Autor Thema: Australite - Perfekte Knöpfe.  (Gelesen 7726 mal)

Offline gsac

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5998
Re: Australite - Perfekte Knöpfe.
« Antwort #30 am: April 12, 2015, 22:57:54 nachm. »
Meiner, nicht perfectly flanged, aber immerhin zu 80%
oder so, auch nicht perfekt fotografiert, aber sei´s drum...
(2.1 g)

Alex

Offline Kraussi

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 227
Re: Australite - Perfekte Knöpfe.
« Antwort #31 am: April 20, 2015, 20:25:45 nachm. »
Hallo Alex,

schönes Stück, kennst Du den Fundort?

VG
Kraussi

Offline gsac

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5998
Re: Australite - Perfekte Knöpfe.
« Antwort #32 am: April 20, 2015, 21:13:48 nachm. »
"Lake Torrens" steht auf dem Label, aber die genaue Fundstelle
ist nicht vermerkt und also vermutlich nicht bekannt. Kommt aus
einer guten Wiederverkaufsquelle hier in D und habe ich schon
sehr lange in der Sammlung.

:hut: Alex

Offline Moldavitarier

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 191
  • Deutscher Moldavit
Re: Australite - Perfekte Knöpfe.
« Antwort #33 am: April 21, 2015, 16:47:30 nachm. »
Sehr schönes Stück! Ist genau genommen ein breit ovaler Indikator Typ I bzw. ein partiell geflanschtes breites Oval.  :super:

Offline gsac

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5998
Re: Australite - Perfekte Knöpfe.
« Antwort #34 am: April 22, 2015, 08:01:14 vorm. »
Sehr schönes Stück! Ist genau genommen ein breit ovaler Indikator Typ I bzw. ein partiell geflanschtes breites Oval.  :super:

Danke für das Info, Moldavitarier!  :super:
Alex

Offline gsac

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5998
Re: Australite - Perfekte Knöpfe.
« Antwort #35 am: April 26, 2015, 21:01:23 nachm. »
=> http://www.lapis.de/mineralien_buch/de/Lapis/Lapis-Einzelausgaben/Lapis-2013-2014/Lapis-10/2014.html <=

...habe ich mir vom Verlag besorgt. Sehr lesenswerter und lehrreicher Artikel
vom "Moldavitarier" Micha über 10 Seiten mit vielen schönen Fotos. Bestellung
lohnt sich auf jeden Fall!

:hut: Alex

Offline Moldavitarier

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 191
  • Deutscher Moldavit
Re: Australite - Perfekte Knöpfe.
« Antwort #36 am: März 15, 2018, 13:06:34 nachm. »
Der beste Knopf, den ich jemals in meinen Händen gehabt habe -  stolze 6,54 Gramm (PC area).

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3613
Re: Australite - Perfekte Knöpfe.
« Antwort #37 am: März 15, 2018, 15:04:04 nachm. »
Toll ! :super:  :super: :super:

Was sind das für Streifen / Striemen (Fließstrukturen?) im letzten Bild unten links?

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1904
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Australite - Perfekte Knöpfe.
« Antwort #38 am: März 15, 2018, 19:24:17 nachm. »
Wow  :wow:
Das ist ein schöner!

Gruß
Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 459
Re: Australite - Perfekte Knöpfe.
« Antwort #39 am: März 15, 2018, 20:05:34 nachm. »
"Wie im Bilderbuch"  :super:  :super:  :super:

Grüße
Sigrid

Offline Moldavitarier

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 191
  • Deutscher Moldavit
Re: Australite - Perfekte Knöpfe.
« Antwort #40 am: März 16, 2018, 13:27:41 nachm. »
Toll ! :super:  :super: :super:

Was sind das für Streifen / Striemen (Fließstrukturen?) im letzten Bild unten links?

Bernd  :winke:

Also es sind 3 verschiedene Arten an "Streifen". Die Ringförmigen sind die Fließgrate, also durch rückfließende Sekundärschmelze verursacht. Da diese ringförmig sind, zeigt das an, dass der sich bildende Knopf keine bzw. nur eine geringe Rotation um die eigene Achse hatte (sonst wären die Fließgrate spiralförmig). Dann ist noch eine Striemung auf dem Stück erkennbar, die durch die Inhomogenität der Glasschmelze an sich versacht wurde. Das ist sozusagen auch eine Art Fließstruktur (sieht man noch besser auf der Rückseite des Buttons, Bild oben links). Dann ist noch eine gerade Linie zu erkennen. Das ist ein thermisch (beim Abkühlen im Sinkflug, nach Erstarren des Buttons) entstandener Riss. Hätte sich dieser Riss weiter ausgebreitet, wäre der Button (Knopf) noch im Flug zerbrochen.

PS: Das Bild ist aus meinem Lapisartikel in der Ausgabe 10/2014

Offline Kraussi

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 227
Re: Australite - Perfekte Knöpfe.
« Antwort #41 am: März 18, 2018, 14:55:27 nachm. »
Das Stück wird kaum zu toppen sein, Gratulation!   :wow: :super: :hut:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung