Autor Thema: Erxleben, Ostdeutschland (Fall: 1812)  (Gelesen 1709 mal)

Offline Allende

  • Moderator
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 818
Erxleben, Ostdeutschland (Fall: 1812)
« am: Juli 03, 2015, 16:16:53 nachm. »
Hallo Forum

Hab noch einen alten Fall beim Graben in meinem Steinhaufen zum Vorschein gebracht:  :wow:

Name: Erxleben
F.O.: Zwischen Helmstedt und Magdeburg, Kreis Magdeburg, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Klasse: Stein, H6 Chondrit, Fa 19 mol%, Fetot 36.0%
Fall: 15. April 1812
Gesamtgewicht: Ca. 2.25 kg (Einzelstein). Ungefähr 1.3 kg sind bis heute erhalten geblieben.

Sammlungsprobe: Dünne Scheibe mit immerhin 6.9g.
Fallfrisch, sehr metallreich, muss ich noch auf einer Seite anpolieren…

Gruss, Allende
 :hut:

Offline Greg

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1412
Re: Erxleben, Ostdeutschland (Fall: 1812)
« Antwort #1 am: Juli 05, 2015, 17:45:59 nachm. »
Hallo,

hier der Link zu einem Fotobericht des 3. Deutschen Meteoriten Kolloquiums in Erxleben (April 2012).

http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=7478.msg97485#msg97485

Es sind auch einige Bilder und Diagramme zu sehen, die bei den Vorträgen gezeigt wurden.
Besonders interessant ist die Beschreibung des Falles und der Schriftwechsel bzgl. Verbleib des Meteoriten mit einem Friedensrichter.

Greg  :hut:

Offline DAG648

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 37
Re: Erxleben, Ostdeutschland (Fall: 1812)
« Antwort #2 am: Juli 05, 2015, 21:58:36 nachm. »
Hallo,

hier als Ergänzung ein Link für diejenigen die an den zeitgenössischsen Dokumenten zum Erxlebener Fall im Detail interessiert sind:

http://www.blumenbach-online.de/fileadmin/wikiuser/Daten_Digitalisierung/Publikationen/Gehler_und_Reich_2014_Philippia.pdf

Grüße,
Alex

Offline DAG648

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 37
Re: Erxleben, Ostdeutschland (Fall: 1812)
« Antwort #3 am: Oktober 22, 2020, 14:46:41 nachm. »
Hallo Allerseits,

wer die Hauptmasse des Meteoriten von Erxleben einmal in Natura sehen möchte, dem bietet sich derzeit in der Arche Nebra in Sachsen-Anhalt die Gelegenheit. In der aktuellen Sonderschau "Sternensucher - Von der Himmelsscheibe bis zur Rosetta-Mission" sind neben der Erxlebener Hauptmasse attraktive Scheiben des Mondmeteoriten DAG 400 und des Marsmeteoriten DAG 476 zu sehen. Auch für allgemein astronomisch Interessierte bietet die Sonderausstellung, die noch bis zum 30. September 2021 laufen wird und die Besucher mit auf eine Reise in die Geschichte der Astronomie nimmt, sicherlich einiges Spannende:

https://www.himmelsscheibe-erleben.de/sonderschau/aktuelles/

Viele Grüße,
Alex

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 993
Re: Erxleben, Ostdeutschland (Fall: 1812)
« Antwort #4 am: Oktober 22, 2020, 23:05:48 nachm. »
Danke für den Tipp, Alex.

Die Laufzeit bis Ende September 2021 ermöglicht vielleicht auch den Vorsichtigen einen Besuch im Sommer nächsten Jahres. Im Moment ist ja nicht gerade die ideale Reisezeit.

Grüße
Sigrid

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung