Autor Thema: Sternschnuppen aber wann?  (Gelesen 13695 mal)

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1803
Re: Sternschnuppen aber wann?
« Antwort #30 am: Oktober 22, 2009, 17:56:47 Nachmittag »
@ Olaf: Wow, tolle Aufnahmen!

Blöde Frage: Verglühen die Bruchstücke des Kometen Temple-Tuttle völlig in der Atmosphäre, oder gibt es prinzipiell eine Chance, noch Reste auf dem Erdboden zu finden?

 :gruebel:

Offline chief-impactor

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 618
Re: Sternschnuppen aber wann?
« Antwort #31 am: Oktober 22, 2009, 18:35:40 Nachmittag »
hab da noch was mit reichlich ????
7:11 heut morgen...
ein fetter flash in den wolken, laut video ca 0.7 sec
unten die dünne spur ist ein flugzeug
hat noch jemand etwas gesehen?

gruss olaf

Thin Section

  • Gast
Re: Sternschnuppen aber wann?
« Antwort #32 am: Oktober 22, 2009, 20:30:06 Nachmittag »
Was ist mit der rauchigen Spur gemeint? Es ist doch dunkel.
Hallo Dave,

Damit ist nicht Rauch im herkömmlichen Sinne gemeint sondern das Glühen ionisierter Atome sozusagen im "Kielwassser" des Meteors oder des Meteoroiden – von Fachleuten Rekombinationsleuchten genannt. Aber das ist eine Angelegenheit, die unser Thomas (Grau) viel besser erläutern kann!

Orionidischer Gruß,

Bernd  :winke:

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2017
Re: Sternschnuppen aber wann?
« Antwort #33 am: Oktober 22, 2009, 20:41:31 Nachmittag »
Das habe ich gesehen. Bei den etwas helleren war eine art Nachleuchten der Bahn zu sehen. :super:

Offline speul

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3060
Re: Sternschnuppen aber wann?
« Antwort #34 am: Oktober 22, 2009, 22:02:11 Nachmittag »
Hallo zusammen,
hatte den Link sicherlich schon mal gepostet, dennoch hier nochmal:
auf www.meteoros.de findet man diverse Auskünfte und unter http://www.meteoros.de/akm/anlei2007.pdf eine Beobachtungsanleitung
Kleiner Hinweis am Rande, die Sternkarten, die normal in Kataloge etc sind, erlauben durch ihre Projektion keine gerade Rückverlängerung der Bahnen zum Radianten. Das sind dann unterschiedliche Bögen. Geraden entstehen nur auf Sternkarten in gnomonischer Projektion, die für Meteorbeobachtungen erhältlich sind, Nachtei dabei: Die Sternbilder sind am Rand arg verzerrt!
Bei den beiden langsamen Meteoren im Taurus kann es sich um Mitlieder des Stromes der Nördlichen oder der Südlichen Tauriden handeln. Siehe auch da wieder obigen Link.
Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline chief-impactor

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 618
Re: Sternschnuppen aber wann?
« Antwort #35 am: Oktober 24, 2009, 19:51:00 Nachmittag »
so, habe die frames mit dem flash mal als animated gif geschnitten,
was meint ihr, meteor oder was anderes???

gruss olaf

Offline ben.g

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1544
Re: Sternschnuppen aber wann?
« Antwort #36 am: Oktober 24, 2009, 20:10:44 Nachmittag »
 :nixweiss:

Offline speul

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3060
Re: Sternschnuppen aber wann?
« Antwort #37 am: Oktober 24, 2009, 22:31:16 Nachmittag »
Hi Olaf,
ich glaub schon, daß das eine Feuerkugel war, aber bei den Sichtbedingungen kann man nichts weiter sagen.
Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Sternschnuppen aber wann?
« Antwort #38 am: Oktober 24, 2009, 22:53:22 Nachmittag »
ich glaub schon, daß das eine Feuerkugel war, aber bei den Sichtbedingungen kann man nichts weiter sagen.

Sehe ich auch so, aber halt eben auch nicht mehr.
Was meint Tho"APE"mas? zu dieser Erscheinung?

Alex

Thin Section

  • Gast
Re: Sternschnuppen aber wann?
« Antwort #39 am: Oktober 25, 2009, 00:09:34 Vormittag »
Kleiner Hinweis am Rande, die Sternkarten, die normal in Kataloge etc sind, erlauben durch ihre Projektion keine gerade Rückverlängerung der Bahnen zum Radianten. Das sind dann unterschiedliche Bögen. Geraden entstehen nur auf Sternkarten in gnomonischer Projektion

Hallo "Speul" und Forum,

Herzlichen Dank für diesen klärenden Hinweis! Ich benutzte für meine "Darstellung" den SKY ATLAS 2000.0 und George Lovi (von S+T) schreibt in der Einleitung dies:

"In planning Sky Atlas 2000.0, particular attention was paid to constructing its charts not only with great accuracy, but also on map projections that produce minimum distortion of constellation figures and asterisms — a situation far from universal with other star atlases. The accompanying diagrams, by Wil Tirion, show the geometrical principles behind the secant conic (top two) and secant cylindrical (bottom) projections used in his atlas. They are so named because the projection surface cuts through the sphere. The cartographic term for the circle of intersection is "standard parallel"; here they are actually declination circles and are indicated by horizontal dashed lines. Along these circles the distortion is zero, because the hour-circle spacing with respect to the declination circles is the same as in the sky. To the immediate right of each diagram is a one-hour right-ascension segment showing the approximate declination range of each chart group as well as the amount of distortion. The solid vertical lines (which are straight) are the hour circles in the atlas, while the dashed ones wearing in and out represent the same coordinate line on the celestial sphere. The close correspondence of the two is a very good indication of how closely the Tirion atlas matches the sky. And the fact that the dashed lines depart from the solid ones by virtually equal amounts on both sides shows how well the projections split what differences there are."

Mein Scan stammt von Karte Nr. 11 und entspricht laut Introduction Kommentar somit einer secant cylindrical projection.

Herzliche Grüße,

Bernd  :winke:

Offline chief-impactor

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 618
Re: Sternschnuppen aber wann?
« Antwort #40 am: November 14, 2009, 09:31:34 Vormittag »
nach tagen endlich mal wieder ein paar klare stunden in der nacht.
und einen netten leuchtausbruch am ende der spur...

gruss olaf

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2017
Re: Sternschnuppen aber wann?
« Antwort #41 am: November 14, 2009, 17:55:26 Nachmittag »
Scön, ich glaub ich werde auch mal wieder rausgehen. :einaugeblinzel:

Offline speul

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3060
Re: Sternschnuppen aber wann?
« Antwort #42 am: November 14, 2009, 18:11:06 Nachmittag »
@olaf  :winke:
Mit was für einer Kamera arbeitest Du eigendlich und mit welcher Software erfolgt das postprocessing?
Ich habe ja auch einige Jahre Meteorkameras mit Restlichtverstärkern draußen gehabt, bevor sie den Geist aufgaben  :traurig:
Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline chief-impactor

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 618
Re: Sternschnuppen aber wann?
« Antwort #43 am: November 14, 2009, 20:05:33 Nachmittag »
hallo ulrich,
zz mit einer 1/3" bw tayama überwachungskamera mit 2,9mm f0.95 fujinon objektiv. fov ~95*70°, ~ 0.05lx
im rechner ein 4fach framegrabber und als software handyavi.
macht nen video mit zeitstempel plus summenbild dazu.
eine 1/2" farbcam und ein 3,8mm f0.8 pentax objektiv liegen auf dem schreibtisch,
eine 180° allsky gibts zu weihnachten...

gruss olaf

nett sind auch die "beifänge", die mal kein flugzeug sind...

Plagioklas

  • Gast
Re: Sternschnuppen aber wann?
« Antwort #44 am: November 15, 2009, 00:38:24 Vormittag »
heut gabs über bremen gegen 22:30 Uhr so etwa einen kräftig blauen blitz, der einen helleren schein warf als der vollmond ihn wirft. Trotz straßenlampen war der blitz an der gebäudewand deutlcih erkennbar.

Als ich mich umdrehte sah ich die noch glimmende und sehr kurze spur über ne sekunde abdunkeln. Sie war sehr hoch am himmel (60 bis 70 Grad sichtwinkel, spurlänge eineinhalb vollmonddurchmesser). Der blitz war nur ne halbe sekunde lang.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung