Autor Thema: Schöner Meteorwrong  (Gelesen 1318 mal)

Offline grobibaer

  • Privater Sponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 350
Schöner Meteorwrong
« am: Oktober 10, 2012, 10:45:38 vorm. »
Hallo Sammelkollegen,

ich sitze jetzt schon einige Wochen im Krankenhaus und habe
natürlich auch Mitpatienten von meiner Meteoritenleidenschaft erzählt.

Ein Patient hat mir von seinem Meteoritenfund erzählt,
der schon ganz interessant klang.
Schwer, metallisch, Schmelzstrukturen....  :fluester:

Auf Heimaturlaub am Wochenende hat er das gute Stück auf einer Seite
anpoliert und mir zur Begutachtung mitgebracht.  :super:
Fundgebiet war Nähe Regensburg im Uferschotter der Donau.

Für mich sieht das sehr nach einer hübschen Rennofenschlacke aus,
Was haltet ihr davon ? Ist das was neuzeitliches oder älter ?
Sammelwürdig ?

Viele Grüße,
Robert



Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2636
Re: Schöner Meteorwrong
« Antwort #1 am: Oktober 10, 2012, 18:08:05 nachm. »
Mensch Robert,

was machst für Sachen? Krankenhaus, gleich für mehrere Wochen :traurig2:? Bitte werde schnell wieder gesund!

Ja, ein schönes Stück Schlacke. Definitiv. Wenngleich ich mir keine Datierung zutrau...

Gruß und beste Genesungswünsche!
Andi :prostbier:
Es ist sehr einfach, prinzipiell gegen jede Norm zu sein. Das wirklich Geniale ist hingegen nicht so einfach, wie manch Einfacher denkt.  :einaugeblinzel: (Bekannt)

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Schöner Meteorwrong
« Antwort #2 am: Oktober 10, 2012, 21:36:19 nachm. »
Hallo,

Schlacke ist es definitiv. Alter ist schwer zu sagen, das Gebiet ist seit Urzeiten bewohnt, und zwar von unterschiedlichen Völkern (Kelten, Römer, Germanen), später dann, seit dem Mittelalter gab es in der Region Bergbau (z.B. Wölsendorf bis runter zum Revier Bach/Donau), da wurde in der Region sicher auch verhüttet. Und Schmieden gabs in einer so wichtigen Stadt wie Regensburg sicher auch.

Kann schon eine Rennofenschlacke sein, die Fließstrukturen sind nicht untypisch. Eine echte Datierung traue ich mich nicht, evtl. mal bei den entsprechenden Museen nachfragen.

Glück Auf!
Sebastian
Diplom-Mineraloge

Plagioklas

  • Gast
Re: Schöner Meteorwrong
« Antwort #3 am: Oktober 11, 2012, 11:42:29 vorm. »
Der Verwitterung nach lag die aber schon ein paar Jährchen da rum.

Offline Sprotte

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 171
Re: Schöner Meteorwrong
« Antwort #4 am: Oktober 11, 2012, 13:14:21 nachm. »
Hallo Robert,

die Rennschlacke, die ich bisher persönlich auf den Äckern in Nordwestmecklenburg als Hinterlassenschaft der dort ehemals lebenden germanischen und slawischen Völker aufgelesen habe (d.h., ein Mindestalter von ca. 800 Jahren hat), ist insgesamt eher dunkler gefärbt.

Viele Grüße
Sprotte

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung