Autor Thema: Welcher Tektit? Wr weiß Genaueres?  (Gelesen 4034 mal)

Opal

  • Gast
Welcher Tektit? Wr weiß Genaueres?
« am: Mai 19, 2012, 10:56:58 Vormittag »
Um es gleich vorweg zu sagen: Ich habe auf diesem Gebiet null Ahnung.

Trotzdem beschloß ich meiner Mineraliensammlung auch einen Tektit einzuverleiben und als mein Mineralienhändler endlich wieder mal Tektite hatte (gehen angeblich weg wie "warme Semmeln") , zeigte er mir vier Stück und ich entschloß mich für den Abgebildeten, weil er so schön schwarz und verschrumbelt glänzte, mich an Hämatit erinnerte und gewichtsmäßig natürlich viel leichter ist als die gleich großen Eisenmeteorite - ich mag ihn einfach.... :laughing:

Der Tektit ist knapp hühnereigroß, aber flacher und soll aus China sein. Gekostet hat er mich als Stammkunde einen Pappenstiel.

Nun bin ich aber durch unser Forum neugierig geworden und möchte mehr wissen: Gibt es bei Tektiten irgendwelche Einteiungen? Etwas, das ich über meinen Tektit wissen müsste oder mich interessieren könnte oder sollte?

Ich danke euch im Voraus schon für eure "Nachhilfe"... :winke:

Offline chief-impactor

  • Moderator
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 616
Re: Welcher Tektit? Wr weiß Genaueres?
« Antwort #1 am: Mai 19, 2012, 11:30:55 Vormittag »
hallo opal,
ist ein indochinit, aus china in recht gross und preiswert zu haben,
auf deinem foto im vordergrund ist ein recht frischer chip (beschädigung),
neben grösse und form ist noch die oberflächenstruktur ausschlaggebend für die sammelwürdigkeit.
wie schwer ist er denn?


mein grösster aus china 427g

http://www.chief-impactor.de/img/china-id421.9.jpg

ein kleiner überblick über die mögliche bandbreite der tektite...

http://www.chief-impactor.de/collection/tektite.html

gruss olaf

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Welcher Tektit? Wr weiß Genaueres?
« Antwort #2 am: Mai 19, 2012, 12:51:26 Nachmittag »
Chief-Impactor Olaf, ein hervorragender Kenner dieses Gebiets, hat Dir
schon eine gute Übersicht vermittelt, Opal.

Wenn Du Dir ein weiteres Belegstück nach ästhetischen Gesichtspunkten
und auch unter dem Aspekt der direkten Rückführbarkeit auf ein irdisches
Impaktereignis besorgen möchtest, so kaufe Dir einen Moldaviten. Diese
gibt es in ganz wunderschönen Formen, ihnen zu eigen ist die Farbe grün
(flachere Stücke sind grün durchscheinende Gläser), und das eigentlich
Faszinierende ist tatsächlich, daß Du diese Stücke, die, von Ausnahmen
abgesehen, vorwiegend in Tschechien aufgefunden werden, mit einem
konkreten Meteoriteneinschlag verbinden kannst (Stichwort: Impakt
Nördlinger Ries, Steinheimer Becken). Moldavite kann man übrigens auch
facettiert als Schmuck erwerben, aber der Mineralienfreund, so er denn
kein Schmucksammler ist, wird das natürlich und unbearbeitet gebliebene
Stück bevorzugen.

Die Australiten-Knöpfe (sog. "flanged buttons") sind auch toll, aber auch
nur annähernd perfekte Exemplare davon spielen in einer deutlich höheren
Preis-Liga.

Alex

Offline Suevit

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 597
Re: Welcher Tektit? Wr weiß Genaueres?
« Antwort #3 am: Mai 19, 2012, 14:13:10 Nachmittag »
Hallo,

als mein Mineralienhändler endlich wieder mal Tektite hatte (gehen angeblich weg wie "warme Semmeln")
Das liegt meinen Beobachtungen nach vor allem daran, dass die in der Eso-Szene noch immer als "Meteoriten" verstanden werden, welche ja bekanntlich für den Heilsteinkundigen sehr begehrenswert sind, und so ein Dingelchen für einen einstelligen Eurobetrag ist halt doch attraktiver als ein echter Met zum entsprechenden Preis. Esos sind ja doch überwiegend sehr "preisbewusst"...

Gruß,
Rainer

Opal

  • Gast
Re: Welcher Tektit? Wr weiß Genaueres?
« Antwort #4 am: Mai 19, 2012, 14:57:58 Nachmittag »
Ich danke euch ganz lieb!!  :laughing:

Olaf: Für so einen Billitoniten könnte ich mich durchaus begeistern....

Alex:
Ich habe dazu gelernt! Ordentlich. Moldavite! Das Stuttgarter Becken!   :winke::
Auch habe ich so Einige an Natur, geschliffen ungefaßt und Ringe. Was hatte ich für lange Gespräche wegen der Moldavite mit den Mineralogen unseres Landesmseums wegen so "witziger" Moldavit-Einschlüsse im Moldavit-Ring.

Rainer:
Dass Moldavite in der Eso-Szene ene Rolle spielen, wusste ich nicht. Aber damals gabs noch gar keine Eso-Szene, zumindest nicht bei uns..

Ja, die Moldvite! Lang, lang ists her! Da hatte ich einst eine eigene Moldavit-Leidenschaft und die Mineralienwelt bestand nur aus Moldaviten.Gibt es dafür einen eigenen Thread oder soll wäret ihr überhaupt an Moldavit-Bildern interessiert? - Dann zeige iich sie euch, hier oder in welchem Thread ihr möchtet.

In jedem Fall kann mir bitte vielleicht jemand auch noch sagen, zu welchen Moldaviten mein Bild-Moldavit gehören könnte? Mein Mineralienhändler kaufte den wahrscheinlich von Polen und er war spottbillg... :laughing:

LG Sylvie
« Letzte Änderung: Mai 19, 2012, 15:18:08 Nachmittag von Opal »

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Welcher Tektit? Wr weiß Genaueres?
« Antwort #5 am: Mai 19, 2012, 17:55:01 Nachmittag »
Hallo Sylvie,

mh, also meiner ist aus Böhmen! Deiner - hm - wer weiß das genau? Olaf?


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Welcher Tektit? Wr weiß Genaueres?
« Antwort #6 am: Mai 19, 2012, 19:06:40 Nachmittag »
Alex:
Ich habe dazu gelernt! Ordentlich. Moldavite! Das Stuttgarter Becken!   :winke::
Auch habe ich so Einige an Natur, geschliffen ungefaßt und Ringe. Was hatte ich für lange
Gespräche wegen der Moldavite mit den Mineralogen unseres Landesmseums wegen so
"witziger" Moldavit-Einschlüsse im Moldavit-Ring.

Ja, und warum sagst Du aber in der Eröffnung dieses Threads, Du habest keine Ahnung
von Tektiten, Sylvie? Also irgendwie... - was willst Du denn nun eigentlich? PS: in meinem
Beitrag nach Olafs Beitrag hatte ich versucht, das ein bißchen zu erklären im Hinblick auf
die Moldavite, aber wenn Du dann wiederum schon alles zu kennen glaubst, und sogar
ein Bild postest... [PS: es ist das Steinheimer Becken übrigens, nicht Stuttgarter Becken]

Dein nachträglicher Beitrag ist jetzt irgendwie irritierend (zumindestens für mich), sorry!
Oder hattest Du einen Moldaviten und konntest den in keinen Zusammenhang bringen??
Aber dann stelle ich trotzdem die Sinnfrage, was Du mit diesem Thread erreichen willst..
« Letzte Änderung: Mai 19, 2012, 19:36:52 Nachmittag von gsac »

Opal

  • Gast
Re: Welcher Tektit? Wr weiß Genaueres?
« Antwort #7 am: Mai 19, 2012, 19:38:51 Nachmittag »
Mir war zwar klar, dass es Moldavite gibt, aber ich hätte nie gedacht, dass sie zu den Tektiten gehören. Ich teilte die Meteorite, die alle vom Himmel fallen, prinzipiell in solche, die Eisenenthalten (Eisenmeteorite), dem Anderen fehlt eben das Eisen (Tektite).

Moldavite waren für mich rein irdisches Gestein, das nur aufgrund eines Meteoriteneinschlags infolge der Hitzeeinwirkung entstanden ist....

Was "Impakt" ist? Keine Ahnung und auch nicht, ob es da mehrere Mineralien mit gleichen Entstehungsschicksal gibt.

Und ob das ganze eben Geschriebene von mir überhaupt stimmt? Keine Ahnung - bitte korrigiert mich.

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Welcher Tektit? Wr weiß Genaueres?
« Antwort #8 am: Mai 19, 2012, 19:41:28 Nachmittag »
Dazu gibt es wirklich gute Basisliteratur für die Hausaufgaben!
SCNR, aber jetzt durchaus als Hinweis wohlgemeint, Sylvie! Alex

Opal

  • Gast
Re: Welcher Tektit? Wr weiß Genaueres?
« Antwort #9 am: Mai 19, 2012, 22:17:33 Nachmittag »
Danke!  :super: Das werde ich beherzigen! Wir haben zwar zwei Räume voll Bücher und auch einige spezielle Mineralienbücher über Edelsteine, aber die Meteorite und Tektite sind all die Jahre spurlos an mir vorüber gegangen. Waren einfach nicht aktuell und jetzt interessieren mich über Nacht die Tektite! Eigentlich vorher schon bei den Moldaviden, aber ich habe es nicht gewußt....Schande komme über mich....

Irgendwann innerhalb der nächsten Wochen komme ich sicher in diie Stadt rein und dann kaufe ich mir ein Basisbuch über die Meteorite und Tektite - versprochen!  :winke:


Diesen Moldavit im Stufenschliff hatte ich mir einst bei meinem Edelsteinhändler für einen Herrenring angelacht. Dann brach die Edelstahlschmuckzeit für Männer aus und der Moldavit wartet noch immer auf "goldene" Männerzeiten.
« Letzte Änderung: Mai 19, 2012, 22:50:33 Nachmittag von Opal »

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung