Autor Thema: Deutsche Meteoriten und ein Schweizer  (Gelesen 658 mal)

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1481
  • Kometenfalter
Deutsche Meteoriten und ein Schweizer
« am: März 11, 2020, 18:44:00 nachm. »
Für alle, die es vielleicht übersehen haben,


Ruben Garcia bietet gerade über die US-list viele Proben von raren Meteoritenfällen an. Auch etliche Deutsche (Braunschweig, Neuschwanenstein, Erxleben und sogar Ibbenbüren) und einen Schweizer (Utzenstorf). Gerade Ibbenbüren, so kurz vor dem Ibbenbüren-Kolloquium, ist vielleicht für den einen oder anderen Sammler interessant.

Hier kurz die mail von Ruben Garcia mit Auflistung:
Hi all,

Everything listed below is a witnessed fall. Some are so rare that
most of us have never even heard of them. Please take a look and if
you like something I can send pics.
I have many more that are not listed so If you're looking for
something (except for US falls all I have left is listed here) email
me.

Possible discount if you purchase multiple items.

If you think I have priced something a little high make an offer, all
I can say is no.


747 gram - Gao Guenie - Berkino Faso - H5 - Nice Large Crusted Individual - $750

0.930 gram - Wessley – Czech Republic – H5 -$200

2.272 gram – Berlanguillas - Spain– L6 -$400

0.64 gram – Blansko - Czech Republic – H5 -$400

2.55 gram – Braunschweig – Germany – L6 -$600

1.776 gram – Butsura - Czech Republic – H5 - $400

0.182 gram – Utzenstorf – Switzerland - H5 - $600

2.530 gram – Utrecht – Netherlands – L6 - $800

0.743 gram – Valdinizza – Italy – L6 - $225

1.412 gram – Girgenti - - Italy – L6 - $150

1.58 gram – Tieschitz - Czech Republic – H/L3.6 - $450

2.234 gram – Tourinnes- la-Grosse – Belgium L6 - $500

0.952 gram – Neuschwanstein – Germany – EL6 - $450

0.730 gram – Tromoy – Norway – H - $500

1.536 gram – Trenzano – Italy – H3/4 - $450

1.662 gram – Tysnes Island – Norway – H4 - $400

0.87 gram – Erxleben – 1812 Germany – H6 - $600

2.520 gram – Alfianello - 1883 Italy – L6 - $150

0.084 gram – Cabezo de Mayo – 1870 spain – L/LL6 - $50

5.727 gram – Lowicz – 1935 Poland – Meso - $300

4.366 gram – Hvittis – 1901 Finland – EL6 - $300

0.632 gram – Almahata Sitta – 2008 Sudan – Urelite - $1100

1.625 gram – Vigarano – 1910 Italy – CV3 - $700

5.3 gram – Pultusk – 1868 Poland – H5 - $100

0.95 gram – Jajh deh Kot Lalu – 1926 Pakistan – EL6 - $400

2.466 gram – Veramin – 1880 Iran – Meso - $300

2.901 gram – Khairpur – 1873 Pakistan - EL6 - $300

2.90 gram – Bishopville – 1843 South Carolina – Aubrite - $1200

0.706 gram – Chervony Kut – 1939 Ukraine – Euc - $400

1.04 gram – Malvern – 1933 South Africa – Euc - $500

0.206 gram – Mukundpura – 2017 India – CM2 - $250

0.44 gram – Mukundpura – 2017 India – CM2 - $450

0.122 gram – Nawapali – 1890 India – CM2 - $280

0.214 gram – Piplia Kalan – 1996 India – Euc - $225

0.236 gram – Shalka – 1850 India – Diogenite - $75

0.380 gram – Santa Cruz – 1939 Mexico – CM2 - $500 TKW 60 grams!

2.13 gram – Efremovka – 1962 Kazakhstan – CV3 -$200

0.990 gram – Yurtuk – 1936 Ukraine – Howardite - $300

2.74 gram – Tatahouine – 1931 Tunisia – Diogenite - $50

3.51 gram – Smara – 2000 Western Sahara – Euc - $100

2.06 gram – Hassi Jekna – 1890 Algeria – Iron - $250

0.50 gram – Ouzina – 1999 Morocco – R4 - $150

0.66 gram – Bali – 1907 Central African Rep - CV3 - $300

3.01 gram – Bereba – 1924 Burkina Faso – Euc - $450

1.10 gram – Agoult – 2000 Morocco – Euc - $200

1.119 gram – Tissint – 2011 Morocco – Martian Shergottite - $600

2.922 gram – Carancas – 2007 Peru – H4-5 - $300

1.20 gram – Ceniceros – 1988 Mexico – L3.7 - $250

0.020 gram – Nogoya – 1879 Argentina – CM2 - $50

22.5 gram - Stalldalen - 1876 fall, Sweden (H5) $800

5.3 gram - Serra Pelada - 2017 fall, Brazil (Eucrite) $400

.90 gram - Ibbenburen - 1870 fall – Germany (Diogenite) $900

8.36 gram – La Criola – 1985 fall – Argentina (L6) $170

1.42 gram – Misshof – 1890 fall – Latvia (H5) $365

0.91 gram – Cherokee Springs – 1933 fall – South Carolina USA (LL6) $265

2.15 gram – Thika – 2011 fall – Kenya (L6) $120

14.6 gram – Norton County – 1948 fall – Kansas, USA (Aubrite) nice frag $600

0.91 gram – Cherokee Springs – 1933 fall - South Carolina, USA (LL6)
Slice $280

0.68 gram – Troup – 1917 fall – Texas, USA – (L6) slice $130

2.170 gram – Woolgorong – 1960 fall – Australia (L6) nice slice $200

0.236 gram – Binda – 1912 fall – Australia (Howardite) crusted frag $200

5.266 gram – Wiluna – 1967 fall – Australia (H5) nice slice $150

1.93 gram – Benton – 1949 fall – Canada (LL6) slice $750

6.216 gram – Bruderheim - 1960 fall – Canada (L6) crusted slice $250

4.184 gram – Berduc – 2008 fall – Argentina (L6) nice slice $95

2.7 gram – Berduc – 2008 fall – Argentina (L6) end cut $55

43.2 gram – Berduc – 2008 fall – Argentina (L6) awesome complete stone $395

0.362 gram - Kuznetzovo – 1932 fall – Russia (L6) slice $175

0.478 gram – Tarbagatai – Fall – Russia (L5) Slice $ 500

3.124 gram – Kainsaz – Fall – Russia (CO3) Slice $150

0.256 gram – Krasnyi- Klyuch – fall - Russia (H5) Slice $200

0.77 gram – Khmelevka - fall – Russia (L5) Slice $200

0.196 gram – Zavetnoe – Fall – Russia (L6) Slice $400

0.663 gram – Vetluga – Fall – Russia (Eucrite) Slice $650

1.07 gram – Verkhne Tschirskia – fall – Russia (H5) slice $250

3.2 gram – Kainsaz – Fall – Russia (CO3) Slice $150

3.796 gram – Glasatovo – Fall – Russia (H4) slice $400

0.970 gram – Demina – 1911 fall – Russia (L6) slice $200

1.078 gram – Rakovka – fall – Russia – (L6) slice $300

1.48 gram – Pavlovka – fall – Russia – (Howardite) slice $500

0.206 gram – Nikolskoe – fall – Russia (L4) slice $100

1.28 gram – Isheyevo – fall – Russia (CH/CB) slice $100


 :winke:

Dirk

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6301
Re: Deutsche Meteoriten und ein Schweizer
« Antwort #1 am: März 11, 2020, 21:12:57 nachm. »
Ich oute mich mal. Ich habe mich gestern, kurz nach Bekanntwerden
dieser exquisiten Liste, mit Ruben in Verbindung gesetzt und sozusagen
blitzartig den "Braunschweig" on hold genommen, um mal eine Nacht
drüber zu schlafen. Ruben war einverstanden, er wollte es 24 Stunden
zurücklegen, ein paar Fotos vom Stück machen über Nacht, zusammen
auch mit dem Schooler-Label, denn die Stücke, die er anbietet, stammen
wohl hauptsächlich von Schooler. Ich sagte ihm, ich würde mich um
15.00 Uhr unserer Zeit heute entscheiden. So weit, so gut. Es kam dann
aber nix mehr. Ich hatte mir schon gedacht, was da wohl passiert ist. Um
14.57 Uhr trudelte jedoch eine Mail ein, ich könne das Stück nicht mehr
haben, er habe ein Angebot bekommen, gedacht, das sei ich (!!!!!!!) und
es dann auch gleich verpackt und dem Interessenten mitgeteilt, er könne
es haben. Es täte ihm leid, er habe mich da verwechselt. Nun ja, erstmal,
möchte ich meinen, vergisst man einen Namen nicht über Nacht und dann
hätte es ihm spätestens auffallen müssen, als er das Stück verpackte, das
ist - mit Verlaub! - eine ziemlich billige Ausrede. Er hat sich dann noch mal
entschuldigt und mir angeboten, ich könne mir ja noch was Anderes aus
der Liste aussuchen, er würde es dann als Wiedergutmachung sozusagen
etwas discountieren. Aber das wird nun nix. Ich hatte übrigens NICHT um
einen Discount gebeten - ich hätte es, wie angeboten, auch genommen.
Aber vermutlich hat da jemand mit noch einer gewissen Summe on top
des Angebots gewedelt und Ruben hat sich vielleicht gedacht, dann spare
er sich die Arbeit mit der Doku für den Erstinteressenten und es gibt sogar
noch was obendrauf...

Warum ich das erzähle? Erstens, weil Dirk die Liste hier hingestellt hat,
zweitens weil ich wirklich ernsthaft Interesse am Stück hatte. Drittens,
weil ich mich über dieses Händlergebaren etwas ärgere, allerdings nicht
wirklich, denn ich *muss* das Stück nun nicht auch noch haben in einer
Situation, wo ich eher abgebe als hinzukaufe, es war halt für einen frischen
Fall in Deutschland recht günstig bepreist, wie viele Dinge, die Schooler
früher mal selber verkaufte. Das hätte ich also schon weggesteckt,
aber andererseits ist das Sümmchen ja jetzt wieder frei, hi hi...:-). Und
zudem: no risk, no fun! Ich finde es halt schade, das man sich auf ein
Händlerwort in so einer Situation nicht verlassen kann, wenn man schon
mal selber Zeit in Mails und Überlegungen investiert einen halben Tag
lang. Ist halt dumm gelaufen...

Anyway: wenn bzw. falls es hier jemand vom Forum gekauft hat, dann
meinen Glückwunsch zum Fang!

:hut: Alex

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1481
  • Kometenfalter
Re: Deutsche Meteoriten und ein Schweizer
« Antwort #2 am: März 15, 2020, 13:06:43 nachm. »
Ruben Garcia hat noch mal nachgelegt und weitere Deutsche und auch österreichische Stücke gelistet: Pohlitz, Klein Wenden, Simmern, Menow, Oesede, Oldenburg, Gutersloh; Mauernkrichen und Minnichhof

Hier die neue mail:

Hi all,

As many of you know I am currently helping John Schooler sell off the
last of his huge meteorite fall collection.

Please take a look at the specimens below - If you like something contact me.

If you think an item is too expensive send me an offer...I may lower
the price. As before I will offer a discount for multiple items
purchased.



0.18 gram - Canellas – 1861 Spanish fall – H4 – $150

0.760 gram – Gaurena – 1892 Spanish fall – H6 - $200

1.06 gram – Monte Milone – 1846 Italian fall – L5 - $400

1.010 gram – Pribram – 1959 Czech Republic fall – H5 - $200

1.132 gram – Moravka – 2000 Czech Republic – H5 - $600

0.288 gram – Molina – 1858 Spanish fall – H5 - $200

1.190 gram – Gruneburg – 1841 Polish Fall – H4 - $800 (ASU shows only .60 grams)

0.572 gram – Pohlitz – 1819 German fall – L5 - $500

0.64 gram – Klein Wenden – 1843 German fall – H6 - $400

1.734 gram – Nulles – 1851 Spanish fall – H6 - $400

1.346 gram – Juromenha – 1968 Portugal fall – Iron IIIAB - $250 *

1.13 gram – EJBY – 2016 Denmark fall – H5/6 - $300

1.00 gram – Mern - 1878 Denmark fall – L6 - $500

3.29 gram – St Michel – 1910 Finland – L6 - $200

2.480 gram – Simmern – 1920 German fall – L6 - $500

0.160 gram – Soltmany - 2011 Polish fall – L6 - $200 *

0.422 gram – Monte das Fortes – 1950 Portuguese fall – L5 - $200

2.968 gram – Hessle – 1869 Sweden fall – H5 - $300

1.432 gram – Menow – 1862 German fall – H4 - $400

1.54 gram – Mauerkirchen – 1768 Austrian Fall – L6 - $600

0.307 gram – Minnichhof – 1905 Austrian fall - L5-6 - $1500

0.595 gram – Olivenza – 1924 Spanish fall – LL5 - $75*

2.218 gram – Olmedilla de Alarcon – 1929 Spanish fall – H5 - $300 *

0.662 gram – Langhalsen – 1947 Swedish fall – L6 - $225

1.82 gram – Hallingeberg – 1944 Swedish fall – L3.4 - $365

0.386 gram – Hedeskoga – 1922 Swedish fall – H5 – 180 *

0.266 gram – Lillaverke – 1930 Swedish fall – H5 - $200

2.374 gram – Linum – 1854 German fall – L6 - $1500

0.466 gram – Lundsgard – 1889 Swedish fall – L6 - $300

0.226 gram – Reliegos – 1947 Spanish Fall – L5 - $100 *

1.856 gram – Oesede - 1927 German fall – H5 - $500

5.954 gram – Quesa – 1898 Spanish fall – Iron IAB–ung - $600

1.330 gram – Oldenburg - 1930 German Fall – L6 - $200

1.056 gram – Bjelaja Zerkov – 1796 Ukraine Fall – H6 - $450 *

0.772 gram – Schonenberg – 1846 German fall – L6 - $500

2.26 gram – Lissa – 1808 Czech Republic – L6 -$500

1.08 gram - Gutersloh – 1851 German fall – H3/4 - $250

0.656 gram – Gambat – 1897 Pakistan fall – L6 - $220

0.47 gram - Thal – 1950 Pakistan fall - H6 - $300

0.20 gram – Akaba – 1949 Jordan fall - 779 grams TKW – L6 - $450

0.30 gram – Kandahar – 1959 Afghanistan fall – L6 - $350 *

0.14 gram – Adhi Kot – 1919 Pakistan fall – EH4 - $160

0.40 gram – Visuni – 1915 Pakistan fall – H6 - $300

0.632 gram – Naragh – 1974 Iran fall – H6 - $200

0.232 gram – Karkh – 1905 Pakistan fall – L6 - $125 *

0.372 gram – Jhung – 1873 Pakistan fall – L5 - $300

1.592 gram - Sindhri – 1901 Pakistan fall – H5 - $300

2.368 gram - Zavid – 1897 Bosnian fall – L6 - $400

2.79 gram – Zhovtnevyi – 1938 Ukraine Fall – H6 - $100 *

1.562 gram – Zaborzika – 1818 Ukraine fall – L6 - $300

0.24 gram – Nyirabrany – Hungary – LL5 - $1200

0.792 gram – Rancho de la Presa – 1899 Mexican fall – H5 - $400

2.5 gram – Zomba – 1899 Malawi fall – L6 - $ 400

0.230 gram – Kisvarsany – 1914 Hungarian Fall – L6 - $100

0.43 gram – Zvonkov – 1955 Ukraine fall – H6 - $100

2.953 gram – Akwanga - 1959 Nigeria fall – H - $200

---------------------------------------------------------------------------------------------

0.930 gram - Wessley – Czech Republic – H5 -$200

0.64 gram – Blansko - Czech Republic – H5 -$400

1.776 gram – Butsura - Czech Republic – H5 - $400

0.182 gram – Utzenstorf – Switzerland - H5 - $600

2.530 gram – Utrecht – Netherlands – L6 - $800

0.743 gram – Valdinizza – Italy – L6 - $225

1.412 gram – Girgenti - - Italy – L6 - $150

2.234 gram – Tourinnes- la-Grosse – Belgium L6 - $500

0.730 gram – Tromoy – Norway – H - $500

1.536 gram – Trenzano – Italy – H3/4 - $450

1.662 gram – Tysnes Island – Norway – H4 - $400

0.084 gram – Cabezo de Mayo – 1870 spain – L/LL6 - $50

4.366 gram – Hvittis – 1901 Finland – EL6 - $300

0.632 gram – Almahata Sitta – 2008 Sudan – Urelite - $1100

5.3 gram – Pultusk – 1868 Poland – H5 - $100

0.95 gram – Jajh deh Kot Lalu – 1926 Pakistan – EL6 - $400

2.466 gram – Veramin – 1880 Iran – Meso - $300

2.901 gram – Khairpur – 1873 Pakistan - EL6 - $300

2.90 gram – Bishopville – 1843 South Carolina – Aubrite - $1200

0.706 gram – Chervony Kut – 1939 Ukraine – Euc - $400

1.04 gram – Malvern – 1933 South Africa – Euc - $500

0.206 gram – Mukundpura – 2017 India – CM2 - $250

0.44 gram – Mukundpura – 2017 India – CM2 - $450

0.214 gram – Piplia Kalan – 1996 India – Euc - $225

0.236 gram – Shalka – 1850 India – Diogenite - $75

3.51 gram – Smara – 2000 Western Sahara – Euc - $100

0.50 gram – Ouzina – 1999 Morocco – R4 - $150

3.01 gram – Bereba – 1924 Burkina Faso – Euc - $450

1.10 gram – Agoult – 2000 Morocco – Euc - $200

1.119 gram – Tissint – 2011 Morocco – Martian Shergottite - $600

1.20 gram – Ceniceros – 1988 Mexico – L3.7 - $250

------------------------------------------------------------------------------------------

22.5 gram - Stalldalen - 1876 fall, Sweden (H5) $800

5.3 gram - Serra Pelada - 2017 fall, Brazil (Eucrite) $400

.90 gram - Ibbenburen - 1870 fall – Germany (Diogenite) $900

8.36 gram – La Criola – 1985 fall – Argentina (L6) $170

1.42 gram – Misshof – 1890 fall – Latvia (H5) $365

0.91 gram – Cherokee Springs – 1933 fall – South Carolina USA (LL6) $265

2.15 gram – Thika – 2011 fall – Kenya (L6) $120

14.6 gram – Norton County – 1948 fall – Kansas, USA (Aubrite) nice frag $600

0.68 gram – Troup – 1917 fall – Texas, USA – (L6) slice $130

2.170 gram – Woolgorong – 1960 fall – Australia (L6) nice slice $200

0.236 gram – Binda – 1912 fall – Australia (Howardite) crusted frag $200

5.266 gram – Wiluna – 1967 fall – Australia (H5) nice slice $150

1.93 gram – Benton – 1949 fall – Canada (LL6) slice $750

6.216 gram – Bruderheim - 1960 fall – Canada (L6) crusted slice $250

4.184 gram – Berduc – 2008 fall – Argentina (L6) nice slice $95

2.7 gram – Berduc – 2008 fall – Argentina (L6) end cut $55

43.2 gram – Berduc – 2008 fall – Argentina (L6) awesome complete stone $395

0.362 gram - Kuznetzovo – 1932 fall – Russia (L6) slice $175

0.478 gram – Tarbagatai – Fall – Russia (L5) Slice $ 500

0.256 gram – Krasnyi- Klyuch – fall - Russia (H5) Slice $200

0.77 gram – Khmelevka - fall – Russia (L5) Slice $200

0.196 gram – Zavetnoe – Fall – Russia (L6) Slice $400

0.663 gram – Vetluga – Fall – Russia (Eucrite) Slice $650

1.07 gram – Verkhne Tschirskia – fall – Russia (H5) slice $250

3.796 gram – Glasatovo – Fall – Russia (H4) slice $400

0.970 gram – Demina – 1911 fall – Russia (L6) slice $200

1.078 gram – Rakovka – fall – Russia – (L6) slice $300

1.48 gram – Pavlovka – fall – Russia – (Howardite) slice $500

0.206 gram – Nikolskoe – fall – Russia (L4) slice $100

1.28 gram – Isheyevo – fall – Russia (CH/CB) slice $100
______________________________________________

Visit our Facebook page https://www.facebook.com/meteoritecentral and the Archives at http://www.meteorite-list-archives.com
Meteorite-list mailing list
Meteorite-list@meteoritecentral.com
https://pairlist3.pair.net/mailman/listinfo/meteorite-list

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3875
Re: Deutsche Meteoriten und ein Schweizer
« Antwort #3 am: März 15, 2020, 18:18:36 nachm. »
Hallo Zusammen,

Ich habe ja vor einiger Zeit schon geschrieben, dass ich (aus Altersgründen und weil weder meine Kinder noch meine Enkelkinder sich für Meteorite interessieren) meine Sammlung nicht mehr erweitere. So komme ich erst garnicht in Versuchung, für solche "Pfitzelchen" Hunderte von Euros auszugeben und das ist auch gut so. Hier ein Auszug aus Rubens Mail mit den deutschen Meteoriten:

0.572 gram – Pohlitz – 1819 German fall – L5 - $500
0.64 gram – Klein Wenden – 1843 German fall – H6 - $400
2.480 gram – Simmern – 1920 German fall – L6 - $500
1.432 gram – Menow – 1862 German fall – H4 - $400
2.374 gram – Linum – 1854 German fall – L6 - $1500
1.856 gram – Oesede - 1927 German fall – H5 - $500
1.330 gram – Oldenburg - 1930 German Fall – L6 - $200
0.772 gram – Schonenberg – 1846 German fall – L6 - $500
1.08 gram - Gutersloh – 1851 German fall – H3/4 - $250
.90 gram - Ibbenburen - 1870 fall – Germany (Diogenite) $900

Ja, ja, ich weiß, es sind schließlich deutsche Meteorite und es ist schwer, an solche ranzukommen aber der Abstand von der "Sammelwut", den ich inzwischen habe, lässt die Vernunft und den Verstand obsiegen, dass es 0.9 Gramm Ibbenbüren für sage und schreibe $900 (ca. 810€) wirklich nicht bedarf.

Meinjamalnurso,

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6301
Re: Deutsche Meteoriten und ein Schweizer
« Antwort #4 am: März 15, 2020, 19:53:03 nachm. »
Hallo Zusammen,

Ich habe ja vor einiger Zeit schon geschrieben, dass ich (aus Altersgründen und weil weder meine Kinder noch meine Enkelkinder sich für Meteorite interessieren) meine Sammlung nicht mehr erweitere. So komme ich erst garnicht in Versuchung, für solche "Pfitzelchen" Hunderte von Euros auszugeben und das ist auch gut so. Hier ein Auszug aus Rubens Mail mit den deutschen Meteoriten:

0.572 gram – Pohlitz – 1819 German fall – L5 - $500
0.64 gram – Klein Wenden – 1843 German fall – H6 - $400
2.480 gram – Simmern – 1920 German fall – L6 - $500
1.432 gram – Menow – 1862 German fall – H4 - $400
2.374 gram – Linum – 1854 German fall – L6 - $1500
1.856 gram – Oesede - 1927 German fall – H5 - $500
1.330 gram – Oldenburg - 1930 German Fall – L6 - $200
0.772 gram – Schonenberg – 1846 German fall – L6 - $500
1.08 gram - Gutersloh – 1851 German fall – H3/4 - $250
.90 gram - Ibbenburen - 1870 fall – Germany (Diogenite) $900

Ja, ja, ich weiß, es sind schließlich deutsche Meteorite und es ist schwer, an solche ranzukommen aber der Abstand von der "Sammelwut", den ich inzwischen habe, lässt die Vernunft und den Verstand obsiegen, dass es 0.9 Gramm Ibbenbüren für sage und schreibe $900 (ca. 810€) wirklich nicht bedarf.

Meinjamalnurso,

Bernd  :winke:


Das sind interessante Preissprünge: ja, Ibbenbüren ist selbst für einen ADIO in diesem Kommissionsangebot hoch bepreist (PS: ich habe neulich mein bekrustetes 2+ g Scheibchen deutlich unter dem hier genannten Preis pro g verkauft), andererseits ist z. B. Gütersloh, kaum noch erhältlicher historischer Fall, ziemlich preiswert, um so mehr, wenn es auch noch mit Original-Schooler-Label daherkommt. Ich könnte mir vorstellen, dass da ein Interessent blitzschnell zugeschlagen hat und das jetzt schon nicht mehr verfügbar ist...

:hut: Alex

Offline Wunderkammerad

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 425
Re: Deutsche Meteoriten und ein Schweizer
« Antwort #5 am: März 16, 2020, 01:41:33 vorm. »
Ja, manche Steinchen gehen verdammt schnell weg. Hatte mich nach Neuschwanstein erkundigt (nach meiner Erinnerung: knappes Gramm zu 450 Dollares - kann gerade nicht beurteilen, ob realistisch oder nicht) - aber leider: gone. Hätte ich gern einem alten Münchner Freund zukommen lassen, für dessen Engagement, auch publizierend, für Ludwig II. und Richard Wagner Neuschwanstein der genuine Triangulationsort ist.

Sollte jemand der hier Mitlesenden zufällig etwas in der Art noch anbieten können - Offerten willkommen.

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 801
Re: Deutsche Meteoriten und ein Schweizer
« Antwort #6 am: März 16, 2020, 18:19:09 nachm. »
Hallo Alex,

du hast recht:

andererseits ist z. B. Gütersloh, kaum noch erhältlicher historischer Fall, ziemlich preiswert, um so mehr, wenn es auch noch mit Original-Schooler-Label daherkommt.


Das ist meines Wissens nach das erste Mal in 20 Jahren, dass von Gütersloh ein Stück in einer Liste oder auf einem Händlertisch angeboten wurde. Wenn mal ein Stück den Besitzer gewechselt hatte, dann hatte der Verkäufer schon eine Interessentenliste im Kopf, und der zuerst Gefragte war dann auch meistens der Käufer.

Vielleicht wird hier ja das eine oder andere Stück von Rubens Liste gezeigt. Ich könnte mir vorstellen, dass der oder die Käufer hierzulande zu finden sind, ich gehöre allerdings nicht dazu.

 :winke: Sigrid


 

   Impressum --- Datenschutzerklärung