Autor Thema: Materialfarbe  (Gelesen 1885 mal)

H5P6

  • Gast
Materialfarbe
« am: August 06, 2007, 14:02:17 Nachmittag »
Hallo Spezialisten, :winke:

ich habe eine Frage zu dem Stoff-Plagioklas.
In Beschreibungen wird dieses Material mit der Farbe weiß oder hellgrau angegeben.
Ist das Eine oder das Andere richtig oder gibt es beides und kommt dieses Material in noch anderen Farben vor?
Vielleicht weiß jemand etwas dazu.

Gruß Jürgen :smile:

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Materialfarbe
« Antwort #1 am: August 06, 2007, 15:19:20 Nachmittag »
Hallo,

 :belehr:  Plagioklas ist ein Mischkristall aus der Reihe Albit - Anorthit ! Die Strichfarbe ist weiß. Die möglichen Mineralfarben, die oft nur von geringen Beimengungen anderer Mineralien/Elemente abhängen, werden mit farblos, weiß, grünlich, rötlich und grau angegeben.

 :winke:  MetGold   :alter:

P.S. Vielleicht kann uns das unser Plagioklas noch besser erklären.  :smile:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

H5P6

  • Gast
Re: Materialfarbe
« Antwort #2 am: August 07, 2007, 11:10:56 Vormittag »
Hallo Peter, :winke:

ich möchte mich hiermit für Deine Antwort bedanken.
Ich glaube, daß damit auch die Frage ausreichend beantwortet ist.  :super:
Aber ich habe ja noch viele andere Fragen auf Lager.  :gruebel:

Gruß Jürgen  :smile:

H5P6

  • Gast
Re: Materialfarbe
« Antwort #3 am: August 07, 2007, 11:50:32 Vormittag »
Hallo Martin, :winke:

bei Deinen Mondmeteoriten NWA 4483 wurde insbesondere bemerkt,daß er eine grünliche Schmelzkruste besitzt,die schon ein oder zweimal bei anderen Mondmeteoriten festgestellt wurde.
Wurde diese grünliche Schmelzkruste auch schon bei anderen Meteoriten bemerkt,die nicht den Mondmeteoriten zugehören?

Gruß Jürgen :smile:

Plagioklas

  • Gast
Re: Materialfarbe
« Antwort #4 am: August 07, 2007, 21:57:13 Nachmittag »
Hallo,
Plagioklas ist ein gewöhnlicher Feldspat Das weiße/rosane/rote im Granit kann oft Plagioklas sein. Plagioklas hat im Gegensatz zu den anderen Feldspäten auf den Spaltflächen (glatten Bruchflächen) parralele Streifen. Die Farben des Plagioklases sind meist nicht so bunt, und wirken "schmutziger" bzw. gräulicher als die der "Konkurrenz".

Plgioklase in Meteoriten sind übrigens viel feinkörniger, da meist isotrop durch die Impakte.
Gruß
Plagioklas

Offline pallasit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1112
Re: Materialfarbe
« Antwort #5 am: August 07, 2007, 22:24:12 Nachmittag »
Hallo Plagioklas,

Du schreibst:
Zitat
Das weiße/rosane/rote im Granit kann oft Plagioklas sein.

Vor langer Zeit hab ich eine grobe Faustformel gelernt. Wenn in einem Granit der Feldspat rosa bis rötlich ist, muss man annehmen es handelt sich eher um Alkalifeldspat (Orthoklas). Ist er rein weiß oder ins grünliche gefärbt, ist es meist Plagioklas. Wenn beide Feldspäte im Gestein vorhanden sind ist die Bestimmung über die Färbung sogar recht genau.

Makroskopisch im Handstück habe ich das oft anhand der Verzwilligung bestätigt gefunden.

Grüße Willi  :prostbier:


 

   Impressum --- Datenschutzerklärung