Autor Thema: Vermutlich Meteoriteneinschlag bei Stendal in Sachsen-Anhalt  (Gelesen 3305 mal)

Offline skywatch

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 184
Vermutlich Meteoriteneinschlag bei Stendal in Sachsen-Anhalt
« am: April 04, 2014, 17:57:19 Nachmittag »
Freitag, 04. April 2014

Vermutlich Meteoriteneinschlag

Ohrenbetäubender Knall weckt Stendal auf

Die Stadt Stendal in Sachsen-Anhalt erhält Besuch aus dem Weltraum. Offenbar ist in der Nacht ein Meteorit auf die 120.000 Einwohner-Stadt niedergegangen. Augenzeugen berichten von einem Lichtblitz, der die Nacht taghell habe werden lassen.

Ein lauter Knall hat in der Nacht zum Freitag viele Menschen in Stendal in Sachsen-Anhalt aus dem Schlaf gerissen. Wer noch wach war, sah außerdem einen hellen Lichtblitz am Himmel. Laut MDR dürfte es sich um einen Meteoriten gehandelt haben. "Das ist durchaus möglich", sagt Gerhard Lux vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach zu n-tv.de.

http://www.n-tv.de/panorama/Ohrenbetaeubender-Knall-weckt-Stendal-auf-article12602636.html


Diesmal hoffentlich kein Aprilscherz   :laughing:

Gruß
Siegfried


Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5975
    • karmaka
Re: Vermutlich Meteoriteneinschlag bei Stendal in Sachsen-Anhalt
« Antwort #2 am: April 04, 2014, 19:25:17 Nachmittag »
Die Volksstimme sagt: ein starker BLITZ

http://www.volksstimme.de/nachrichten/lokal/stendal/1255557_Donnerschlag-loest-Alarm-aus.html

Zitat
Klarheit brachte jedoch ein Anruf beim Deutschen Wetterdienst in Leipzig. "Für 22.39 Uhr hat unser Blitzortungssystem einen Einschlag direkt über Stendal registriert", sagt Gerold Weber. Der Diplommeteorologe ist sogar imstande das elektromagnetische Signal bis auf 50 Meter einzugrenzen. ... "Nach unseren Daten hatte der Blitz eine Stromstärke von 186,5 Kiloampere.

Offline speul

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3040
Re: Vermutlich Meteoriteneinschlag bei Stendal in Sachsen-Anhalt
« Antwort #3 am: April 04, 2014, 20:32:34 Nachmittag »
Zitat
Die Stadt Stendal in Sachsen-Anhalt erhält Besuch aus dem Weltraum. Offenbar ist in der Nacht ein Meteorit auf die 120.000 Einwohner-Stadt niedergegangen

ich komme gerade von der Tagung nach Hause und lese von dem Ereignis. Scheint ja geklärt zu sein. Gab in dieser Nacht auch heftige Gewitter in der Gewitter in der Gegend.
Aber 120000 Einwohner schafft Stendal nie und nimmer, zur größten Blüte waren es mal so reichlich 50000, jetzt deutlich drunter, 40 000 mit allen Eingemeindungen.

Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Regine

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 87
Re: Vermutlich Meteoriteneinschlag bei Stendal in Sachsen-Anhalt
« Antwort #4 am: April 04, 2014, 20:36:18 Nachmittag »
Früher dachte man bei Meteoritenfällen an alles andere (Kanonenschüsse, tuerkische Musik, Steine werfende Gnome und anderes Teufelszeug...)
Habe den Eindruck dass seit Chelyabinsk jeder sofort an Meteoriten denkt wenn mal irgendwo n Blitz einschlägt.

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3997
  • Der HOBA und ich...
Re: Vermutlich Meteoriteneinschlag bei Stendal in Sachsen-Anhalt
« Antwort #5 am: April 05, 2014, 02:32:37 Vormittag »
Moin!

Habe am Donnerstagabend auch eine Sichtung gehabt. Die Flugrichtung kann ich, aufgrund der Tatsache, dass ich mich mit dem Auto gerade in einer Kurve befand, nur grob von West nach Ost verorten. Sichtungsort war die L314 zwischen Aumühle und Dassendorf. Habe nur ein gelboranges Objekt ohne Leuchtspur gesehen, was mit etwa 50° über dem Horizont schnell über den Himmel zog. Uhrzeit käme mit round about 21:30 gut hin.

Gruß

Ingo

Offline erich

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 190
  • Erich's fine minerals since 1977
Re: Vermutlich Meteoriteneinschlag bei Stendal in Sachsen-Anhalt
« Antwort #6 am: April 09, 2014, 10:52:17 Vormittag »
weitere Beobachtungen wären aufschlüssig und wichtig
<B>Impactites; Rare minerals and rock samples from beyond earth's gravity</B>

Offline Dirk

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1574
  • Kometenfalter
Re: Vermutlich Meteoriteneinschlag bei Stendal in Sachsen-Anhalt
« Antwort #7 am: April 09, 2014, 11:22:47 Vormittag »
Uhrzeit käme mit round about 21:30 gut hin.

Ich wohne seit drei Jahren in Stendal und habe das Ereignis hautnah miterlebt. Zuerst gab es einen hellen Blitz und dann unmittelbar danach einen gewaltigen Knall. Ich dachte, vor meiner Tür schiesst ein Panzer, so gewaltig laut war das Ereignis.

Das ganze passierte kurz nach halb elf. Ich bin nämlich nach dem heute journal ins Bett gegangen.

Mittlerweile wurde festgestellt, daß der sehr starke Blitz in die Jacobi-Kirche einschlug und den Sicherungskasten zerstörte. Die Turmuhr blieb stehen bei 22:39.

War kein Meteorit!

 :user:
Dirk

Offline erich

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 190
  • Erich's fine minerals since 1977
Re: Vermutlich Meteoriteneinschlag bei Stendal in Sachsen-Anhalt
« Antwort #8 am: April 09, 2014, 15:10:05 Nachmittag »
 :einaugeblinzel: Herzlichen Dank für die so interessante Augenzeugenbeobachtung. Übereinstimmung: der Knaller  nach 22h30 war ein Blitzeinschlag und es wäre sicher schlüßig zu glauben, dass jenes angesprochen Ereignis hier von ca. 21h30 ebenfalls ein Blitzeinschlag gewesen sein könnte. Als gelernter Pharmazeut wäre ich da mit Verlaub aber dennoch etwas vorsichtiger und meine nichts ist auszuschließen. Es wäre nicht der erste Fall in unseren Breitengraden, der übersehen wurde, weil (in jenem Fall Kriegswirren) synchrone, ähnliche Ereignisse einen anderen Rückschluss suggerierten.
<B>Impactites; Rare minerals and rock samples from beyond earth's gravity</B>

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung