Autor Thema: Meteoritensammlung in einem Fotobuch  (Gelesen 1780 mal)

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1471
  • Kometenfalter
Meteoritensammlung in einem Fotobuch
« am: August 30, 2008, 23:39:48 nachm. »
Hallo Leute  :winke: ,

wir hatten letztes Jahr schon mal das Thema "Wie präsentiere ich meine Meteoritensammlung".

Hier der link: http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=1145.0

Ich habe vor kurzem einmal probiert, meine photographierten Sammlungsstücke in einem Fotobuch unterzubringen. Und ich bin ganz begeistert von dem Ergebnis (siehe Fotos unten).

Benutzt habe ich das Fotobuchangebot bei snapfish.de: http://www3.snapfish.de/photobook

Dort gibt es unterschiedliche Formate und unterschiedliche layouts. Ich habe die Hardcover-Ausgabe mit festem Einband und Leinen-Rücken für mich ausprobiert. Bekommen habe ich ein wirklich qualitativ hochwertiges Buch, das die Konkurrenz mit käuflichen Bildbänden aus dem Buchhandel nicht scheuen braucht. Man kann in so einem Bildband neben den Fotos auch beliebig viel Text einfügen. Auch ist der Seitenumfang beliebig wählbar (von 26 Seiten bis 250 Seiten), wobei der Preis bei der größten Hardcover-Ausgabe (30x30cm) ca. bei 1Euro pro Seite liegt. Bei den kleineren Büchern wird er wohl entsprechend günstiger sein.

Ich denke, so ein Fotobuch von der eigenen Sammlung, egal ob Meteorite oder Mineralien, ist für jeden interessant, der gerne seine Stücke photographiert und dabei auch am Experimentieren Spass hat. Man kann so ein Buch dann bequem mitnehmen und jedem zeigen, der sich dafür interessiert. Also ideal für Stammtische und Börsen.

Um gute Fotos zu machen ist keine teure Kamera nötig. Ich selber besitze nur eine einfache 4 Jahre alte Digitalkamera von RICOH (die CAPLIO R2) mit 5.0 Megapixels und 4.8fachen optischen Zoom. Wichtig war mir eine sehr gute Makrofunktion an der Kamera, deswegen hatte ich mir damals die CAPLIO R2 ausgesucht, da man bis auf 1cm an die Objekte herangehen kann und dann immer noch klasse Aufnahmen bekommt. Gekostet hatte sie damals 250 Euros - heute scheint sie nicht mehr neu erhältlich zu sein. Aber andere einfache Digicams mit gutem Makro tuns auch.

So, und hier noch ein paar Fotos von meinem ersten Fotobuch:

 :winke:
Dirk



Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1471
  • Kometenfalter
Re: Meteoritensammlung in einem Fotobuch
« Antwort #1 am: August 30, 2008, 23:43:35 nachm. »
 und aus dem Innenleben:


Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1471
  • Kometenfalter
Re: Meteoritensammlung in einem Fotobuch
« Antwort #2 am: August 30, 2008, 23:45:23 nachm. »
 und noch ein paar Seiten ...


Offline paragraf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1530
    • olishop.de
Re: Meteoritensammlung in einem Fotobuch
« Antwort #3 am: August 31, 2008, 01:10:15 vorm. »
Hallo Dirk,

gute Idee, gute Bilder. Es gab und gibt ja immer solche Sonder- oder gar Gratisangebote von Fotobüchern. Bisher war es mir zu mühsam, dazu private Bilder innerhalb der meist kurzen Aktionsfrist zusammenzusuchen...aber aus der Sammlung stell ich mir mal dazu mal vorab ein paar Bilder zusammen, das ist überhaupt die Idee!

Gruß
§Bernd

ironmet

  • Gast
Re: Meteoritensammlung in einem Fotobuch
« Antwort #4 am: August 31, 2008, 03:20:58 vorm. »
Hallo Dirk,

solche Foto-Bücher kennt man ja!
Ich bin aber noch nie auf diese coole Idee gekommen,ein Sammlungskatalog
so anzulegen.
Absolute Spitzen-Idee.
Und Dein Buch kann sich ja wirklich sehen lassen!

Hm,sowas müsste man mal in Angriff nehmen! :gruebel:

Viele Grüße Mirko

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1494
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: Meteoritensammlung in einem Fotobuch
« Antwort #5 am: September 01, 2008, 10:16:33 vorm. »
Hallo Dirk,

phantastisch.  :super:
Ich lasse zwar auch immer meine Urlaubs-Fotos in einem Jahresband zum Photobook arbeiten.
Auf die Idee das gleiche mit den Sammlungsstücken zu tun, bin ich allerdings auch noch nicht gekommen.
Dabei ist es so nahe liegend.
Auch im Versicherungsfall ist das bestimmt ein guter Nachweis.

cu, Uwe  :winke:
Dsds

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6240
Re: Meteoritensammlung in einem Fotobuch
« Antwort #6 am: September 01, 2008, 10:53:38 vorm. »
Dieses Snapfish-Angebot kenne ich auch schon eine ganze Weile und habe
bereits mit dem Gedanken gespielt, die Spitzenstücke der Sammung einmal
auf diese Weise zu dokumentieren. Allein das Fotografieren ist aber schon ein
Projekt für sich, wenn man es gut machen will, und deshalb schiebe ich es auch
noch vor mir her - hoffentlich nicht bis zur Rente...  :einaugeblinzel:

Kompliment, Dirk!  :super:

Diese Fotobücher sind vom Konzept her ausgezeichnet - man hat sämtliche
künstlerischen Freiheitsgrade und die Ausführung (...jedenfalls bei Snapfish,
von denen ich schon mehrere Exemplare bei Bekannten gesehen habe) ist sehr
professionell. Das hat dann zwar auch seinen Preis, aber den ist es auf jeden Fall
wert. Es ist eigentlich die logische Fortentwicklung vom "klassischen" (PS: ..wer
kennt das noch mit diesen Fotoecken, aus denen die Bilder immer herauszufallen
drohten..??) zum "digitalen" Fotoalbum, welches als Buch bequem in der Hand liegt
und einfach gut aussieht. Man kann es reproduzieren und also verschenken, und
last but not least kann man es auch für so weltlich-nüchterne Dinge wie den schon
erwähnten Versicherungsnachweis verwenden.

[Apropos Versicherung: ist das Thema "Versicherung der Sammlung" hier im Forum
eigentlich schon mal erörtert worden? Wäre doch mal interessant, ein paar Aussagen
dazu zu hören. Auch, wie sich das bei unseren österreichischen und schweizer Freunden
darstellt. Das muß ja nicht personenbezogen und in Zahlen ablaufen, denn es ist ja auch
ein heikles Thema, aber ein paar ganz allgemeine Aussagen zur Thematik wären vielleicht
für alle Leser lehrreich. Allerdings nicht in diesem Thread...
]

Alex

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1471
  • Kometenfalter
Re: Meteoritensammlung in einem Fotobuch
« Antwort #7 am: September 01, 2008, 21:08:34 nachm. »
Es gab und gibt ja immer solche Sonder- oder gar Gratisangebote von Fotobüchern.

Hallo Bernd,

Sonder und Gratisangebote sind natürlich genau das Richtige für so eine Aktion. Vielleicht sollte man sich bei mehreren Fotobuchanbiertern anmelden und sich dann über neueste Angebote und Aktionen informieren lassen. Normalerweise klicke ich auf diesen Seiten immer den Button "kein Interesse an Infomails" an. Aber in so einem Fall, sollte man "das Netz weit genug auswerfen und dann auf ein Sonderangebot lauern"  :wow: .

 :winke:
Dirk

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1471
  • Kometenfalter
Re: Meteoritensammlung in einem Fotobuch
« Antwort #8 am: September 01, 2008, 21:20:19 nachm. »
@ Mirko  & Uwe ,

ja, probiert es ruhig auch mal aus. Das wird bestimmt eine gute Aktion. Allerdings müssen wir uns dann zum Angucken der Bücher unbedingt treffen. Ich versuche ganz fest, dieses Jahr endlich mal zum Stammtisch in Berlin zu erscheinen - muss doch endlich mal klappen. Dann bringe ich mein Buch mit und Du hast vielleicht auch schon eins von Dir. Das wird dann eins der umfangreichsten Bildbände über Eisenmeteoriten sein - bestimmt auch eine gute Verkaufsidee, wenn man so ein Buch günstig produzieren könnte.
Und Uwes Fotobuch ist bestimmt auch spannend - neben Meteoriten wird man auch noch Kerise, ausgestorbene Echsen in Stein und bestimmt noch etlich Ungewöhnliches bestaunen können.

 :prostbier:
Dirk

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1471
  • Kometenfalter
Re: Meteoritensammlung in einem Fotobuch
« Antwort #9 am: September 01, 2008, 21:41:55 nachm. »
Dieses Snapfish-Angebot kenne ich auch schon eine ganze Weile und habe
bereits mit dem Gedanken gespielt, die Spitzenstücke der Sammung einmal
auf diese Weise zu dokumentieren. Allein das Fotografieren ist aber schon ein
Projekt für sich, wenn man es gut machen will, und deshalb schiebe ich es auch
noch vor mir her - hoffentlich nicht bis zur Rente...

Hallo Alex  :winke: ,

ich habe von verschiedenen Leuten gehört, das sich Deine Sammlung wirklich sehen lassen kann  :einaugeblinzel: . Das schreit doch förmlich nach einem Fotobuch. Aber Du hast Recht, es ist schon zeitaufwendig, gute Aufnahmen der eigenen Stücke hinzukriegen. Da muss man ein bischen rumexperimentieren. Meine ersten Fotoversuche, so vor 4 Jahren, sahen so aus, das ich meine Mets auf ein weißes T-Shirt gelegt oder an die Rauhfasertapete gelehnt habe  :laughing: . Die Bilder sehen jetzt mit Abstand betrachtet ganz schrecklich aus. Auch habe ich damals noch mit ner Schreibtischlampe ausgeleuchtet - das gab fast immer einen Gelbstich oder zu viel Schatten auf den Bildern.
Heutzutage versuche ich wenn möglich im Sonnenlicht zu fotographieren, das gibt das beste Licht, finde ich. Für den Hintergrund habe ich mir im Bastelladen einige Bögen farbiger Pappe gekauft, wobei die schwarz-graue Pappe als Rückwand eigentlich am besten auf den Fotos ausschaut. Die passt nämlich als Hintergrund für fast alle Metklassen.

Also Alex, wann hast Du das beste Sonnenlicht in Deiner Wohnung? Und dann einfach anfangen - ich freu mich schon auf das Ergebnis!  :super:

 :prostbier:
Dirk

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung