Autor Thema: "Quasi"-Vollmond - Gründonnerstag 18.04.2019  (Gelesen 1225 mal)

Offline Andyr

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1183
"Quasi"-Vollmond - Gründonnerstag 18.04.2019
« am: April 19, 2019, 16:20:22 Nachmittag »
Aufnahme vielleicht ein wenig unscharf, da ich den Mond stark "herausvergrößert" habe.

Grüße

AndyR

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4137
Re: "Quasi"-Vollmond - Gründonnerstag 18.04.2019
« Antwort #1 am: April 19, 2019, 18:24:18 Nachmittag »
Hallo AndyR und Forum,

Am 15. Februar 1984 beobachtete ich den 13 Tage alten Mond (am 17. Februar war dann Vollmond) am Fernrohr. Zu diesem Zeitpunkt war 94% der uns zugekehrten Mondscheibe beleuchtet. Die Aufnahme zeigt deutlich - wie bei Deiner Aufnahme auch - die großen, dunklen "Mondmeere". Ferner in der Nähe des Mondsüdpols den Krater Tycho (d = 85 km) mit seinem auffälligen Strahlensystem. Ein solches geht auch von Copernikus (d = 93 km) aus. Am Rande des Mare Imbrium sticht der Sinus Iridum (Regenbogenbucht, d = 404 km) sofort ins Auge, ferner die leicht ovale Wallebene Plato (d = 100 km).

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung