Autor Thema: Shikote Alin Schrapnell  (Gelesen 932 mal)

[gelöschter Benutzer]

  • Gast
Shikote Alin Schrapnell
« am: August 21, 2016, 20:06:57 nachm. »
Hallo werte Freunde des Minerals, liebes Forum

Möchte Euch hier ein Mitbringsel aus Moskau zeigen.

Erstanden habe ich das Stück in einem parkähnlichen Markt, vor den Toren Moskaus.
Genannt " Schwarzmarkt ", also so wirds eben genannt.

Darin, in einem weitverzweigten soziallistischen Kulturbau, befindet sich ein winziges Geschäft
für Mineralien und Meteoriten.

Mein Interesse war geweckt.
Eine, möchte sagen sehr kundige, wissenschaftlich wirkende Akademikerin und erklärte Expertin
verkaufte mir dieses Stück für umgerechnet 12€.

Sie gab mir eine Fotokopie über die Zertifizierung des genannten Schrappnels mit und versicherte mir die
Authentizität des Stückes.

Genau, dachte ich mir - schon klar, ... total seriös - doch Du musst die Möglichkeiten kennenlernen,
und Gelegenheiten auch zur Enttäuschung nutzen. Denn Ent - täuschungen sind ein sehr
wichtiger Faktor in diesem Hobby.

In meinem Kopf ratterte es. Ok, ist jetzt kein großes Geld, nimm ihn einfach mit.

Doch sah ich, aufgrund der Kopie und meines Bauchgefühls,
eher einen verrusten, zahnlosen und Vodkatrinkenden Schweiser, in einem russischen Hinterhof stehen,
der ein Stück Stahllegierung mit einem starken Brenner und Fäustel bearbeiten.

Jetzt wollte ich Euch fragen was Ihr via Blick und oder Erfahrungen
auch über eventuelle Fälschungen auf dem Weltmarkt vorab sagen könnt und wollt
bevor ich ihn schneide und ätze.

Weil Sicherheit fänd ich schon schön, aber zerstören will ich dieses doch schöne Stück ungern.
Ausserdem halte ich es bei diser riesigen Hauptmasse durchaus für möglich.

Wusste nicht sicher ob es besser in dieses Board passt
als in meteoritenverdächtig...
( Falls angebracht bitte Kritik, Danke )

seht selbst:

Größe: ca.4cm x 2,5cm x 0,5cm
Gewicht: ca. 25 Gramm







Was sagt Ihr?

Viele liebe Grüße
Euer [gelöschter Benutzer]
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 15:56:13 nachm. von karmaka »

Offline majjoo

  • Privater Sponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 310
Re: Shikote Alin Schrapnell
« Antwort #1 am: August 21, 2016, 20:49:10 nachm. »
Hallo optisch würde ich sagen das es ein Sikote ist.

MFG Marius

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6224
Re: Shikote Alin Schrapnell
« Antwort #2 am: August 21, 2016, 21:32:00 nachm. »
Anstrengend, [gelöschter Benutzer], was sie hier so alles machen total fulminant ohne Ende, das kann man ja kaum noch alles verfolgen, jedenfalls ich nicht in meinem hohen Alter, ich muß immer erst eins und eins zusammenzählen können, as time goes by, und dann erst geht´s weiter mit Denke und Handlung... :-)

Aber es wird schon ein Sikhote sein, das Ding da aus Moskau - lasse es mal heil, rate ich Dir... Also so, wie es ist, denn es ist jetzt schon zerstört und bearbeitet worden. So etwas findet man in diesem Zustand nicht. Ich habe Originale im Fundzustand in meiner Sammlung, die haben noch eine natürliche Patina, und das gefällt mir ausserordentlich gut.

Alex



Hallo werte Freunde des Minerals, liebes Forum

Möchte Euch hier ein Mitbringsel aus Moskau zeigen.

Erstanden habe ich das Stück in einem parkähnlichen Markt, vor den Toren Moskaus.
Genannt " Schwarzmarkt ", also so wirds eben genannt.

Darin, in einem weitverzweigten soziallistischen Kulturbau, befindet sich ein winziges Geschäft
für Mineralien und Meteoriten.

Mein Interesse war geweckt.
Eine, möchte sagen sehr kundige, wissenschaftlich wirkende Akademikerin und erklärte Expertin
verkaufte mir dieses Stück für umgerechnet 12€.

Sie gab mir eine Fotokopie über die Zertifizierung des genannten Schrappnels mit und versicherte mir die
Authentizität des Stückes.

Genau, dachte ich mir - schon klar, ... total seriös - doch Du musst die Möglichkeiten kennenlernen,
und Gelegenheiten auch zur Enttäuschung nutzen. Denn Ent - täuschungen sind ein sehr
wichtiger Faktor in diesem Hobby.

In meinem Kopf ratterte es. Ok, ist jetzt kein großes Geld, nimm ihn einfach mit.

Doch sah ich, aufgrund der Kopie und meines Bauchgefühls,
eher einen verrusten, zahnlosen und Vodkatrinkenden Schweiser, in einem russischen Hinterhof stehen,
der ein Stück Stahllegierung mit einem starken Brenner und Fäustel bearbeiten.

Jetzt wollte ich Euch fragen was Ihr via Blick und oder Erfahrungen
auch über eventuelle Fälschungen auf dem Weltmarkt vorab sagen könnt und wollt
bevor ich ihn schneide und ätze.

Weil Sicherheit fänd ich schon schön, aber zerstören will ich dieses doch schöne Stück ungern.
Ausserdem halte ich es bei diser riesigen Hauptmasse durchaus für möglich.

Wusste nicht sicher ob es besser in dieses Board passt
als in meteoritenverdächtig...
( Falls angebracht bitte Kritik, Danke )

seht selbst:

Größe: ca.4cm x 2,5cm x 0,5cm
Gewicht: ca. 25 Gramm







Was sagt Ihr?

Viele liebe Grüße
Euer [gelöschter Benutzer]
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 15:58:52 nachm. von karmaka »

[gelöschter Benutzer]

  • Gast
Re: Shikote Alin Schrapnell
« Antwort #3 am: August 21, 2016, 23:47:45 nachm. »
Hallo Alex, und Forum

Habe es auch schon selber gemerkt nur erst jetzt auch durch ein weiteres Mitglied, begriffen.

Das war viel zu viel zu viel und ich bitte um Entschuldigung.

Es war so als wäre ein Knoten geplatzt, nachdem ich 30 Jahre lang
niemanden hatte um mich über echte Interessen auszutauschen.

Bitte verzeiht, möchte nicht weiter unangenehm auffallen
und Danke für die ehrlichen Ansprachen.

Werde mich jetzt wieder dezent, wie ein Sekretär ebend,
im Hintergrund aufhalten und nicht alles
was mir so sehr brennt direkt posten.

Bin ja nicht der Einzige und wollte mich nicht wichtig machen,
es musste raus

Danke

VLG
[gelöschter Benutzer]
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 16:14:24 nachm. von karmaka »

Offline Pinchacus

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 391
Re: Shikote Alin Schrapnell
« Antwort #4 am: August 22, 2016, 08:51:31 vorm. »
Hallo [gelöschter Benutzer],

wir nehmen das sicherlich nicht als "wichtig machen". Wir versuchen bloß, erstmal alle Anfragen ernst zu nehmen. Und das eine Antwort oft mehr Aufwand als eine Frage benötigt ;) gehen so evtl. einige Deiner Stücken unter...

Besten Gruß

Johannes

PS. Willkommen in Forum.
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 16:14:33 nachm. von karmaka »
So lange Fiktionsapparaturen latente Illusionen nicht manifestieren können, ist eine Realisation des Illusionären latent Fiktiv!

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6224
Re: Shikote Alin Schrapnell
« Antwort #5 am: August 22, 2016, 11:51:42 vorm. »
Alles gut, [gelöschter Benutzer]! Hier kannst Du Dich wohlfühlen und alle helfen mit Rat. Es
war halt einfach bisschen viel auf einmal, aber lasse Dich nicht entmutigen...

:hut: Alex

Hallo Alex, und Forum

Habe es auch schon selber gemerkt nur erst jetzt auch durch ein weiteres Mitglied, begriffen.

Das war viel zu viel zu viel und ich bitte um Entschuldigung.

Es war so als wäre ein Knoten geplatzt, nachdem ich 30 Jahre lang
niemanden hatte um mich über echte Interessen auszutauschen.

Bitte verzeiht, möchte nicht weiter unangenehm auffallen
und Danke für die ehrlichen Ansprachen.

Werde mich jetzt wieder dezent, wie ein Sekretär ebend,
im Hintergrund aufhalten und nicht alles
was mir so sehr brennt direkt posten.

Bin ja nicht der Einzige und wollte mich nicht wichtig machen,
es musste raus

Danke

VLG
[gelöschter Benutzer]
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 15:33:45 nachm. von karmaka »

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung