Autor Thema: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)  (Gelesen 10050 mal)

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1387
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #15 am: Juni 14, 2009, 18:31:20 Nachmittag »
Hallo,
hier noch ein schöner W0/1 L3:

NWA 5679 (die Individuals, als W0/1 klassifiziert) und eine Scheibe NWA 5552 (sehr wahrscheinlich gepairt, aber als W1 klassifiziert).

http://www.parhelia.de/mets/nwa5679_5552.jpg

http://www.encyclopedia-of-meteorites.com/test/sah02500_franco4.jpg
Ich hätte nicht gedacht, dass Wadi Mellene W1 ist.

Grüsse,
Mark

Offline pema

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 111
    • Marmet-Meteorites
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #16 am: Juni 14, 2009, 19:28:46 Nachmittag »
Hallo!

...und hier noch Bildchen von zwei meiner L3 Scheibchen:

NWA 5552  18.1 g

NWA xxx 119.3 g (vermutlich mit NWA 5730,...gepaired)

http://www.marmet-meteorites.com/id49.html

Gruss,
Pema

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #17 am: Juni 14, 2009, 21:10:30 Nachmittag »
Hi.

Ja, vom 5552 habe ich auch ein schönes Scheibchen:
http://www.aranemac.de/mets/pics/nwa%205552.jpg
 :smile:

Aber mal zum Threadtitel: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
Seid ihr sicher, dass der 5697 (Das ist doch der von Carsten, oder?) mit dem 5477 gepairt ist?
Ich hab da so meine Zweifel...

Gruß
Ben

Thin Section

  • Gast
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #18 am: Juni 14, 2009, 21:14:23 Nachmittag »
Ich hätte nicht gedacht, dass Wadi Mellene W1 ist.

Guten Abend Mark und Forum,

Habe am 24. Juni 2003 ein 78 Gramm Wadi Mellene von Michel Franco gekauft (siehe Bild) und kann mir auch nur schwer vorstellen, daß es sich hier um einen W1 handeln soll. Im Bild hier sieht das Stück wesentlich frischer aus als es tatsächlich ist – meiner Meinung nach ist das allenfalls W2, bzw. W2-3! Aber, wer weiß …?! Auch NWA 869 ist als W1 (!) eingestuft.

Herzliche Grüße,

Bernd  :winke:

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1387
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #19 am: Juni 14, 2009, 21:26:24 Nachmittag »

Seid ihr sicher, dass der 5697 (Das ist doch der von Carsten, oder?) mit dem 5477 gepairt ist?
Ich hab da so meine Zweifel...


Hallo Ben,
ich würde sagen, dass die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gepairt sind:
http://www.gi-po.de/vorschau/12.jpg
http://www.chladnis-heirs.com/nwa5477-36.053g.jpg
So schöne L3er sind schon sehr selten. Der kann es meiner Meinung nach durchaus mit Krymka aufnehmen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jetzt zufällig zwei verschiedene Streufelder von nahezu identischem Material (Verwitterungsgrad, Schockstufe) gefunden wurden.

Grüsse,
Mark

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #20 am: Juni 14, 2009, 21:32:35 Nachmittag »
Hallo Mark

Ja, das ist natürlich ein Argument.
Ich habe aber irgendwie bei allen Scheiben, die ich bis jetzt gesehen habe den Eindruck, dass der 5697 etwas grauer ist und der 5477 etwas bräunlicher. Außerdem scheinen mir die Chondren des 5697 ovaler und die des 5477 etwas runder.
 :nixweiss:

Gruß
Ben

EDIT:
Jetzt, wo ich das geschrieben habe, hab ich das Gefühl, als hätten wir das schon mal wo diskutiert....
Deja-Vu.  :laughing:

ironmet

  • Gast
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #21 am: Juni 14, 2009, 22:04:23 Nachmittag »
Hallo Ben,

das ist nur der optische Eindruck!!
Carsten bietet die Scheiben nur geschnitten an,daher wirken die etwas heller.
Stefan von den Chladni´s hat die Scheiben hingegen etwas geschliffen.
Dadurch werden diese etwas dunkler.
Mein Stück hier,welches ich gerade bei ebay anbiete,hatte ich mal poliert!

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&ssPageName=STRK:MESELX:IT&item=270405970052

Furchtbare Erscheinung!
Sieht dann nicht mehr wirklich gut aus!
Also habe ich ihn auf gröbere Körnung zurück geschliffen.
Eben immer so,das diese optisch schön sind!

Viele Grüße Mirko

ironmet

  • Gast
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #22 am: Juni 14, 2009, 22:17:43 Nachmittag »
.........habe gerade die Fotos nochmal rausgesucht.
Das erste Foto zeigt das Endstück poliert.
Weil es mir nicht gefallen hat,habe ich es wieder zurück geschliffen.
Wie der optisch dann zur Geltung kommt,kann man auf dem zweiten Foto sehen.

Viele Grüße Mirko

Thin Section

  • Gast
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #23 am: Juni 14, 2009, 23:01:20 Nachmittag »
Hallo Mirko und Forum,

Den gleichen Effekt (unpoliert = hellgrau / poliert = wesentlich dunkler, bräunlicher, rötlich-braun) erzielt man bei Gold Basin, wie das beigefügte Bild demonstrieren mag. Auch die dunkle Scheibe stammt aus Jim Krieghs Sammlung. Twink überließ mir etliche von Jims Gold Basin Stücken und Dünnschliffen mit Genehmigung der Familie von Jim.

Für Neulinge folgende Information: John Blennert, Jim Kriegh und Twink Monrad haben das Gold Basin Streufeld (eigentlich bei der Suche nach Goldnuggets!) entdeckt* und ca. 2 Jahre lang die Meteorite mit exakten Fundangaben und Fundkoordinaten Dr. Kring (damals UoA) zugeführt, damit das Streufeld wissenschaftlich ausgewertet werden konnte – erst dann gingen sie an die Öffentlichkeit!

*Jim fand die beiden ersten Gold Basin Meteorite bereits am 24. Nov. 1995!

Herzliche Grüße,

Bernd  :winke:

astro112233

  • Gast
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #24 am: Juni 14, 2009, 23:32:18 Nachmittag »
Hallo zusammen,

bei Sandros Sammlertreffen erwarb ich von Marc Jost diese 54g NWA 5477 Scheibe. Sie ist poliert und daher recht dunkel im Erscheinungsbild. Wirkt allerdings im Sonnenlicht phänomenal. Die unzähligen großen und kleinen hellen Chondren wirken dann wie ein kleiner Sternenhimmel.

Bedauerlicherweise fertigte ich noch keine Großaufnahme von der Scheibe an.   

Gruß Konrad  :hut:

Offline Mettmann

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5049
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #25 am: Juni 14, 2009, 23:34:18 Nachmittag »
Ja genau Bernd,
weil es da noch ein paar Steine Nachschlag gab, die dem tkw zugefügt.

Dank!
 :prostbier:

Uiii, wie der Feuerball nun blinkt,
er is aber auch ein Kinstler, der Astro-MP!

Mettmann
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

ironmet

  • Gast
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #26 am: Juni 15, 2009, 00:23:04 Vormittag »
Hallo Bernd,Konrad und Martin,

@Bernd: ..ja,da gibt es riesen optische Unterschiede im geschnittenen/grob geschliffenen oder polierten Zustand.
             hm,da warst Du mit dem TKW von NWA 5667 wohl auf dem aktuellsten Stand.

@Martin: danke fürs aktuelle TKW

@Konrad: schöne Scheibe von NWA 5477 !!! :fluester:

Mirko :prostbier:

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #27 am: Juni 15, 2009, 09:49:08 Vormittag »
Hallo!

Aha. Interessant. Wieder was dazugelernt!
Wusste ich auch noch nicht, dass Polieren so eine Farbveränderung von Grau zu Braun verursachen kann.

NWA 5477, NWA 5667, NWA 5552 sind alles ganz tolle Mets und ich bin froh von jedem eine Scheibe zu besitzen.
Der Lieblingsfrischling in meiner Sammlung ist aber der ungruppierte NWA 2336, den ich vor kurzem von Gregor Pacer ergattert habe:
http://www.aranemac.de/mets/pics/C-NW2336-A1.jpg
Ähnelt bei den O-Isotopen sehr dem ebenfalls ungruppierten HaH 180, ist aber viel frischer.
Wenn vielleicht auch nicht mehr ganz W0/1, wie im Metbull angegeben, so doch bestimmt noch W1
Wie auch immer, der verlässt meine Sammlung bestimmt nicht mehr.  :smile:

Gruß
Ben

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1942
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #28 am: Juni 15, 2009, 11:38:51 Vormittag »
Ich hab' das Bild hier im Forum schon einmal gezeigt, aber weil's hier so schön passt, erlaube ich mir, das Bild von meinem NWA 5667-Individual mit Anschnitt nocheinmal einzustellen. Das Stück kommt von den Chladnis und hat 190g.

(Nachdem die meisten Stücke von diesem Fund wohl in Scheiben geschnitten wurden, könnte es sein, dass das die größte noch verbleibende Masse ist. Hat hier noch jemand den Überblick? Stefan? Martin?)

Grüße, Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline Mettmann

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5049
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #29 am: Juni 15, 2009, 12:34:01 Nachmittag »
Ja, nochmal durchgeschaut, das müßt das größte sein, ja nach Def. die main mass.

 :prostbier:
Mettmann
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung