Autor Thema: K/T Grenze Proben + Bilder  (Gelesen 3316 mal)

Offline chief-impactor

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 612
K/T Grenze Proben + Bilder
« am: Oktober 21, 2007, 16:09:50 nachm. »
Nur zur Info über K/T Boundary - MetGold
Rudiment aus dem Board Verkaufsanzeigen:


Hallo zusammen,
zur verfollständigung meiner sammlung suche ich noch k/t proben, fotos und gps daten von aufschlüssen.
habe meine webseite halbwegs aktualisiert, 20 k/t lokalitäten sind mittlerweile vorhanden, teilweise mit fotos.

gruss olaf
« Letzte Änderung: Januar 23, 2008, 21:18:51 nachm. von MetGold »

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6315
Re: K/T Grenze Proben + Bilder
« Antwort #1 am: Oktober 21, 2007, 16:17:52 nachm. »
Hallo zusammen,
zur verfollständigung meiner sammlung suche ich noch k/t proben, fotos und gps daten von aufschlüssen.
habe meine webseite halbwegs aktualisiert, 20 k/t lokalitäten sind mittlerweile vorhanden, teilweise mit fotos.

gruss olaf

Olaf, ich meine mich zu erinnern, auf der Metcentralliste gelesen zu haben, daß der Rainer
Bartoschewitz sich auch aktuell für k/t-boundary-Material interessiert. Magst ihn vielleicht
kontaktieren in der Sache...?!

Alex

astro112233

  • Gast
Re: K/T Grenze Proben + Bilder
« Antwort #2 am: November 15, 2007, 21:34:48 nachm. »
 :gruebel:

Was sind K/T Grenze Proben.

Gruß Konrad.

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4684
Re: K/T Grenze Proben + Bilder
« Antwort #3 am: November 15, 2007, 21:53:04 nachm. »
Das ist die Grenze von der Kreidezeit zum Tertiär.
Bekanntlich zusammenfallend mit dem großen Bankabräumer, was die Sauriers und fast alles Getier anbetrifft.
Da hats den dicken Chicxulub - ich kann mir die Schreibweis nie merken - ringesemmelt, und dann war erstmal der Ofen aus, so die Lehrmeinung.
Überall rund um den Globus findet man eine dünne spezielle Schicht, in den betreffenden Gesteinen aus dieser Periode. Den sogenannten Grenz-Ton.
Wo allerlei lecker Sachen drin sind, die von dieser globalen Katastrophe zeugen - u.a. jede Menge Iridium, was - genau, bekanntlich ja hptsl in Meteoriten vorkommt.

Man kann das Sammeln, und da mag man Stücke von viele verschiedene Fundstellen rund um die Welt vereinen.

Genaueres sagt Dir der Chief-Impacter, denn es ist seine Baustelle
oder aber auch der Andi, der glaub ich noch einiges zu verkaufen hätt an K-T-Boundary-Stücken.

Mettmann
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6315
Re: K/T Grenze Proben + Bilder
« Antwort #4 am: November 15, 2007, 21:57:23 nachm. »
Was sind K/T Grenze Proben.

Hallo Konrad,

eben schnell finde ich es nur auf englisch: http://en.wikipedia.org/wiki/K%E2%80%93T_boundary
Aber das gibt es vielleicht auch auf deutsch oder woanders noch besser erklärt, vielleicht sogar
persönlich von einem der Impaktspezialisten hier.

(---> Iridiumreiche Proben aus der an manch exponierten Stellen sichtbaren Sedimentschicht, die
gerade so alt ist wie der große Impakt vor ca. 65 Mio Jahren [Chixculub], als die Dinos sterben mußten,
z. B. Stevns Klint in Dänemark, und noch viele mehr. Aber der Chief-Impactor erklärt Dir das viel besser!)

Alex 


Offline Andreas Gren

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 468
  • Let's rock
    • Meteoritenhaus
Re: K/T Grenze Proben + Bilder
« Antwort #5 am: November 17, 2007, 22:38:02 nachm. »
Hallo,

neben dem auffällig hohen Anteil von Iridium in der K/T Grenze sind auch Microspherulen zu finden.
klein Kügelchen, die aus Verdampfungsprodukten des Impaktes kondensiert sind.

Wenn der Olaf nicht so schreib faul wäre könnt er sicher noch mehr dazu sagen und mal einen Link zu seiner Seite setzen, wo er super Aufnahmen von Mikrospherulen aus Beloc/Haiti drauf hat.Ich mach das denn mal für Dich:http://www.chief-impactor.de/index.php?page=kt2

Dank Olaf habe ich in meiner Sammlung nun sowohl Microspheruls von Beloc / Haiti als auch von der K/T Typlokalität Stevens Klint / Dänemark.

Da es sich ja hier um die Sparte Angebote handelt , möcht ich doch die Gunst der Stunde nutzen und hier mal ein Angebot für das K/T Sammlungs starter kit listen. Die Sets bestehen aus Proben von  5 Lokalitäten , jeweils ~4,5g in Glasfläschchen ,alle einheitlich beschriftet.
Die Proben stammen aus Stevens Klint / Dänemark ; Geulhelm Niederlande ;Agost / Spanien ;Bidart / Frankreich und Red Deer River / Kanada
und aussehen tut das set so:  http://www.meteoritenhaus.de/img/KTset5.jpg Preis für das Set ist 45$ was zur Zeit ca 30 Euro sind. für die interessierten Forumsmitglieder bite ich das Set für 25 € plus Porto an. Also ein bezahlbarer Spass

Grüße
Andi
"Without deviation from the norm, progress is not possible."
- Frank Zappa -

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4684
Re: K/T Grenze Proben + Bilder
« Antwort #6 am: November 18, 2007, 01:43:02 vorm. »
Sixxt Konrad,

das ist das Tolle am Forum. Eben noch im Fernsehen, dann im Forum gefragt
und schwupp hastes daheim im Regal.
Sowas gehört schon in die Sammlung. Der Saurierkillernachweis. Zeugnis der globalen Katastrophe, greifbar. Rund um den Erdball.
Das is besser als Galileo Mysterienspiel. Kann der Bernd mittem Mikroskop nach Spherulen suchen...
Andi mach mir ein Set klar! Her damit!
Gleich 5 Localidades, was meinst, wie mühsam das ist, die selber zusammenzusuchen!

Ping!
Martin
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline chief-impactor

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 612
Re: K/T Grenze Proben + Bilder
« Antwort #7 am: November 18, 2007, 10:25:10 vorm. »
hi andi,
wenn du in meiner anzeige verkaufst krieg ich aber provision oder???

nee leute in ernst,
langt zu, kt material ist wenig auf dem markt und ausser stevns klint kaum was mal eben für uns zu erreichen.
rarität ist geulhem, eine k/t grenze in einer höhle in die man nicht als normalsterblicher reinkommt,
geschweige denn material rausbekommt.
und stevns klint hat iridium anteile die deutlich höher als bei anderen fundstellen liegen.

gruss olaf

Offline Andreas Gren

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 468
  • Let's rock
    • Meteoritenhaus
Re: K/T Grenze Proben + Bilder
« Antwort #8 am: November 18, 2007, 10:37:29 vorm. »
Hi Olaf,

selbstredend, ich zahle in harter Tenoumer Währung.

für die nicht Eingeweihten
Tenoumer ist eine Impactstruktur in Mauretanien, das Material von dort ist  sehr selten , daher eine Harte Währung wenn man beim Chief Impactor was werden möchte.

Andi
"Without deviation from the norm, progress is not possible."
- Frank Zappa -

Offline chief-impactor

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 612
Re: K/T Grenze Proben + Bilder
« Antwort #9 am: November 18, 2007, 11:51:28 vorm. »
so noch was fürs auge...
stevens klint spherules
ausbeute aus 250g rohmaterial
kreis hat 12.5mm durchmesser

gruss olaf

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1877
Re: K/T Grenze Proben + Bilder
« Antwort #10 am: November 18, 2007, 12:47:29 nachm. »
so noch was fürs auge...
stevens klint spherules
ausbeute aus 250g rohmaterial

Sehr interessant, Olaf. Ich wusste nichtmal, dass man in dem Material von Stevens Klint diese Spherulen überhaupt findet. Ich kannte die Spherulen bisher nur von Beloc. Auf dem ersten Bild unten ist ein ca. 25mm breites Stück K/T-Grenzton aus Beloc mit einigen eingebetteten Spherulen. Ich habe das Stück vor einigen Jahren auf den Münchner Mineralientagen von Alain Carion gekauft.

Das zweite Stück zeigt rötlichen K/T-Grenzton, der noch auf dem kreidezeitlichen Sediment aufliegt. Das Stück kommt aus Petriccio, Italien, und ich hab's von Harald Stehlik bekommen.

Grüße, Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline chief-impactor

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 612
Re: K/T Grenze Proben + Bilder
« Antwort #11 am: November 18, 2007, 13:53:48 nachm. »
hallo herbert,
beloc ist leider exorbitant teuer, dein stück dürfte so bei 75-100 eur liegen.
desweiteren ist der gehalt an spherulen extrem unterschiedlich (k/t grenze ist dort einige dezimeter dick und
enthält aber nur in einem teilbereich spherulen),
dh wer pech hat hat in einer solchen probe nix drin,
wer glück hat 50 stück...

petriccio ist feines material, habe auch einige stücke von harald.
es ist recht schwer solche proben stabil zu bekommen, vor 2 jahren in ensisheim hat ich schichtprofile in kunstharz
gegossen und dann auf scheiben geschnitten. sind auch wieder in der fertigung.

gruss olaf

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1877
Re: K/T Grenze Proben + Bilder
« Antwort #12 am: November 18, 2007, 14:06:17 nachm. »
beloc ist leider exorbitant teuer, dein stück dürfte so bei 75-100 eur liegen.

Jetzt hab' ich extra nachgesehen: Ich hab mein kleines Beloc-Stück 1998 gekauft, und DM 30,- dafür bezahlt. War wohl kein schlechter Kauf. :smile:

Grüße, Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung