Autor Thema: Fälschung - aber was?  (Gelesen 293 mal)

Offline metnet

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 85
    • Meteoritenland
Fälschung - aber was?
« am: Juni 28, 2019, 15:25:43 nachm. »
Hallo Meteoritenfreunde,

im vergangenen Jahr habe ich bei Ebay eine Fälschung gekauft. Nun gut - es stand nicht "Fälschung" dran, aber ich bin mir doch ziemlich sicher, dass das kein "verwitterter Muonionalusta" ist, sondern... ja, was denn eigentlich? Es wäre toll, wenn ihr mal einen kurzen Blick drauf werfen könntet.

Der Grund, warum ich das Teil überhaupt gekauft habe, war der Wahnsinnspreis von 2 Euro. Dafür wollte ich einfach mal ausprobieren, was passiert. Ob die Erfahrung 2 Euro wert war? Immerhin habe ich jetzt ein Stück für meine Website, auf der ich diese "echte Fälschung" zeigen kann.

Hat jemand eine Idee, was das ist? Das Stück reagiert auf jeden Fall stark magnetisch, ist wahrscheinlich ganz und gar metallisch. Ich werde mir auf keinen Fall die Mühe machen, da etwas durchzusägen oder zu ätzen, zumal mir das Equipment dafür fehlt. Falls sich das Stück nicht optisch erschließt, lasse ich es dabei bewenden, denn sooo wichtig ist es dann auch nicht.

Danke, viele Grüße
Jürgen

PS: In Natura ist das etwa zwei Zentimeter lang. An der Seite, die man auf dem Foto nicht sieht, sind mehrere scharfe Kanten.

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6231
Re: Fälschung - aber was?
« Antwort #1 am: Juni 28, 2019, 15:53:50 nachm. »
Das kann ich Dir leider nicht beantworten, lieber metnet Jürgen, da ich mich
in diesen Dingen nicht hinreichend auskenne. Wird, nur eine Vermutung,
halt eine Art von Schlacke sein. Was mich aber interessiert, wäre Deine
erwähnte Webseite - hast Du dazu einen Link, den Du hier auch teilen
würdest..?? Ansonsten ggf per PM an gsac, wenn Du magst. Danke!

Alex

Offline metnet

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 85
    • Meteoritenland
Re: Fälschung - aber was?
« Antwort #2 am: Juni 28, 2019, 16:07:13 nachm. »
Wird, nur eine Vermutung,
halt eine Art von Schlacke sein.

Danke.

Ja, Schlacke kann ich mir vorstellen. Vielleicht auch ein anderes Verhüttungsprodukt. Der Verkäufer kommt aus NRW - da sollte es jede Menge solches Zeug geben. Der Mann hatte sogar eine IMCA-Mitgliedsnummer erfunden, um seine Steine loszuwerden. Die Beschreibung war von einem anderen, echten Meteoriten kopiert (=geklaut).

Meine Website ist in dem Icon auf der linken Seite hinterlegt: www.meteoritenland.de Als meine Zielgruppe sehe ich Menschen, die sich dem Thema Meteoriten populärwissenschaftlich nähern möchten. (Alles andere könnte ich auch nicht bedienen, da ich kein Wissenschaftler bin.) Wer einen Fehler findet oder Anregungen hat: immer her damit.

Jürgen

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3894
  • Der HOBA und ich...
Re: Fälschung - aber was?
« Antwort #3 am: Juni 28, 2019, 17:05:09 nachm. »
Moin Jürgen!

Hast eine PN.

Gruß

Ingo

Offline metnet

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 85
    • Meteoritenland
Re: Fälschung - aber was?
« Antwort #4 am: Juni 28, 2019, 20:45:49 nachm. »
Moin Jürgen!

Hast eine PN.

Gruß

Ingo

Habe ich beantwortet.
Jürgen

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung