Autor Thema: Neuling mit Frage zu Fundstücken  (Gelesen 1450 mal)

Offline Shanti

  • Neuling
  • Beiträge: 3
Neuling mit Frage zu Fundstücken
« am: August 28, 2023, 18:38:11 Nachmittag »
Hallo zusammen, mit Ehrfurcht habe ich mich hier ein bisschen umgesehen und bin beeindruckt!
Meine kurze Vorstellung: Bin freischaffende Künstlerin und lebe mit meinem Mann und Tieren im schönen Chiemgau.
Mit den hier besprochenen Themen kenne ich mich leider gar nicht aus, doch jetzt treibt es mich, Euch von meinen Funden der letzten Tage zu erzählen:
Bei einer Wanderung im Chiemgau ist uns eine Ansammlung von teils rostig wirkenden Brocken aufgefallen, welche im harten Schotter einer Forststraße steckten. Wir nahmen zunächst einen mit und testeten diesen, ob er magnetisch ist.
Die Fundstelle erstreckt sich etwa über gut 12 Meter Länge und unter den ziemlich fest steckenden Brocken ist der feine Schotter schwarz, wie verbrannt. Es sind einige größere Brocken mit ca. 12 cm und sehr viele kleine.
Wir haben etwa 15 kg davon gefunden. Alle sind leicht magnetisch und WESENTLICH schwerer als Steine.
Einige davon haben kraterförmige Einbuchtungen, viele haben Dellen und bizarre Formen. Beim Anschleifen entstehen KEINE Funken.
Bei 60 facher Vergrößerung sieht man dicht an dicht viele kleine, silber schimmernde Partikel.
Diese Partikel sind auch bei einem aufgeschlagenen Objekt im Inneren zu sehen.

Ich hänge mal ein paar Fotos an und bin gespannt, was Ihr meint!


Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2954
Re: Neuling mit Frage zu Fundstücken
« Antwort #1 am: August 28, 2023, 19:15:42 Nachmittag »
Hallo Shanti,
willkommen hier im Forum. :wc:
Da scheint jemand seine Forststrasse mit Schlacke ausgebessert zu haben. Ist nicht ungewöhnlich, mancher nimmt auch Bauschutt, denn man ist damit gleich 2 Probleme los.
Meteoriten sind es jedenfalls keine, weil man klar erkennt, dass das Material Blasen und Hohlräume aufweist. Und die wiederum gibt es idR nicht in Meteoriten.
Gruß
Andi

Offline Shanti

  • Neuling
  • Beiträge: 3
Re: Neuling mit Frage zu Fundstücken
« Antwort #2 am: August 28, 2023, 21:12:38 Nachmittag »
Dankeschön, Andi,
das klingt ernüchternd.... Aber hat Schlacke auch diese fast flächendeckenden silbernen Partikel, welche bei 60facher Vergrößerung deutlich zu sehen sind???
Meine Vermutung lag nach einigem Googeln eher bei Ataxit https://www.jgr-apolda.eu/Smileys/default/gruebel.gif Diese sehen unseren Fundstücken so ähnlich...
https://www.google.com/search?sca_esv=560734445&rlz=1C1RXMK_deDE993DE997&sxsrf=AB5stBjkQqOpxxOaBRdj9xxl1QLoXbHnLA:1693249775474&q=ataxit&tbm=isch&source=lnms&sa=X&sqi=2&ved=2ahUKEwi-24f7hoCBAxXGDOwKHewqAlgQ0pQJegQIDRAB&biw=1366&bih=619&dpr=1

Ich hab sie auf jedenfall in den Garten verbannt und versuche, nicht mehr an sie zu denken :-)
« Letzte Änderung: August 28, 2023, 22:09:16 Nachmittag von Shanti »

Online Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4194
Re: Neuling mit Frage zu Fundstücken
« Antwort #3 am: August 28, 2023, 22:38:13 Nachmittag »
Hallo Shanti,

Willkommen im Forum!

Schließe mich (leider) Andis Meinung an. Die Blasen und die Hohlräume weisen eindeutig hin auf Schlacke :-(
Nichts ataxitisches!

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Mettmann

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5049
Re: Neuling mit Frage zu Fundstücken
« Antwort #4 am: August 29, 2023, 00:19:14 Vormittag »
Salü Shanti,

diese kreisrunden Löcher entstehen, wenn das Material beim Schmelzen ausgast und abkühlt, das sind Gasblasen.
Meteorite haben keine solche Blasen, die sind anders entstanden. Typisch sind sie für Schlacken, die in der Industrie massenhaft anfallen
und öfters als Unterdecke im Wege- und Straßenbau aufgeschüttet werden als billiges Material, das sonst auf die Deponie müßt.

Problem - hab grad auf die Bildersuche geklickt - etliche der angezeigten Bilder, vornehmlich die bei Drouot und Etsy sind gar keine Meteorite,
sondern Eisenoxide wie Hämatit und dergleichen aus China, die jeher fälschlicherweis als Meteorite verkauft werden.

Zu den metallischen Partikeln; was die sind, hängt davon ab was geschmolzen oder verhüttet wurde.
Schleifst oder schneidest hingegen einen Eisenmeteoriten an, dann erscheint die Fläche als schieres, massives, gediegenes, homogenes, blankes Eisen und nicht als grisselige Pünktchen.

Also leider nix.
 :prostbier:
Mettmann
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1800
  • Ehrfried der Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Neuling mit Frage zu Fundstücken
« Antwort #5 am: August 29, 2023, 08:43:21 Vormittag »
 :wc: Shanti,
ein klick auf das blaue Viereck hier rechts oben und dann links auf Pseudometeorite bringt auch immer gute Ergebnisse/Hinweise.
https://www.meteoritenjaeger-von-apolda.de/Meteorite/Pseudometeorite/index.htm

Wieder ein schönes Belegstück für diese Rubrik. :super:

Gruß Ehrfried der "Steinfried" :hut:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Shanti

  • Neuling
  • Beiträge: 3
Re: Neuling mit Frage zu Fundstücken
« Antwort #6 am: August 29, 2023, 11:46:50 Vormittag »
Hallo Met1998 und Mettmann,

Dankeschön für Eure Geduld mit unserer Entdeckung und die Erklärungen!

Diese Schlackendinger sehen mitunter aber auch faszinierend aus :-) vor allem in der Vergrößerung!
Dabei sollen sie sogar eher schädlich sein... und ich habe die jetzt tagelang berührt und abgeschrubbt  :bid:

Ich bleibe aber gerne hier noch ein bisschen - vielleicht fällt mir ja doch einmal ein kosmisches Teil vor die Füße! fingercross

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung