Autor Thema: Feuriges Ende für die Erde  (Gelesen 857 mal)

Peter5

  • Gast
Feuriges Ende für die Erde
« am: Juli 03, 2008, 08:18:31 vorm. »
Hallo ..  :smile:

Feuriges Ende für die Erde
----------------------------------------
Am Ende ihres Lebens bläht sich die Sonne zu einem roten Riesenstern auf. Verschlingt
sie dabei auch die Erde? Bislang war die Antwort auf diese Frage unter Astronomen
umstritten. Ein deutscher und ein britischer Forscher meinen nun, die endgültige Antwort
gefunden zu haben: In 7 Milliarden Jahren verglüht unser Planet demnach in der Sonne,
schreiben die Wissenschaftler im Fachblatt Monthly - Notices of the Royal Astronomical
Society.

Leben wird es dann auf der Erde schon lange nicht mehr geben. Denn bereits jetzt
wachsen die Sonne und ihre Energieabstrahlung langsam an. Innerhalb von ein bis zwei Milliarden
Jahren, so haben die Forscher errechnet, verwandelt die größer werdende Sonne unsere
Erde zunächst in eine Treibhaushölle wie die Venus und schließlich in eine ausgedörrte
Felsenkugel.
In fünf Milliarden Jahren dann bläht sich die Sonne zu einem Roten Riesen auf, der
schließlich 256-mal größer ist als unser heutiges Zentralgestirn. Dabei stößt die Sonne auch einen
erheblichen Teil ihrer Masse ins All ab, ihre Anziehungskraft nimmt dadurch ab und die
Erde entfernt sich etwa um das anderthalbfache von ihr. Doch das reicht nicht, um dem finalen
Feuertod zu entkommen, wie die Berechnungen zeigen.

Gruß Peter5 .. :winke:..der meint, dass wir bis dahin ja "noch ein wenig Zeit" haben .. :laughing:

astro112233

  • Gast
Re: Feuriges Ende für die Erde
« Antwort #1 am: Juli 03, 2008, 09:24:51 vorm. »






Hallo Peter5,

glücklicherweise erlebt die Menschheit dieses feurige Finale nicht mehr. Da ist sie schon lange, lange ausgestorben und von unserem Planeten verschwunden. 

Ein kommen und gehen eben, der Lauf der Dinge. 

Wie du bereits schriebst, uns betrifft das nicht mehr. Wir unterliegen dem biologischen Zerfallsprozess. Ab 55 geht es rapide nach unten und ab 66 wird dann richtig aufgedreht.

Gehören dann zur Spezies der sogenannten Rentnerplage mit Luxusjacht, Maybach, Haus am Meer, Golf spielen und tollen Frauen. Eben was das Herz begehrt.

Was kann schöner sein? :super: Kann man künstlich altern?  :lacher: 

Mit motivierenden Grüßen

Konrad  :hut:


Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Feuriges Ende für die Erde
« Antwort #2 am: Juli 03, 2008, 10:59:11 vorm. »




Was kann schöner sein? :super: Kann man künstlich altern?  :lacher: 




Konrad,

zu deiner Frage , ist doch überhaupt kein Problem, schaff dir einfach noch zwei drei Junge Frauen an .
Was glaubst du wie schnell du bei dem Stress Alterst  :baetsch: :lacher: :baetsch:.

Hallo Peter,

Es kommt noch schlimmer , je nach dem man welches Modell man für das Universum man bevorzugt ( das offene oder geschlossene ) endet alle Materie wenn alle Sonnen Verbrand sind als Eisen , ist laut meinen Quellen die Stabilste Form der Materie .
Beim geschlossenen Modell stürzt alle Materie wieder zu einem Punkt zusammen , die Raumzeit hört auf zu Existieren und wir haben ein supermassives Schwarzes Loch , diese Theorie hat den Vorteil das es Möglich ist das dann der ganze Quatsch von vorne los geht .
Schwarzes Loch Explodiert und ein neues Universum ist geboren .

Welches Modell zutritt hängt von der dunklen Materie ab , wieviel es davon gibt, und das wissen wir noch nicht  :nixweiss:

Kann uns aber auch egal sein den wir werden es bestimmt nicht mehr erleben , das dürfte noch einige Milliarden Jahre länger dauern als unser Sonnensystem existieren wird  :weissefahne:

Bis dann Lutz  :winke:   
Aller Anfang ist schwer !!

Peter5

  • Gast
Re: Feuriges Ende für die Erde
« Antwort #3 am: Juli 03, 2008, 12:43:48 nachm. »
Halo Lutz,

Zitat
Beim geschlossenen Modell stürzt alle Materie wieder zu einem Punkt zusammen

stimmt, diese Theorie gibt es übrigens auch schon sehr lange.  :smile:

Hallo Konrad,

ja, jung halten eben, solange es noch geht.. :laughing: ..mit einem Bein steht man sowieso schon immer im Grab. :smile:

Gruß Peter5 .. :winke:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung