Autor Thema: Ist dieser NWA Chondrit orientiert ?  (Gelesen 2549 mal)

Offline Sterntaler

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 290
    • Meteoriten Panorama
Re: Ist dieser NWA Chondrit orientiert ?
« Antwort #15 am: April 16, 2012, 17:34:53 nachm. »
Hallo Marco,

ich hoffe du bist nun wegen deines neuerworbenen „orientierten“ Meteoriten nicht desorientiert?

Anbei einige Fotos eines namenlosen 121g Individuums. Ich gebe der Hoffnung Ausdruck, dass dieser Himmelsbote wenigstens ein Kriterium der Orientierungsindikatoren erfüllt.

Gruß Konrad   :hut:

Offline Sterntaler

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 290
    • Meteoriten Panorama
Re: Ist dieser NWA Chondrit orientiert ?
« Antwort #16 am: April 16, 2012, 17:36:18 nachm. »
Foto 2

Offline Sterntaler

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 290
    • Meteoriten Panorama
Re: Ist dieser NWA Chondrit orientiert ?
« Antwort #17 am: April 16, 2012, 17:37:18 nachm. »
Foto 3

Offline Chondrit 83

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 965
Re: Ist dieser NWA Chondrit orientiert ?
« Antwort #18 am: April 16, 2012, 21:37:47 nachm. »
Hallo Konrad,

sehr schönes Stück vielen Dank fürs Zeigen  :super:

Ich möchte nur noch kurz anmerken, dass mein Met nicht als orientiert verkauft wurde, sondern ich die Möglichkeit dass er es ist nicht ausschließen wollte  :weissefahne:

Schöne Grüße vom Bodensee

Marco
Mit einem Gibeon hat’s begonnen....

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2636
Re: Ist dieser NWA Chondrit orientiert ?
« Antwort #19 am: April 16, 2012, 21:54:19 nachm. »
Hallo,

auch auf die Gefahr hin, dass ich mich unbeliebt mache bzgl. Konrads Stück:

Zitat
Anbei einige Fotos eines namenlosen 121g Individuums. Ich gebe der Hoffnung Ausdruck, dass dieser Himmelsbote wenigstens ein Kriterium der Orientierungsindikatoren erfüllt.

Ist dieser Meteorit tatsächlich orientiert, nur weil er auf einer Seite eine ovale Fläche aufweist? Eine Sekundärkruste vermag ich nicht wirklich zu erkennen, dazu ist dieser Meteorit m.E. zu verwittert. Handelt es sich nicht vielmehr um ein ursprünglich ovales, nicht orientiertes Individual mit einem alten Bruch an der (vermeintlichen) Rückseite?

Wäre das Stück tatsächlich orientiert, müsste man an der Bruchkante eine Schmelzlippe erkennen. Vielleicht kann eine Detailaufnahme der Kante Klarheit schaffen.

Gruß,
Andi :prostbier:
« Letzte Änderung: April 16, 2012, 22:12:57 nachm. von ironsforever »
Es ist sehr einfach, prinzipiell gegen jede Norm zu sein. Das wirklich Geniale ist hingegen nicht so einfach, wie manch Einfacher denkt.  :einaugeblinzel: (Bekannt)

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2636
Re: Ist dieser NWA Chondrit orientiert ?
« Antwort #20 am: April 16, 2012, 21:59:16 nachm. »
Ein Nachtrag: Vielleicht deuten auch blasenähnliche Strukturen auf der (vermeintlichen) Rückseite auf eine Orientierung hin. Aber die Bruchkanten auf der vermeitlichen Rückseite diese Stückes sind m.E. zu abgeschliffen, als dass ich diese fragile Strukturen als Blasen auf einer Sekundärkruste einordnen könnte; Bei einer derartig fortgeschrittenen Verwitterung der Bruchkanten wären diese Blasen längst nicht mehr zu erkennen. So könnte sich auch nur um festgebackenen Wüstensand handeln. :nixweiss:
Es ist sehr einfach, prinzipiell gegen jede Norm zu sein. Das wirklich Geniale ist hingegen nicht so einfach, wie manch Einfacher denkt.  :einaugeblinzel: (Bekannt)

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Ist dieser NWA Chondrit orientiert ?
« Antwort #21 am: April 16, 2012, 22:30:37 nachm. »
Hi,


also da würde ich persönlich dem Andi auch zustimmen.
Wenn das mein Stück wäre, würde ich diesen Met vom Konrad auch höchstens als "flight-marked" bezeichnen.  :weissefahne:
Natürlich kann es sein, das da bestimmte Merkmale nicht auf den Bildern zu sehen sind, welche dann zu eine Bezeichnung als "orientiert" führen würden.

Aber das ist ja das, was ich anfangs sagte. Es bleibt immer eine subjektive Sache, wo jede Person was anderes sagen kann.


Gruß David

Offline Sterntaler

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 290
    • Meteoriten Panorama
Re: Ist dieser NWA Chondrit orientiert ?
« Antwort #22 am: April 16, 2012, 23:22:07 nachm. »
 :crying:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung