Autor Thema: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)  (Gelesen 10049 mal)

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1387
NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« am: Juni 13, 2009, 13:13:00 Nachmittag »
Hallo,
ich bin vermutlich der Letzte, aber jetzt habe ich endlich auch ein Stück von dem frischen L3.2. Es handelt sich um eine  30.4g Scheibe, die ich von unserem Forenmitglied Rob L. erworben habe. Darüber ist ein Endcut von NWA 5701 abgebildet. Für mich die zwei schönsten gewöhnlichen Chondriten, die in den letzten 12 Monaten aus der Wüste gekommen sind. Die beiden dürfen meiner Meinung nach in keiner NWA Sammlung fehlen.

http://www.parhelia.de/mets/nwa5701_5730.jpg

Grüsse,
Mark

Offline Mettmann

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5049
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #1 am: Juni 13, 2009, 14:59:04 Nachmittag »
Die Krone der letzten 12 Monate, tät ich sagen, trägt zweifelsohne der NWA 5667 & pairs hinfort,
einfach weils sowas frisches aus der Wüste zuvor noch nicht gegeben.

http://www.chladnis-heirs.com/60.489g-end.jpg



(nein, das ist keine Werbung, ist alles längst schon weg).


 :prostbier:
Mettmann

Wupps, das war der 5477.
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1387
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #2 am: Juni 13, 2009, 15:24:27 Nachmittag »
Die Krone der letzten 12 Monate, tät ich sagen, trägt zweifelsohne der NWA 5667 & pairs hinfort,
einfach weils sowas frisches aus der Wüste zuvor noch nicht gegeben.

Ja, der NWA 5667 (aka NWA 5701) ist schon noch etwas frischer. Da gab es vorher eigentlich nur Bovedy, wenn man etwas Vergleichbares haben wollte.

Ich dachte früher, dass eine dunkle Matrix bei Chondriten ein Produkt der Verwitterung ist und die frisch gefallenen immer so hellgrau wie NWA 5667 sind. Das kann aber nicht stimmen, da NWA 5730 ebenfalls sehr frisch ist. Wenn man sich mal Krymka anschaut, dann hat der auch eine recht dunkle Matrix. Von daher fallen einige 3er mit dunkler Matrix andere mit hellgrauer.

Grüsse,
Mark

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #3 am: Juni 13, 2009, 15:48:33 Nachmittag »
Hallo!  :winke:

Vom NWA 5477 hab ich auch ein tolles Endcut. War einer meiner ersten Mets vom Martin:
http://www.aranemac.de/mets/pics/nwa%205477.jpg

Was ist denn eigentlich aus der Klassifikation des, bei mir noch unter RA811 laufenden, ebenfalls superfrischen L3 geworden?
Hat der inzwischen eine Nummer?
Davon hab ich auch eine schöne Scheibe, und den finde ich sogar noch besser:
http://www.aranemac.de/mets/pics/RA811.jpg

Gruß
Ben

Offline Mettmann

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5049
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #4 am: Juni 13, 2009, 15:56:50 Nachmittag »
Ja die Färbung der Matrix kann verschiedene Ursachen haben,
ich pump mir mal gschwind das Bovedy-Bild vom Pema:
http://www.marmet-meteorites.com/sitebuildercontent/sitebuilderpictures/bovedy20.8g.a.jpg

Oder auch Mezö-Madaras, hihi danke Peter:
http://www.marmet-meteorites.com/sitebuildercontent/sitebuilderpictures/.pond/mezomadaras1.jpg.w560h420.jpg

Was man aber denk ich schon feststellen kann, ist daß es ein Riesensprung von W0 oder W0/1 zu W1 ist,
wemmer die Oxidation und den Gesamteindruck anschaut. Da erstere halt noch knackfrische Matrix und Chondren haben,
dieweil W1 doch deutlich verändert gegenüber den mit ner Null beim W-Grad ist und ja auch der Unterschied dann von W1 zu W2 optisch viel kleiner ist.

Ist halt so, daß die Knödel aussem All fallen, wose ihre 4.5Mrd Jahr keinen Tropfen Wasser gesehen und keinen Sauerstoff gehabt haben - und dann scheints auf Erden am Anfang wahsinnig schnell zu gehen. Nicht festnageln, aber scheint eher eine Frage von Jahren oder Jahrzehnten zu sein, je nach Bedingungen, bis so ein W0er schon ein W1er ist,
während von W1 zu W2 es wohl eher Jahrhunderte und Jahrtausende dauert.

Und darum findet man ja in den Wüsten praktisch keine W0er oder W0/1er, braucht man ja nur in den Bulletin zu schauen,
und deswegen sind ja auch alle so aufgeregt, wenn mal so einer gefunden wird, weils halt doch eine ausgesprochene Seltenheit ist, also nicht nur ne andere Liga, sondern Halbfinale und Finale sozusagen.  
Jetzt z.B. bei dem L3er, da gibts ja nur zwo W0/1er aus all den Wüstenjahren und dann gehts weiter mit W1, derer es dann schon eine ganze Latte gibt. Oder, noch aussem Gedächtnis,
bei den Rumurutis, da gibts 73 Stück - davon war halt Rumuruti als Fall frisch und dann gibts nur noch drei W0 und W0/1er (alle bei Stefan & Chladni's Heirs, hihi) und einen Vierten noch, wo im Text steht, er sei wie ein frischer Fall.

Und die W0er, die scheinen ja förmlich nach Oxidation zu gieren.
Hat man ja bei 5701 gesehen
oder schau Dir mal diesen Bovedy aus der UNM an, wie verrostet der mittlerweile ist,
obwohl der erst 1969 gefallen und New Mexico nun auch nicht gerade für sein feuchtes Klima bekannt ist:

http://epswww.unm.edu/meteoritemuseum/meteorite-photos/full-size/bovedy-g.jpg

 :prostbier:
Mettman
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Mettmann

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5049
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #5 am: Juni 13, 2009, 15:58:48 Nachmittag »
Ja Ben, der heißt NWA 5667 nun (ich dacht, ich hätt schon alle informiert. Tschulligung für das Versäumnis!  :weissefahne:).
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #6 am: Juni 13, 2009, 16:06:12 Nachmittag »
Ja Ben, der heißt NWA 5667 nun (ich dacht, ich hätt schon alle informiert. Tschulligung für das Versäumnis!  :weissefahne:).

Aha!
No problem. Ich hatte das nur schon vermutet, nach den Bildern hier. Deshalb meine Frage. So viele superfrische 3er gibt's ja dann doch nicht.
Prima, dann hab ich ja von beiden was... :smile:

Gruß
Ben

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #7 am: Juni 13, 2009, 16:14:28 Nachmittag »
Und die W0er, die scheinen ja förmlich nach Oxidation zu gieren.

Hmmm...
Vielleicht sollte ich meine W0er, wie die Eisen, in Silicagelboxen verfrachten...  :gruebel:

Offline Mettmann

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5049
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #8 am: Juni 13, 2009, 16:27:31 Nachmittag »
Zitat
Hmmm...
Vielleicht sollte ich meine W0er, wie die Eisen, in Silicagelboxen verfrachten... 


Unbedingt! 

Zitat
Deshalb meine Frage. So viele superfrische 3er gibt's ja dann doch nicht.

Ja kann man ja leicht feststellen, erfordert nur eine gewisse Klickerei.

Nimmst die Bulletin-Database her:
http://tin.er.usgs.gov/meteor/metbull.php

Stellst bei "All classes":  "L-chondrites" ein
Und gleich daneben bei "Sort by name" - wählst "Sort by type".

Sodann noch ein Hakerl bei "NonAntarctic" - die gips ja nich zu koofn und die haben ein anderes Witterungsschema (A,B,C).

Klick auf Search...

und auf Ergebnisse Seite 4, da gehen dann bei Acfer 341 die L3er an,
(unterbrochen auf Seite 5 von L3-4,L3-5 also brekzien mit unäquilibriertem drinne und keine reinen 3er, lassmer mal weg)
und weiter auf Seite 7 mit den L3kommaNochwas.

Und die mußt jeweils schnell anklicken und schaun, was für ein W-Grad angegeben.
Steht in den allermeisten Fälle dabei.

 :prostbier:
Mettmann
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Thin Section

  • Gast
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #9 am: Juni 13, 2009, 23:31:58 Nachmittag »
Die Krone der letzten 12 Monate, tät ich sagen, trägt zweifelsohne der NWA 5667 & pairs hinfort, einfach weils sowas frisches aus der Wüste zuvor noch nicht gegeben. http://www.chladnis-heirs.com/60.489g-end.jpg (nein, das ist keine Werbung, ist alles längst schon weg).

... und drei dieser hyper-, super-, knackfrischen Exemplare des NWA 5667 befinden sich in Ketsch!  :laughing:

Herzliche Grüße,

Bernd  :winke:

ironmet

  • Gast
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #10 am: Juni 14, 2009, 00:14:30 Vormittag »
Hallo Martin,

aha,NWA 5667 hat der W0 L3 (RA811)bekommen.
Dann kann ich das ja gleich ändern.

@Bernd: ...und eine knapp 33g Vollscheibe befindet sich in Bernau... :fluester:

Das Foto stammt von den Chladni´s!

Viele Grüße Mirko

Offline Mettmann

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5049
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #11 am: Juni 14, 2009, 00:53:01 Vormittag »
Moment, ich schau mal nach....

NWA 5667,
Erfoud, Marokko 2008
L3 breccia
S2, W0/1
Fa mol%  1.0-23.9
Fs mol%  6.1-20.7

Tkw muß ich noch suchen, war irgendwas unter 1kg...Nu hat ein W0/1 bekommen, mei scheint schon zu langen, wenn er ein bisserl liegt oder der DS ältlicher - wichtig aber ist eben die Trennung zu W1 und sehts ja selbst, daß der besser dasteht als so mancher wohlkurierte Mezö oder Bovedy.

Apropos, der CM2 dürft gleich nach Ensisheim aus schon seine Nummer bekommen.
Bitte immer nachfragen, wenn Ihr noch nicht benummerte habt, bemüh mich zwar immer sogleich alle zu informieren,
aber wißt ja, was wir für einen Aufwand wir treiben müssen und ich scheine diesmal ein paar vergessen zu haben.

 :prostbier:
Mettmann

"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

ironmet

  • Gast
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #12 am: Juni 14, 2009, 01:03:29 Vormittag »
Hallo Martin,

danke für die Daten.
Tkw müsste 396g sein,wenn das soweit noch stimmt.

Ob nun W0 oder W0-1 ist nicht so wichtig!
Das Material spricht für sich!
Meine Scheibe sieht noch genauso gut aus,wie auf dem Foto was ich gerade ziegte.
Gut eingedost mit Silicagel und luftdicht verschlossen,stehe ich in 10 Jahren gerne zu einem Vergleich
zu nicht eingedosten Scheiben zu Verfügung!   :fluester:

Viele Grüße Mirko

Offline Mettmann

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5049
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #13 am: Juni 14, 2009, 02:10:58 Vormittag »
Schwupp, hab ich mal gschwind ein paar Bilder aus der encyclopedia gezogen
von L3ern die ein W1 bekommen haben,
um nochmal zu verdeutlichen, was das für ein großer Sprung von W0 und W0/1 zu W1 ist.

Also auch ganz rein optisch ohne die wiss.schaftl. Kriterien für die W-Skala machts doch einen erheblichen Unterschied.

http://www.encyclopedia-of-meteorites.com/test/dag902_erich.jpg

http://www.encyclopedia-of-meteorites.com/test/Nwa2301_don_edwards.jpg

http://www.encyclopedia-of-meteorites.com/test/nwa3120_don_edwards.jpg

http://www.encyclopedia-of-meteorites.com/test/NWA_4149austromet2.jpg

http://www.encyclopedia-of-meteorites.com/test/sah02500_franco4.jpg

http://www.encyclopedia-of-meteorites.com/test/acfer337_meteoriteshow.gif

http://www.encyclopedia-of-meteorites.com/test/nwa987_shinishi_kato.jpg



 :prostbier:
Mettmann

PS: Wär eigentlich auch mal ein ganz hübscher Thread - Scheiben W0 und W0/1 frisch aller Klassen,
damit man mal ein Gespür kriegt, wie die Dinger aussehen, wennse just aussem Himmel hier runterfallen.
War z.B. für viele eine Überraschung, zu sehen, daß die frischen Rs zum Bsp ganz anders aussehen, als das, was man üblicherweise von Rs gewohnt ist.

"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Thin Section

  • Gast
Re: NWA 5730 (aka NWA 5477,5507,5697)
« Antwort #14 am: Juni 14, 2009, 17:44:18 Nachmittag »
Tkw müsste 396g sein,wenn das soweit noch stimmt.

Hallo Mirko, Martin, Forum,

Hmm??? Habe in meiner Datenbank TKW 1080 gr stehen!

@ Mirko: Tolles Scheibchen!

Bernd :winke:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung