Autor Thema: Hayabusa mit etwas Staub von Itokawa?  (Gelesen 4655 mal)

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1923
Re: Hayabusa mit etwas Staub von Itokawa?
« Antwort #15 am: Juni 14, 2010, 20:55:17 Nachmittag »
und von der Bergung (das Teil ist recht handlich !)

So wie die angezogen sind, sieht es eher aus, als wollten sie eine Bombe entschärfen...  :gruebel:

Grüße, Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1821
Re: Hayabusa mit etwas Staub von Itokawa?
« Antwort #16 am: Juni 14, 2010, 21:31:33 Nachmittag »
Mensch das ist ja wirklich klein. :smile:

Aber warum die da so eigenartig ran gehen als würde es gleich hochgehen, vielleicht haben die Japaner ja gedacht es befinden sich gefährliche Lebewesen aus dem All an dem Stück oder was auch immer. :lacher:
Naja die sind doch eh immer übervorsichtig. Sind es nicht auch die Japaner die immer mit Mundschutz rumlaufen.
Als ich in Ägypten war hatte sich unser Reiseführer auch etwa lustig drüber gemacht, das die überall einen Mundschutz tragen, obwohl da gar kein Grund für da war. Aber ich weiß eben nicht ob es die Japaner oder Chinesen waren. :nixweiss:
Gut ich schweife ab.

Ich bin gespannt ab der Topf auch gefüllt ist. :einaugeblinzel:

Offline Greg

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1413
Re: Hayabusa mit etwas Staub von Itokawa?
« Antwort #17 am: Juni 14, 2010, 22:24:15 Nachmittag »
Zitat
So wie die angezogen sind, sieht es eher aus, als wollten sie eine Bombe entschärfen...  gruebel

Mhm, vielleicht gibt es da ja noch einen Ersatzsprengsatz für den Hitzeschild?  :gruebel:
Wird bestimmt schon irgendeinen Sinn haben. Vielleicht kompensieren die damit auch nur die Kleinheit der Kapsel.  :laughing:

Hoffentlich befindet sich auch etwas Asteroidenstaub drinnen. Bin da wirklich neugierig.
Habe gelesen, dass genauere Untersuchungergebnisse leider erst in circa einem Jahr vorliegen sollen.

Viele Grüße  :prostbier:
Greg

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Hayabusa mit etwas Staub von Itokawa?
« Antwort #18 am: Juni 15, 2010, 06:33:02 Vormittag »
Na die werden jegliche biologische Kontamination ausschliessen wollen und haben außerdem
sicher auch noch Proben des Wüstenbodens für spätere Abgleiche mitgenommen. Aber sieht
schon gewaltig "overdressed" aus...  :laughing:

Erinnert ihr Euch noch an die Apollo-Astronauten. Die wurden vorsichtshalber nach der
Landung erst mal für ein paar Tage in einen Container einquartiert als Quarantänemaßnahme.
Unbegründet, wie sich dann später herausstellte.

Vorsicht ist bekanntlich die Mutter der Porzellankiste...

Alex

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Hayabusa mit etwas Staub von Itokawa?
« Antwort #19 am: Juni 15, 2010, 07:27:43 Vormittag »
Hallo,

der Staub, wenn er denn drin ist, wird wohl heißer gehandelt werden als damals die Mondproben. Bin mal gespannt, ob das eine oder andere Deutsche Institut ein paar Stäubchen zu Forschungszwecken abbekommt.


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

MilliesBilly

  • Gast
Re: Hayabusa mit etwas Staub von Itokawa?
« Antwort #20 am: Juli 06, 2010, 00:06:14 Vormittag »


Irgendwas scheint man gefunden zu haben, Partikelchen. Hm. Sehr verheißungsvoll liest sich das nicht ...



Chladnis Heirs

  • Gast
Re: Hayabusa mit etwas Staub von Itokawa?
« Antwort #21 am: Juli 06, 2010, 00:25:29 Vormittag »
...besonders nicht, soetwas: ob sie wie erhofft vom Kometen Itokawa stammten
oder die ersten Proben von Asteroidenmaterial enthalten.

Oh was is nur aus unserer Journallje geworden....    :crying:


 :j-gold:  Auwei, das Büchserl ist leer!!!


Naja, Itokawa isn LLer. Müssens sich halt derweil für ein paar Yen nen kleinen Bensour aussem Ebay ziehen, bisse mal wieder so einen Aparillo hinaufschießen.

 :nixweiss:
Mettmann

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1923
Re: Hayabusa mit etwas Staub von Itokawa?
« Antwort #22 am: November 07, 2010, 15:35:50 Nachmittag »
Offensichtlich war der Container von Hayabusa doch nicht ganz leer: "JAXA has found dozens of possible extraterrestrial particles so far; more than 150 minute particles were found in the canister. Most are about 0.001 millimeter in size and are extremely valuable."

Vollständiger Bericht: http://www.yomiuri.co.jp/dy/features/science/T101026005522.htm

Grüße, Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Plagioklas

  • Gast
Re: Hayabusa mit etwas Staub von Itokawa?
« Antwort #23 am: November 07, 2010, 15:43:33 Nachmittag »
Das klingt hervorragend. Auch wenns wenig ist, ists dennoch die erste erfolgreiche Probenentnahme von einem Asteroiden.

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4808
Re: Hayabusa mit etwas Staub von Itokawa?
« Antwort #24 am: November 07, 2010, 16:11:18 Nachmittag »
Wir ham schon Hunderte Proben von Asteroiden entnommen.
I glaub mir schenken der Jaxa mal ein Batzerl a Million mal schwerer, als wasse da aussem Kanister kratzen.  :laughing:
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1923
Re: Hayabusa mit etwas Staub von Itokawa?
« Antwort #25 am: November 07, 2010, 16:13:05 Nachmittag »
Wir ham schon Hunderte Proben von Asteroiden entnommen.

Nein, haben wir nicht. Bisher sind alle Proben frei Haus von Mutter Natur geliefert worden. :smile:
Mit der bekannten Problematik, dass die Zuordnung der allermeisten Meteoritenklassen zu den vermutlichen Mutterkörpern im Asteroidengürtel höchst vage ist.

Grüße, Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4808
Re: Hayabusa mit etwas Staub von Itokawa?
« Antwort #26 am: November 07, 2010, 16:19:00 Nachmittag »
Wir sind halt Naturisten.   :baetsch:

Wartzab, was los sein wird, wenn nächstes Jahr die Dawn ankommt!!!
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung