni 03, 2011, 06:15:56 Vormittag von Peter5 »

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung