Autor Thema: Mineral vom Vesuv?  (Gelesen 2592 mal)

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1452
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Mineral vom Vesuv?
« am: Juli 10, 2016, 14:22:40 nachm. »
Hallo liebe Freunde,
Kann mir jemand anhand des Bildes sagen, um was es sich hierbei handelt. Soll vom vesuv sein. Danke schön. Dsds
Dsds

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1452
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: Mineral vom Vesuv?
« Antwort #1 am: Juli 10, 2016, 18:59:57 nachm. »
Hat keiner eine Idee? Habe hier noch 2 Fotos. Danke schön. Cu, Uwe
Dsds

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1452
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: Mineral vom Vesuv?
« Antwort #2 am: Juli 10, 2016, 19:01:19 nachm. »
Dsds

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1452
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: Mineral vom Vesuv?
« Antwort #3 am: Juli 10, 2016, 19:04:08 nachm. »
Dsds

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3865
  • Der HOBA und ich...
Re: Mineral vom Vesuv?
« Antwort #4 am: Juli 10, 2016, 20:06:44 nachm. »
Moin Uwe!

Das ist Kupfersulfat (auch Chalkanthit oder Kupfervitriol genannt besonders bei natürlichen Stücken). Könnte aber auch ein Zuchtstüfchen sein. Das geht aus wässriger Lösung sehr schnell und einfach. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Chalkanthit
Das Material dehydriert an der Luft aber schnell, hat bei deinem Stück schon begonnen. Am besten unter Luftabschluss lagern...

Gruß

Ingo

Offline Andyr

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1001
Re: Mineral vom Vesuv?
« Antwort #5 am: Juli 10, 2016, 22:01:29 nachm. »
Ich tippe auch sehr stark auf Chlalkanthit. Und ich teile Ingos Einschützung, dass dein Stück schon begonnen hat, zu dehydrieren.

Dein Stück sieht zudem stark nach einer künstlichen Züchtung aus. Solche Stücke werden nahe des Vesuv-Gipfels oft von Händlern angeboten. Die wenigsten davon dürften aber tatsächlich vom Vesuv stammen.

Gruß

AndyR

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1452
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: Mineral vom Vesuv?
« Antwort #6 am: Juli 10, 2016, 22:30:47 nachm. »
Liebe Freunde, vielen Dank für eure Einschätzung. Ich habe es befürchtet. Da habt ihr mir sehr weiter geholfen. 👍cu, Uwe
Dsds

Offline boborit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1005
Re: Mineral vom Vesuv?
« Antwort #7 am: Juli 11, 2016, 13:54:44 nachm. »
Ich habe da auch eine kleine Kiste voll von Gesteinen vom Vesuv. Eine derartige (blaue) Variante ist aber nicht dabei. Scheint also nicht typisch "vesuvisch" zu sein.

Viele Grüße - Michael :hut:
Nur der Himmel und du selbst können dir Grenzen setzen.

Offline stollentroll

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 324
    • Stollentrolls Homepage - Minerale, Meteorite, Bergbau, Prähistorie
Re: Mineral vom Vesuv?
« Antwort #8 am: Juli 11, 2016, 14:34:51 nachm. »
Das ist definitiv künstlich gezüchtet. Höchstens das Material unter dem Kupferulfat kann vom Vesuv sein, muss aber auch nicht.

Grüsse,
der Stollentroll

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1452
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: Mineral vom Vesuv?
« Antwort #9 am: Juli 11, 2016, 17:09:31 nachm. »
Vielen Dank auch an Euch, für die bestätigende Beurteilung. Die Farbe ist der Wahnsinn. Und das sagt ein Farbenblinder. 😀cu, Uwe
Dsds

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung