Autor Thema: Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen  (Gelesen 9224 mal)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen
« Antwort #15 am: Juni 12, 2009, 11:57:22 Vormittag »
Andererseits, Ingo, finde ich, daß man das auch mit einem Schuß Gelassenheit sehen
sollte, denn davon geht die Welt schließlich nicht unter, und in unserem meteoritischen
Mikrokosmos werden die Grundfesten mit so einer Geschichte auch nicht ins Wanken
gebracht. Freilich wirft es schon ein trübes Licht auf manche Medien. Der Schööööler
spielt da nur vordergründig eine Hauptrolle - für ihn war es nur ein gelungener Streich,
nehme ich mal (...zu seinen Gunsten, hmm?) an. :einaugeblinzel:

Oder, so wie der Neffe gern das Kgl. Bairische Amtsgericht zitiert: "Das Leben geht weiter.
Ob Freispruch oder Zuchthaus - und auf die Guillotin´ hat unser Herr Rat eh niemanden
geschickt..."

In diesem Sinne!
:prostbier: Alex


Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4897
Re: Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen
« Antwort #16 am: Juni 12, 2009, 18:42:49 Nachmittag »
Zitat
Freilich wirft es schon ein trübes Licht auf manche Medien

Indbesondere, wenns, hihi....

Schautma:

Aus:   http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/essen/2009/6/9/news-122291315/detail.html

Keine Aufregung, kein Erschrecken - die Wahrscheinlichkeit, von einem Meteoriten getroffen zu werden, ist mit 1:100 Millionen pro Jahr verschwindend gering. „Dennoch kann es natürlich passieren”, sagt Ansgar Korte (Foto), Gründer und Schriftführer der Walter-Hohmann-Sternwarte in Schuir.

Denn einige Tonnen an Kometen träfen tagtäglich als „Schutt aus dem All” auf die Erde. „Das allermeiste kommt aber gar nicht bis zur Oberfläche, sondern verdampft zuvor. Vom Rest fallen rund sechs Siebtel ins Wasser”, so Korte. Immerhin: Pro Jahr landen rund 20 000 Meteoriten auf der Erdoberfläche.

Korte rät Gerrit Blank, zunächst seine Brandwunde medizinisch untersuchen zu lassen. Und was das Fundstück angeht: „Ist es tatsächlich ein echter Meteorit, dann hat das Exemplar sogar einen gewissen Wert für Sammler und Mineralogen.”
Für eine Expertise empfiehlt Ansgar Korte das Mineralienmuseum Kupferdreh und die Uni Bochum. In der Ruhr-Universität stehen besondere Ätzverfahren zur Verfügung, die die so genannten Widmanstetter Figuren sichtbar machen können. Diese im 19. Jahrhundert entdeckten feinen Linienstrukturen kommen nur bei Eisenmeteoriten vor.




Macht der Telegraph sogleich:

Chemical tests on the rock have proved it had fallen from space.

Ansgar Kortem, director of Germany's Walter Hohmann Observatory, said: "It's a real meteorite, therefore it is very valuable to collectors and scientists.


http://www.telegraph.co.uk/scienceandtechnology/science/space/5511619/14-year-old-hit-by-30000-mph-space-meteorite.html


Höhöh.
Martin
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline aknoefel

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1659
  • Alles Gute kommt von oben...
    • André Knöfel Collection
Re: Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen
« Antwort #17 am: Juni 12, 2009, 21:18:34 Nachmittag »
Hatte schon einen Schreck bekommen, was Ansgar da angeblich erzählt... Nun bin ich wieder beruhigt...  :weissefahne:
Sag mir mal meine Meinung...

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen
« Antwort #18 am: Juni 12, 2009, 21:36:17 Nachmittag »
Hallo alle,

ich wollte eben schon einen etwas negativen Beitrag über den letzten Beitrag von Martin b.z.w. den Inhalt des von ihm gesetzten Links schreiben , aber habe mich dann im letzten Moment gebremst.
Nun lese ich von  aknoefel  und frage mich ob ich was verpasst habe , den ich finde nichts in dem Link was mich beruhigen könnte  :weissefahne:
Ich habe da nichts lesen können was den Bericht in der Presse als Schülerstreich entlarven würde , im Gegenteil für mich kommt es so rüber als wenn dort die Geschichte noch bestätigt wird .  :streit:
Wenn ich irgendwas übersehen habe , oder Falsch verstanden haben sollte so Bitte klärt mich auf im Moment renne ich mit der Trommel um den Baum  :eek:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen
« Antwort #19 am: Juni 12, 2009, 22:27:47 Nachmittag »
Tja, Mettmann, das Eine gebiert das Andere, wobei es wohl jetzt nicht mehr eine nur
lokale Posse ist, sondern schon global diskutiert wird. So isses eben mit den Medien, bzw
kann es sich entwickeln. Ist wie mit dem alten Sketch vom Neuss, wo der Oberst im Drillich
die Sonne verfinstert oder so ähnlich und letztlich was ganz Anderes dabei herauskommt...

:wow:

Also nehmen wir das mal als lehrreiche kleine Episode aus dem Westen des Landes hin, dort
wo, was nicht nur Herbert Grönemeyer sowie die Egers und andere wissen, die Sonne verstaubt:

"Tief im Westen,
wo die Sonne verstaubt!
Ist es besser, viel besser, als man glaubt!"

:prostbier: Alex

PS: aber um zum Ursprung zurückzukehren - ist der Schöööler nun ein Unhold oder nicht??  :gruebel:

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4897
Re: Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen
« Antwort #20 am: Juni 12, 2009, 22:46:45 Nachmittag »
Der Schöööler muß in den Karzer!

Lutzemann, bei sowas gips nie ein Dementi, noch eine Richtigstellung.
Das gabs nich bei der englischen Omma, das gabs nicht bei diesem Mädchen, das gabs nich bei Opis Gartenlaube, die's bis in die Tagesschau geschafft hatte,
sowas wird dann vergessen, hört man nie wieder was davon.
Die Nachricht hat ihren Unterhaltungswert gehabt, damit isse durch und feddich.
So läuft das.

Wen interessiert das schon später, wenns ein alter Hut ist, dasses nix war?

Huh, wie war des mit den Pommes und Lebkuchen, wemmer die zu heiß bäckt, was da für Gifte entstehen und wieviel Zigtausende in D daran stürben.
Hat man ja auch nie mehr was gehört, als dann doch keine Sau gestorben..
Vorher BSE - und all die zahlen, wieviel Hundertausende Bundesbürger durch Steakgenuß und Sauerbraten später unausweichliche Hirnerweichung drohe, was war des nochmal, Creutzfeldt-Jakob oder so,
muß mal einer nachschaun wieviel Fälle es dann waren, zwölf oder Fuffzich?

usw.
Selbst solche Themen, die für ein Jahrzehnt uns beherrscht haben - hört man auch nix mehr.
Oder kennt irgendeiner den aktuellen Zustand des Theutschen Waldes?
Vogelgrippe kennte ja auch keiner mehr, wenn der Tamiflu-Vertreter nicht die Schweinsgrippen erfunden hätt.
Uuuh, hoffentlich erfindens nicht nexxt Jahr die Katzengrippe, weil dann werd ich ernstlich sauer.

Hier nun ist es ganz genauso nur im kleinen Maßstab, Mann beißt Hund, Aha,
nexxte Meldung.
Trommel kannste also wieder einpacken, glaub auch nicht, daß der zweiteinzigste hauptberufl. Meteoritenjöger der BRD sich nun in den Pott aufmachen wird.

Miau
Martin
« Letzte Änderung: Juni 12, 2009, 23:08:06 Nachmittag von Mettmann »
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

astro112233

  • Gast
Re: Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen
« Antwort #21 am: Juni 12, 2009, 23:54:53 Nachmittag »
Essener Wurstblatt - Wo Lesen zum Erlebnis wird.

Essen-Münchhausen.
32. Juni 2009

Auf dem gehassten Wehg zur Sonderschule für hochbegabte Bildungsverweigerer ist dem 17 jährigen Klassenprimus Thorsten Ruben Rattenhuber zum 6 ten mahl ein Mäteorit in die Hende gefallen.

Laut dem inkontinenten Leiter des örtlichen Hasenzüchterverein Bags Banni Münchhausen Nord ist das wie ein 9 ner im Lotto zu bewerten.   

Erste Untersuchungen mit einem handelsüblichen Kupfermagneten aus Messing ergaben mit 110% tiger Sicherheit, dass es sich um einen 68kg Hybrit-Mäteoriten handelt. 

Hybrit-Mäteoriten bestehen aus einem diffusen Konglomerat aus Mars und Mondgesteingestein, dass sich definitiv vor dem Uhrknall bildete.

Essener Wurstblatt
Akupunkteur: Dennis Defizit - Edelpraktikant 

Leser-Tipp für Samstag.
Quantenphysik in Muttis Luxus-Küche.  :super:   

Leser-Tipp für Sonntag.
Muttis ehemalige Luxus-Küche wird renoviert.  :crying:

Leser-Tipp für Montag.
Schüler fällt 7 ter Mäteorit in die Hende.  :wow:

PS.
Jetzt kann sich der kleine Schnuller langsam etwas einfallen lassen. Seine Lügengeschichte entwickelt sich zum Selbstläufer.

Übrigens auf dem Foto ist ein Pflaster an seiner rechten Hand am Daumen zu sehen. Da ist ihm ET :auslachl: draufgetreten. Das gib die nächste Story. 

Guts Nächtle wünscht

Konrad  :hut:

MilliesBilly

  • Gast
Re: Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen
« Antwort #22 am: Juni 13, 2009, 00:40:49 Vormittag »

@A-MP:   :-)

Ich finde, man darf die Gefahr durch massenweise einschlagende Mähteoriten keinesfalls unterschätzen. Meine Meinung http://henrikjacob.files.wordpress.com/2008/11/schafe-1-web-henrik-jacob.jpg

Offline speul

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3036
Re: Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen
« Antwort #23 am: Juni 13, 2009, 09:45:36 Vormittag »

Zitat
Vorher BSE - und all die zahlen, wieviel Hundertausende Bundesbürger durch Steakgenuß und Sauerbraten später unausweichliche Hirnerweichung drohe, was war des nochmal, Creutzfeldt-Jakob oder so,
ist ja ganz offensichtlich auch so eingetroffen!
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1386
Re: Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen
« Antwort #24 am: Juni 13, 2009, 10:17:36 Vormittag »
Georg Schramm zur Volksverblödung: http://www.youtube.com/watch?v=RkNddCXSLvM

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen
« Antwort #25 am: Juni 13, 2009, 12:42:07 Nachmittag »
Sehr jut, ausjezeichnet, wenigstens wir bewegen uns hier auf einem hohen Niwooh, wenn schon dieser
Schöööler (..inzwischen wohl im Karzer, denn man hört nichts mehr von ihm!) und diese Presse..... :laughing:

:einaugeblinzel: Alex

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4897
Re: Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen
« Antwort #26 am: Juni 14, 2009, 16:40:16 Nachmittag »
Und im Ententeich ziehen die Wellen immer weitere Kreise....

http://www.presstv.ir/detail.aspx?id=98081&sectionid=3510212

http://chattahbox.com/curiosity/2009/06/13/teen-survives-direct-hit-from-30000-mph-space-meteorite/

http://news.ninemsn.com.au/technology/825171/schoolboy-survives-meteor-strike

http://www.myfoxdc.com/dpp/news/international/dpgo_boy_hit_by_meteorite_lwf_061209_2567301

http://www.wired.com/wiredscience/2009/06/boy-survives-being-struck-by-a-meteorite/

Huh bemerkt, wie es immer weiter ausgeschmückt und verändert wird.

Stillgestanden! Wenn es morgen um 2o Uhr regnet, wird der 75 iährige General Halley in Begleitung des Herrn Oberst einen Kometen fahren lassen. Ich bitte mir respektvolles Benehmen aus. Weggetreten

Oder wie war das?

ui eine erste kritische Stimme:
http://news.aol.com/article/meteorite-may-have-hit-teen/526084

 :prostbier:
« Letzte Änderung: Juni 14, 2009, 17:00:41 Nachmittag von Mettmann »
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Auricular

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 554
    • Sammlung Auricular
Re: Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen
« Antwort #27 am: Juni 14, 2009, 18:34:34 Nachmittag »
..."German Boy"?

und ich dacht mir immer das sei ein Mäderl

 :baetsch: :baetsch: :baetsch:

Werd mir jetzt gleich mal einen kleinen Chergach aus meiner Sammlung holen, im Backofen die Grillfunktion anschalten, kurz die Hand hinhalten und dann zur nächsten Tageszeitung fahren

 :fluester:
Liebe Grüße

Bernie IMCA#6177

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3979
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen
« Antwort #28 am: Juni 14, 2009, 18:38:19 Nachmittag »
Guter Plan, Bernie! :super: Dann lassss Dir aber auch gleich ein paar Hunderter geben, damit es auch für ein beeindruckendes neues Sammlungsstück reicht... :einaugeblinzel: :laughing:

astro112233

  • Gast
Re: Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen
« Antwort #29 am: Juni 14, 2009, 20:39:39 Nachmittag »
Komisch, komisch.

Die Originalseite über den kleinen missratenen Schöööler und seiner Lügengeschichte ist nicht mehr existent. 
http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/essen/2009/6/9/news-122286237/detail.html

Vielleicht nur ein kleines Versehen?  :lacher:

Logischerweise auch die etwa 45 durchweg kritischen Kommentare.  :super:

Nur noch die Seite mit dem Sternwartenonkel wird gefunden.
http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/essen/2009/6/9/news-122291315/detail.html

Allerdings ist das Internet schon vollgepackt. Einfach als Suchwort - Gerrit Blank - eingeben.

Schönen Abend noch.

Konrad  :hut:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung