Autor Thema: Gefunden und gespalten..... Könnt ihr sagen was es ist??  (Gelesen 2168 mal)

heppiman

  • Gast
Gefunden und gespalten..... Könnt ihr sagen was es ist??
« am: Dezember 22, 2011, 14:40:13 nachm. »
Hallo Meteoriten-Xperts!

Kurz vorstellen: André Heppiman
Vor 40 Jahren: Geboren in Holland (deutsch ies schwierige Sprache  :hut: )
Vor 20 Jahren: während Studium ein paar Mineralogie/Geologie-Seminare absolviert, bin nicht ahnungslos was geologie etc. angeht aber ungeübt.......und habe alles vergessen :nixweiss:
Vor einem halben Jahr: im Flußbett in der Allgäu 2 mettalische "Walnüsse" gefunden. "Rostschicht" drauf, riechen nach eisen. Ich dachte es wären vielleicht Schlacken von einer Schweiss-Action am Brücken, paar Meter Weiter über den Fluss..... Nüsse lagen 25 meter auseinander, ein "Wunder" das ich beide fand...
Vor 3 Stunden: Beim Rauchen (draußen, 1 Grad Celcius) mal wieder eine in der Hand genommen und bemerkt das er sauber gespalten ist. (Siehe fotos). Es hat ein grauen Kern mit radiale Kristallen um rum, Farbe zwischen  gold und silber glänzend. Eindeutig

Jetzt würde ich gerne wissen was diese harte Nüsse sind?  :gruebel:
Ich habe die dichte bestimmt, mit Küchengeräte, auf 4800-5200 kg/m3.
Die 2 Klumpen wiegen zusammen 154 gramm, der der ganz ist 83 gr, der gespalten 71 gr schwer, Volume von beide zusammen 30-32 ml.
Absolut nicht magnetisch. Es zieht kein Eisen an, wird selber nicht von einem Magneten angezogen.

Wenn ihr mehr Info oder fotos braucht, ich bin zu allem bereit!
Danke schön für jede Aufklärungsarbeit!

mfG André

Offline Buchit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1024
Re: Gefunden und gespalten..... Könnt ihr sagen was es ist??
« Antwort #1 am: Dezember 22, 2011, 15:20:40 nachm. »
Hallo André,

und zunächst: Herzlich Willkommen im Forum.
 :winke:  x-10

Zu Deinem Fund: Das sieht aus wie Markasitknollen (natürliche Eisenerze). Es wäre mir zwar neu, dass man so etwas im Allgäu finden kann, aber ich bin kein wirklicher Experte für die Gegend.

Gruß, :prostbier:
Holger

heppiman

  • Gast
Re: Gefunden und gespalten..... Könnt ihr sagen was es ist??
« Antwort #2 am: Dezember 22, 2011, 15:50:31 nachm. »
Hallo Buchit!  :super:
Danke für deine Beratung, du hast bestimmt Recht mit dem Markasitknollen. (ich habe ewig gesucht ins Netz  :ehefrau: ) Dichte Markasit 4,8 - 4,9, paßt auch!

2 Zitate von einem Mineralienforum irgendwo im Netz:
"..... Am besten an einem trockenen Platz ohne starke Temperaturschwankungen (ein Wohnraum ist immer gut), da Markasit die Tendenz hat, ansonsten schnell zu zerfallen" und "........Pyritknolle oder Markasitknolle, im Kalk in der Kreide häufiger."

Ich denke die momentaneTemperaturschwankungen draußen führten wahrscheinlich zur Spaltung....und Allgäu und Kalk/Kreide paßt glaube ich auch ganz gut oder?  :gruebel:

Grüße
André

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3899
  • Der HOBA und ich...
Re: Gefunden und gespalten..... Könnt ihr sagen was es ist??
« Antwort #3 am: Dezember 22, 2011, 16:12:49 nachm. »
Moin!

Der Bestimmung schließe ich mich an.

Markasit (wie Pyrit) kommt neben Kalken auch in Tonen (und Tonsteinen) sowie in Mergeln vor. Kalke gibt es im Allgäu eine ganze Menge, Mergel und Tonstein auch. Aus welcher Schicht das Material nun genau stammt, kann ich nicht sagen, denke das wird auch sehr schwierig.

Gruß

Ingo

Peter5

  • Gast
Re: Gefunden und gespalten..... Könnt ihr sagen was es ist??
« Antwort #4 am: Dezember 22, 2011, 19:41:36 nachm. »
Früher wurden genau alle diese radialstrahligen Aggregate .. sprich Knollenhälften mit diesen Aggeragten .. insbesondere aus dem Raum Calais, Frankreich .. für Markasit gehalten. Es stellte sich aber heraus, dass diese Hälften kein Markasit waren, sondern fast ausschließlich aus Pyrit bestanden! Im vorliegen Falle würde ich daher auch eher zu Pyrit tendieren! .. obwohl das natürlich auch eher vom Fundort abhängig sein wird..  :hut:

Fotos zeigen einmal eindeutigen Pyrit aus dem Raum Calais und einmal Pyrit oder Markasit .. eher auch Pyrit .. aus meiner Sammlung ..

Gruß Peter  :winke:

Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1940
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Gefunden und gespalten..... Könnt ihr sagen was es ist??
« Antwort #5 am: Dezember 22, 2011, 19:47:41 nachm. »
Hallo Peter5,

Zitat
Früher wurden genau alle diese radialstrahligen Aggregate .. sprich Knollenhälften mit diesen Aggeragten .. insbesondere aus dem Raum Calais, Frankreich .. für Markasit gehalten. Es stellte sich aber heraus, dass diese Hälften kein Markasit, sondern fast ausschließlich aus Pyrit

Hätte ich jetzt auch als Markasit angesprochen, wieder was dazu gelernt  :super:

Glück Auf!
Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3899
  • Der HOBA und ich...
Re: Gefunden und gespalten..... Könnt ihr sagen was es ist??
« Antwort #6 am: Dezember 22, 2011, 21:28:30 nachm. »
Moin!

Ja so ist es, Peter! Das trifft in hohem Maße auch auf die Funde in unseren heimischen Kreidegruben zu. Leider kann man den Unterschied nur mittels Röntgenbeugung oder noch aufwendigeren Verfahren klären.

Gruß

Ingo

heppiman

  • Gast
Re: Gefunden und gespalten..... Könnt ihr sagen was es ist??
« Antwort #7 am: Dezember 23, 2011, 06:41:51 vorm. »
Hallo nochmal!

Zitat http://www.wissen-im-netz.info/mineral/lex/abc/m/markasit.htm :

"  ......Markasit oxidiert in den Sammlungen, setzt Schwefel frei, das Schwefelsäure bildet, das wiederum das Mineral angreift und oft werden diese Proben nur noch durch das Papierettiket oder durch die Pappschachtel zusammengehalten. Über den Zeitraum von einigen Jahrzehnten zerfallen alle Markasitproben. Der schwefelartige Geruch ist das leichteste Unterscheidungsmerkmal, um Markasit von Pyrit zu unterscheiden."

Diese Knollen von mir lagen bestimmt schon "ewig" im Flußbett, wäre es Markasit dann wären sie schon längst aufgelöst, zerfallen? ... Etiket war nicht drauf, lagen auch nicht im Pappschachtel am Fundort  :laughing:

wirden also wohl Pyrit-Sonnen sein......

Grüße André der Kataman

Peter5

  • Gast
Re: Gefunden und gespalten..... Könnt ihr sagen was es ist??
« Antwort #8 am: Dezember 23, 2011, 06:42:31 vorm. »
Hallo Ingo,

ja, das ist sehr aufwendig. Geht wirklich nur mittels Röntgenbeugung o.ä.  :smile:

Viele Grüße
Peter  :winke:

Peter5

  • Gast
Re: Gefunden und gespalten..... Könnt ihr sagen was es ist??
« Antwort #9 am: Dezember 23, 2011, 06:44:34 vorm. »
Hallo André,

Zitat
"  ......Markasit oxidiert in den Sammlungen, setzt Schwefel frei, das Schwefelsäure bildet, das wiederum das Mineral angreift und oft werden diese Proben nur noch durch das Papierettiket oder durch die Pappschachtel zusammengehalten. Über den Zeitraum von einigen Jahrzehnten zerfallen alle Markasitproben. Der schwefelartige Geruch ist das leichteste Unterscheidungsmerkmal, um Markasit von Pyrit zu unterscheiden."

Pyrit zerfällt auf gleiche Weise .. nur dauert das wesentlich länger als bei den meisten Markasiten.  :smile:

Gruß Peter  :winke:

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Gefunden und gespalten..... Könnt ihr sagen was es ist??
« Antwort #10 am: Dezember 23, 2011, 18:21:34 nachm. »
Hallo,

Ja, definitiv Pyrit/Markasit, wobei Pyrit definitiv wahrscheinlicher ist. Von Markasit aus dem Allgäu habe ich noch nichts gehört, wohl aber von Pyrit. Den gibts im Bereich des Grünten ziemlich reichlich. Bei Sonthofen gab es zudem Braunkohlegruben. In der Braunkohle sind solche Pyritkonkretionen nicht unmöglich.

Glück Auf!
Sebastian
Diplom-Mineraloge

Peter5

  • Gast
Re: Gefunden und gespalten..... Könnt ihr sagen was es ist??
« Antwort #11 am: Dezember 24, 2011, 07:25:05 vorm. »
Hallo Sebastian,

da bin ich ja beruhigt.  :laughing:

Gruß Peter  :winke:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung