Autor Thema: Röhrenförmige Ichnofossilien im Ries-Impaktglas ?  (Gelesen 1424 mal)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5071
Röhrenförmige Ichnofossilien im Ries-Impaktglas ?
« am: April 16, 2014, 10:24:13 vorm. »
Röhrenförmige Ichnofossilien im Ries-Impaktglas ?

Meteorite impact craters may have hosted early life on Earth

LINK

FOTO

Enigmatic tubular features in impact glass

    H.M. Sapers, G.R. Osinski, N.R. Banerjee and L.J. Preston

Geology. First published online April 10, 2014, doi: 10.1130/G35293.1

LINK

Zitat
Abstract

We describe the first putative microbial trace fossils hosted in meteorite impact glass. We conducted optical and scanning electron microscopy, energy dispersive X-ray spectroscopy, and Fourier transform infrared spectroscopy on postimpact tubular features hosted in impact glasses from the Ries impact structure (Germany). The morphologies of the tubules are inconsistent with known mineralogical crystallization mechanisms, and combined with evidence of organic molecules suggest that these tubules cannot be formed through purely abiotic processes. The simplest and most consistent explanation of the data is that biological activity played a role in the formation of the tubular textures in the Ries glasses, likely during postimpact hydrothermal activity. As impact glass is a ubiquitous substrate on rocky bodies throughout the Solar System and likely common on the early Earth, the preservation of biological activity in impact glass has significant astrobiological implications for life on early Earth as well as for the search for life on other planets.

Wie diese Nachricht in vielen Medien möglicherweise deformiert bzw. missverstanden werden wird, kann man sich gut vorstellen...
« Letzte Änderung: April 16, 2014, 11:54:25 vorm. von MetGold »

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3869
  • Der HOBA und ich...
Re: Röhrenförmige Ichnofossilien im Ries-Impaktglas ?
« Antwort #1 am: April 16, 2014, 11:25:04 vorm. »
Moin!

Sollte das nicht Ichnofossilien statt Inchofossilien heißen?!!

Gruß

Ingo

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5071
Re: Röhrenförmige Ichnofossilien im Ries-Impaktglas ?
« Antwort #2 am: April 16, 2014, 11:40:38 vorm. »
Ja , Ingo, das sollte es!

Danke für den Hinweis! Der Titel des Threads wird noch korrigiert.

 :hut:

Offline SigurRosFan

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 51
Re: Röhrenförmige Ichnofossilien im Ries-Impaktglas ?
« Antwort #3 am: April 18, 2014, 15:48:52 nachm. »
Sorry für die kurze Zwischenfrage: Ich wüsste gerne, warum die Flädle neben der üblichen schwarzen Färbung wohl auch als helle elfenbeinfarbige Merkmale auftreten. 
Viele Grüße - Nico

Mein Blog: Zauber der Sterne

Offline palaeomet

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 66
Re: Röhrenförmige Ichnofossilien im Ries-Impaktglas ?
« Antwort #4 am: April 18, 2014, 21:25:28 nachm. »
Sorry für die kurze Zwischenfrage: Ich wüsste gerne, warum die Flädle neben der üblichen schwarzen Färbung wohl auch als helle elfenbeinfarbige Merkmale auftreten.

Ganz einfach: Verwitterung. Das Gesteinsglas wurde in Tonminerale umgewandelt. Wenn die Flädle oberflächennah liegen, ist es nicht ungewöhnlich, dass die Verwitterung einen Teil des Materials umgewandelt hat.

Grüße
Xaver

Offline SigurRosFan

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 51
Re: Röhrenförmige Ichnofossilien im Ries-Impaktglas ?
« Antwort #5 am: April 19, 2014, 11:22:39 vorm. »
Zu oberflächennah kann ich nichts sagen, mir fiel nur hier ein großer andersfarbiger Einschluss auf.
Viele Grüße - Nico

Mein Blog: Zauber der Sterne

Offline palaeomet

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 66
Re: Röhrenförmige Ichnofossilien im Ries-Impaktglas ?
« Antwort #6 am: April 19, 2014, 11:43:49 vorm. »
Oberflächennah sollte nur heißen, dass das Gestein nicht aus mehreren 100 m Tiefe kommt.

Im verlinkten Bild sieht man aber ziemlich sicher einen sog. Xenolith, d.h. einen Fremdgesteinseinschluss und kein verwittertes Glas. Der Farbe nach ist das vermutlich ein Stück Weißjura-Kalk.

Grüße
Xaver

Offline SigurRosFan

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 51
Re: Röhrenförmige Ichnofossilien im Ries-Impaktglas ?
« Antwort #7 am: April 19, 2014, 15:23:27 nachm. »
Danke für die Erklärungen.
Viele Grüße - Nico

Mein Blog: Zauber der Sterne

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung