Autor Thema: Steinmeteorit gestohlen  (Gelesen 1455 mal)

sciencehouse

  • Gast
Steinmeteorit gestohlen
« am: Mai 26, 2008, 18:03:12 nachm. »
Hallo beisammen!  :winke:
Am 21. Mai wurde in unserem Science House (www.science-house.de) ein Steinmeteorit (Chondrit, 4.480 gr schwer) aus der Verankerung gerissen und gestohlen. Es wäre prima, wenn Ihr uns informieren würdet, wenn das gute Stück auftauchen sollte.



Kontaktaufnahme über info@science-house.de wäre prima!

Herzlichen Dank!
Joachim Lerch

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Steinmeteorit gestohlen
« Antwort #1 am: Mai 26, 2008, 18:37:30 nachm. »
Hallo Joachim,

erstmal herzlich willkommen im Forum , auch wenn der Anlass wirklich nicht gerade erfreulich ist  :traurig:
Ich vermute mal das es sich um einen NWA handelt , ist der Klassiviziert worden ? wenn ja dann gib doch mal hier die Nummer bekannt , desweiteren empfehle ich dir mal die E-Bay Angebote im Auge zu halten , was auch sicher einige Mitlieder des Forums machen werden .
Doch ich glaube nicht das wenn er bei E-Bay auftaucht noch in einem Stück sein wird .  :imsorry:

Ich hoffe noch mehr , und erfreulicheres hier von dir zu lesen.

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8470
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Steinmeteorit gestohlen
« Antwort #2 am: Mai 26, 2008, 18:43:11 nachm. »
Hallo Joachim,

wenn das Stück nicht in einer Privatsammlung für immer verschwunden ist, würde es wahrscheinlich in so kleine Scheibchen geschnitten - zwecks Verkauf - daß man es unmöglich wiedererkennen könnte.  :crying:

 :winken:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4546
Re: Steinmeteorit gestohlen
« Antwort #3 am: Mai 26, 2008, 19:43:03 nachm. »
Ja das ist schon eine ärgerliche Geschichte.

Der Stein muß aber von einem Laien gestohlen worden sein,
ist ja vom Aussehen ein W3-4 Wüstling,
und und dafür würde keiner, der auch nur ein bisschen etwas von Meteoriten weiß, das Risiko eines Diebstahls eingehen,
da die Qualität ja zur Zeit kaum etwas kostet und wenn er unklassifiziert ist, für die Fortgeschritteneren auch nicht sammelwürdig ist
und jederzeit beschaffbar ist.
(Ich hab dem Joachim schon geschrieben, wose sich am Günstigsten Ersatz besorgen können).

Martin
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Steinmeteorit gestohlen
« Antwort #4 am: Mai 26, 2008, 21:03:08 nachm. »
Martin ,

Gute Aktion , aber ich glaube es geht garnicht so sehr um den Wert sondern um das Stück selber und die damit vieleicht verbundenen Erinnerungen , den der war ja bestimmt nicht erst seit gerstern in der Ausstellung , und ich denke da haben sich mehrere Leute zusammen getan um ihn an seinen Platz zubekommen .
Ich habe hier ja nun auch schon ein paar tolle Stücke , nicht zuletzt dank dir .
Aber es gibt da so etwar 15 Stück die nicht gross sind auch nicht selten , geschweige den teuer , aber mir sind sie die wertvollsten , nicht wahr Hanno   :danke:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Offline paragraf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1530
    • olishop.de
Re: Steinmeteorit gestohlen
« Antwort #5 am: Mai 27, 2008, 02:21:57 vorm. »
Hallo,

ich glaube nicht, dass der Täter nach der Veröffentlichung dieser skrupellosen Tat das Teil versilbern kann, es sei denn der Täte lieferte es direkt an einem dieser japanischen Sensais mit Safe, wo das Teil dann ala Indianer Jones, Teil 1, eingelagert wurde. Ich glaube, die Forumsmitglieder sind Sportsmänner und -frauen genug, sowas künftig zumindest in Ebay zu beobachten...

Das ist ja schon fast der Startschuss für einer ebensolchen Datenbank... (Ja! Peter, ich weiß, ich nerv!  :super: )

Gruß
Bernd

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung