Autor Thema: Basalt? Irdisch?  (Gelesen 2014 mal)

Goldilocks

  • Gast
Basalt? Irdisch?
« am: Oktober 18, 2011, 16:32:35 Nachmittag »
Hallo zusammen,

gleich mein 2. Gestein, das ich ins Forum stelle und auf Antwort hoffe.

Habe Diesen in einem Bach gefunden. Außen schaut er etwas verwittert und stellenweise etwas rostig aus. Auf einer Seite sind Feldspatinklusionen zu sehen.

Das Stück auf dem Bild ist angesägt und zum Teil poliert.

Spez. Gewicht ca. 3,3.

Die Bilder sind vielleicht nicht der Hit, weiß ich; aber wenn er interessant ist, kann ich gern noch mehr reinstellen (z.B. von Außen, Dünnschliff - leider ohne Polarisation).

Was meint Ihr dazu?

Grüße
Goldilocks

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Basalt? Irdisch?
« Antwort #1 am: Oktober 18, 2011, 16:51:19 Nachmittag »
Hallo Goldilocks,

was für unsere Gesteinsprofis immer sehr hilfreich sein kann, wäre, wenn du gleich den näheren Fundort mit beschreiben könntest: z.B nördlich von Schaffhausen in einem Waldstück gefunden.
.. und eine ungfähre Größenangabe des Bildausschnittes oder Steines oder/und Einschlusses.


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Goldilocks

  • Gast
Re: Basalt? Irdisch?
« Antwort #2 am: Oktober 18, 2011, 19:08:35 Nachmittag »
Ja natürlich, gerne,

das 1. Bild entspricht einem Maßstab von 1:2 (Stein -bzw. Anschnitt- ist 2 x größer)
das 2. Bild ist eine Mikroskopaufnahme 20-fach (mit zusätzlich 3 X Digitalzoom)

Gefunden habe ich ihn in einem Bach bei Windorf, LKrs. Passau.

... und muß mich entschuldigen wg. des spez. Gewichts! Richtig ist 3,0!!!

zusätzlich habe ich jetzt 2 weitere Bilder beigefügt.

Bild 3: Kompletter Stein (vor Anschnitt)
Bild 4: Dünnschliff (20-fach/zusätzlich 3x digital)

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Basalt? Irdisch?
« Antwort #3 am: Oktober 18, 2011, 19:15:02 Nachmittag »
Hallo Goldilocks,

das Bild mit der Schieblehre ist ja schon ganz brauchbar hinsichtlich der Steingröße.  :super:   Aber die Maßstabsangabe ist ja relativ und die Bildgröße hängt von der Bildschirmgröße bzw. der eingestellen Bildschirmauflösung ab, besser wäre in cm oder mm, natürlich mit Angabe der Maßeinheit.


 :winken:  MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Goldilocks

  • Gast
Re: Basalt? Irdisch?
« Antwort #4 am: Oktober 18, 2011, 22:13:11 Nachmittag »
Ja, mach ich am Besten mit 2 weiteren Bildern.

... und noch was habe ich getestet - magnetisch oder nicht magnetisch?

Beides ist der Fall!? Wenn ich die polierte Fläche aufstelle und ich einen 3-mm-großen Neodonym-Magneten randrücke bleibt er dran. Beim Anstupsen fällt er aber immer wieder durch, aber bleibt nach einigen oder mehreren Millimetern wieder haften.

Bild 2: 20fach im Mikroskop - Kamera-aufnahme zusätzlich 3 fach

Grüße
Goldilocks

Offline Buchit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1097
Re: Basalt? Irdisch?
« Antwort #5 am: Oktober 19, 2011, 09:52:21 Vormittag »
Hallo,

Basalt? Eher nicht. Sieht mehr nach einem Plutoniten aus (und das passt auch besser mit dem Fundort).

Irdisch? Ja.

Gruß,
Holger

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung