Autor Thema: Untersuchung von meteoritischen Material  (Gelesen 3086 mal)

H5P6

  • Gast
Untersuchung von meteoritischen Material
« am: August 24, 2006, 10:25:14 vorm. »
Hallo, :winke:

eine Frage zum Test von Meteoriten:
Ich habe gehört,daß eine vollständige Untersuchung von meteoritenverdächtiges Material,1000 Euro kosten soll.
Angeblich soll die Prüfung kostenlos sein.Wie viele Tests und Prüfungen,würde eine Universität für eine Person durchführen?
Das würde mich sehr interessieren. :einaugeblinzel:

Gruß H5P6 :smile:

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Untersuchung von meteoritischen Material
« Antwort #1 am: August 24, 2006, 12:26:07 nachm. »
Hallo H5P6,

das was du mit den 1000,. € gehört hast trifft im wesentlichen für eine Edelgasanalyse zu, die jedoch nur im Ernstfall durchgeführt wird und ebenfalls vom Steuerzahler bezahlt werden muß.

Das Problem ist nicht, wie viel sie für eine Person tun wollen, sondern was für Material diese Person hat.

Es wird über kurz oder lang in Deutschland immer schwieriger werden normale Chondrite klassifizieren zu lassen. Da die Institute schon tausende von dem Zeugs gemacht haben und für sie kaum noch ein wissenschaftlicher Nutzen herausspringt.

Sorry  :weissefahne:  , aber ehrlich gesagt, die Steine die du uns bisher im Forum vorgeführt hast, würden wohl nach einer kurzen Sichtprüfung mit einem müden Lächeln gleich abgelehnt werden, da im Met.-Institut nur meteoritenverdächtiges Material (kostenlos) untersucht wird .

 :winke:  MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

H5P6

  • Gast
Re: Untersuchung von meteoritischen Material
« Antwort #2 am: August 24, 2006, 17:07:30 nachm. »
Hallo MetGold, :winke:

danke für Deine Antwort. :super:
Also gibt die Wissenschaft doch einige Mittel aus,für die Belange der interessierten Bevölkerung.
Ich habe ja meine Bildqualität immer für nicht ausreichend gehalten.Aber die dennoch bestätigte Aussagekraft,bringt mich da auf eine Idee,mit der ich im Bedarfsfall doch einiges an Versandkosten sparen kann,in dem ich Gutachtern eine CD zur eigenen Auswahl zukommen lasse.Ich werde die Variante im Auge behalten. :einaugeblinzel:

Gruß H5P6 :smile:

Offline JaH073

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1817
  • Meteoriten Verkauf unter www.strufe.net
    • HSSH Pirmasens Meteorite
Re: Untersuchung von meteoritischen Material
« Antwort #3 am: August 24, 2006, 18:18:32 nachm. »
Hallo H5P6,

wieviel Meteoriten hast du bereits in deiner Sammlung ?

Gruß

JaH073
Es tut mir leid wenn ich deine Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger.

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Untersuchung von meteoritischen Material
« Antwort #4 am: August 24, 2006, 21:25:40 nachm. »
Hallo JaH073,

hättest du mich gefragt, hätte ich geschrieben  374  verschiedene Lokalitäten (Funde/Fälle).   :baetsch:  MetGold   :alter:

P.S. Und du ?
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline JaH073

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1817
  • Meteoriten Verkauf unter www.strufe.net
    • HSSH Pirmasens Meteorite
Re: Untersuchung von meteoritischen Material
« Antwort #5 am: August 24, 2006, 23:05:47 nachm. »
Hallo MetGold,

jetzt darf ich gar nicht schreiben daß ich es nicht ganz genau sagen kann.
Die Liste ist nicht aktuell.
Leider die auf der Homepage auch nicht mehr.
Ich hab noch ne Kiste voll verschiedenem Material das zwar alles beschriftet und vermessen und mit allen Daten versehen ist, jedoch nicht in der Excel Datei.
Naja, bald will ich ja mit ner neuen Optik zu konstruieren anfangen.

Also es sind auf alle Fälle weit über 1500 verschiedene, muß aber dazusagen, daß ich ne Menge Nummern dabei hab.

Viele Grüße

JaH073
Es tut mir leid wenn ich deine Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger.

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Untersuchung von meteoritischen Material
« Antwort #6 am: August 24, 2006, 23:27:04 nachm. »
Hallo JaH073,

 :applaus:  , daß ist ja mal eine ordentliche Stückzahl !!!    :winke:  MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Untersuchung von meteoritischen Material
« Antwort #7 am: August 25, 2006, 00:00:52 vorm. »
Hallo JaH073,

Du solltest ein Museum aufmachen, hier in NRW kenne ich keine Samlung die so umfangreich ist ( von der Stückzahl )  :applaus:
Denke mal drüber nach.
Zur Eröfnung kommen Aurora und ich bestimmt !  :wow:

Bis dann lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Untersuchung von meteoritischen Material
« Antwort #8 am: August 28, 2006, 18:21:55 nachm. »
Hallo Lutz,
hast du eigentlich die Seite  www.strufe.net  schon mal besucht ?    :einaugeblinzel:  MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Untersuchung von meteoritischen Material
« Antwort #9 am: August 28, 2006, 21:25:13 nachm. »
Hi MetGold

Danke das du mich mal mit der Nase draufgestossen hast da habe ich heute die ganze Nacht zu lehsen und zu lernen .

Bis dann Lutz :winke:

Aller Anfang ist schwer !!

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung