Sammlungsauflösung! Meteorites and Tektites for sale !

Sammlungsauflösung!
Gold crystals, nuggets, Silver locks and Platinum nuggets for sale!

Autor Thema: Meteorit? Fake? Echt? Walking along a street 08.04.2017 2:49  (Gelesen 694 mal)

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1835
  • Geschlecht: Männlich
Meteorit? Fake? Echt? Walking along a street 08.04.2017 2:49
« am: April 24, 2017, 09:51:43 vorm. »
https://img-9gag-fun.9cache.com/photo/appVYAM_460sv.mp4

-Zum Glück, niemand verletzt!-  :eek:

Grüsse  :hut:
Achim
« Letzte Änderung: April 24, 2017, 10:23:57 vorm. von Hungriger Wolf »

Offline Murchison´s friend

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1832
  • Geschlecht: Männlich
Re: Meteorit? Fake? Echt? Walking along a street 08.04.2017 2:49
« Antwort #1 am: April 24, 2017, 12:46:25 nachm. »
Lieber Achim,

eindeutig ein Betonmeteorit !

LG,
Michael
Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline Ilschy1970

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 98
  • Geschlecht: Männlich
    • N.L.O. Meteor Detection Live View
Re: Meteorit? Fake? Echt? Walking along a street 08.04.2017 2:49
« Antwort #2 am: April 24, 2017, 13:53:57 nachm. »
wie bist du dir da so sicher?
Raus gehen ist wie Fenster aufmachen, nur viel besser!
         VG
         Michael

Offline Bremianer

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 44
  • Geschlecht: Männlich
Re: Meteorit? Fake? Echt? Walking along a street 08.04.2017 2:49
« Antwort #3 am: April 24, 2017, 14:01:20 nachm. »
Das war ja ziemlich knapp.

Offline Werner W

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 302
  • Geschlecht: Männlich
Re: Meteorit? Fake? Echt? Walking along a street 08.04.2017 2:49
« Antwort #4 am: April 24, 2017, 14:24:05 nachm. »
Für mich sieht das nach einem Fake aus.

Wenn man sich, mit dem Mauszeiger, mehrfach den Bereich
im Zeitfenster 00:05 ansieht, so bemerkt man, dass die Bruchstücke,
welche zwischen den geparkten Autos Richtung Fahrbahn weggeschleudert
werden, just im Nirvana zu verschwinden scheinen !?  :einaugeblinzel: :winke:

Offline Ilschy1970

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 98
  • Geschlecht: Männlich
    • N.L.O. Meteor Detection Live View
Re: Meteorit? Fake? Echt? Walking along a street 08.04.2017 2:49
« Antwort #5 am: April 24, 2017, 14:38:14 nachm. »
die Splitter kommen aber bei 0:08 ca wieder deutlich in der Straßenmitte, bzw noch etwas weiter drüben wieder deutlich zu sehen ins Bild. :gruebel:
Raus gehen ist wie Fenster aufmachen, nur viel besser!
         VG
         Michael

Offline MetGold

  • Administrator
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8414
  • Geschlecht: Männlich
  • www.meteorite.de & www.goldsammler.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteorit? Fake? Echt? Walking along a street 08.04.2017 2:49
« Antwort #6 am: April 24, 2017, 16:55:30 nachm. »
Hallo,

ich finde es verdächtig, dass die Kamera "rein zufällig" genau auf den "geplanten Landeplatz" gerichtet ist und wohl auch stabil montiert, also kein Wackeler etc.


 :winken:  MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4206
Re: Meteorit? Fake? Echt? Walking along a street 08.04.2017 2:49
« Antwort #7 am: April 24, 2017, 20:57:24 nachm. »
Ich halte den Film für echt.

Begründung: vestimentärer Habitus der Passanten, Art und Alter der geparkten Fahrzeuge weisen darauf hin, daß wir uns in Osteuropa befinden. Im rechten oberen Eck sehen wir einen Ausschnitt sozialistischer Repräsentationsarchitektur. Pflasterung und Randsteinabmarkierung, sowie Gestaltung des Hauseingangs - sichtlich findet das Ereignis vor dem Eingang eines größeren Blocks statt - passen ins Bild.
Zieht man in Betracht, daß aufgrund von Ressourcenmangels und Unterschlagung/Korruption solche Bauten oft sehr minderwertig ausgeführt wurden und in der Folgezeit auch nicht gewartet wurden, ist es plausibel, daß entweder nach 40 Jahren sich Gebäudeteile lösen und herabstürzen können oder nach Privatisierung nun jemand seine Wohnung instand setzt. Bei letzterem kann man nicht außer acht lassen, daß totalitäre Diktaturen zu einer Grundverrohung der Bevölkerung führen, die sich als Spätfolge in einer gewissen Achtlosigkeit auch heute manifestiert,
sodaß der Renovierer, da es ja nicht um den eigenen engsten Bezugspersonenkreis geht, gar nicht auf die Idee käme, seine Baustelle gegen herbfallende Gebäudeteile zu sichern. Die Denkungsart, wenn der Opi oder das Zwergerl oder beide, von einem solchen Brocken erschlagen werden würden, wäre nicht etwa gemäß einem Verursacherprinzip einen Verschuldner festzumachen, sondern unzweifelhaft würde das plötzliche Ableben eines Passanten als ein Schicksal achselzuckend zur Kenntnis genommen.
(Ja sogar möglich erscheint, daß dem Sanierer oder Ausbauer es zu lästig war, den angefallene Schuttbrocken mehrere Stockwerke nach unten zu tragen, sodaß er sich seiner über den Balkon/aus dem Fenster entledigt hat).
Daß es diese historisch bedingte Verrohtheit gibt, erkennt man z.B. auch an der Web-Adresse des Videos - demnach wird dieser nur sehr glücklich vermiedene schwere Unfall offenbar als lustig empfunden.

Daß der Klotz von dem Gebäude herunter gefallen ist, sieht man an der Blickrichtung des Opas (es sei denn, er hat es im Gnack) der zweimal offenbar an der Fassade hinaufschaut
zum zweiten ist die Fallgeschwindigkeit des Trumms wohl zu niedrig, wenn man mit der Stopptaste des Videos spielt und den abgebildeten Fallstreifen anschaut - Fallgeschwindigkeit, war 7.Klasse? - es macht schon einen Unterschied in der Endgeschwindigkeit, wenn eine Masse aus 25m oder 5000m fällt (wo bei letzterem der Luftwiderstand zum tragen kommt, aber dennoch...).

Also ich denk, es ist ein Betonteil von dem Gebäude, an dem die Kamera angebracht ist (unverdächtig, sie überwacht den Eingang und die Parkplätze).

 :prostbier:
Watson Mettmann
Das Glück ist eine Wurst mit vielen Enden.   (Ägid Geschwendtner, Forstadjunkt,  1818-1891)

Offline Ilschy1970

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 98
  • Geschlecht: Männlich
    • N.L.O. Meteor Detection Live View
Re: Meteorit? Fake? Echt? Walking along a street 08.04.2017 2:49
« Antwort #8 am: April 25, 2017, 10:06:17 vorm. »
uiuiui da hatte ein oder mehrere Schutzengel aber einiges zu tun. :streichel:
Denke da können die 3 wohl ab diesem Tag nen zweiten Geburtstag feiern.
Raus gehen ist wie Fenster aufmachen, nur viel besser!
         VG
         Michael

Offline Sikhote

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 356
Re: Meteorit? Fake? Echt? Walking along a street 08.04.2017 2:49
« Antwort #9 am: April 27, 2017, 12:05:27 nachm. »
Das Steubild der Stücke und des entstandenen Pulvers sieht dem des Braunschweigmeteoriten sehr ähnlich. Dann müssten aufgrund der hohen Geschwindigkeit eines Meteoriten die Pflastersteine auch einen Krater aufweisen und in sich zerbrochen sein.Wenn ein Betonklumpen vom Haus gefallen ist sicher nicht. Mal abwarten, was wir dazu noch erfahren.

Grüße
Sigrid

Offline Greg

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1362
Re: Meteorit? Fake? Echt? Walking along a street 08.04.2017 2:49
« Antwort #10 am: April 27, 2017, 14:45:00 nachm. »
Man bekommt aber mal einen Eindruck von der Wucht... Auch wenn der Stein vielleicht "nur" von einem Haus gefallen ist und vermutlich noch nicht die maximale Fallgeschwindigkeit ereicht hatte.

Die Passanten hatten auf jeden Fall Glück.

Ne, ne, ich möchte nicht von einem fallenden Stein getroffen werden...

 


Start Counter: 30.10.2016 15.00 Uhr
Flag Counter