Autor Thema: NWA 2995 Lunar endcut  (Gelesen 3470 mal)

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1796

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: NWA 2995 Lunar endcut
« Antwort #1 am: November 12, 2009, 11:22:55 Vormittag »

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1796
Re: NWA 2995 Lunar endcut
« Antwort #2 am: November 12, 2009, 12:00:40 Nachmittag »

Offline aknoefel

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1659
  • Alles Gute kommt von oben...
    • André Knöfel Collection
Re: NWA 2995 Lunar endcut
« Antwort #3 am: November 12, 2009, 12:48:14 Nachmittag »
Wie geil. Hat jemand Interesse?  :super:

http://cgi.ebay.com/NWA-2995-Lunar-endcut-MAIN-MASS-of-RARE-MOON-Meteorite_W0QQitemZ200399426373QQcmdZViewItemQQptZLH_DefaultDomain_0?hash=item2ea8bc9345

Da steht´s doch: "make offer"! Den kriegst Du sicher auch schon für läppische 125 Mille...  :laughing:

Alex

Wir sollten alle zusammen legen!  :lechz:

Und dann nehmen wir 'nen Hammer, kloppen drauf und verteilen die Krümel  :auslach: :lacher: :lacher: :lacher: :auslachl:

 :weissefahne: :weissefahne: :weissefahne: :weissefahne: :weissefahne: :weissefahne: :weissefahne: :weissefahne: :weissefahne: :weissefahne: :weissefahne:

Gruß
  André
Sag mir mal meine Meinung...

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4908
Re: NWA 2995 Lunar endcut
« Antwort #4 am: November 12, 2009, 13:49:54 Nachmittag »
http://www.opalsdownunder.com.au/images/articles/aurora.gif

Da, dieses Ei ist weniger als halb so groß, kostet aber achtmal mehr.
Von dem Zeug gibts endlose Tonnen, von Mond gibts 55kg.

Sag ich immer wieder, damit die Ehrfurcht wächst, indem man sich die Verhältnisse bewußt macht.

Vielleicht sollte man bei der MetSoc Eigennamen beantragen, wie es für die Spitzenstücke im Stein- und Fossiliensektor Usus ist.

Hmmm...  Mare Imbrium...   Hier.     The Blue Pride of the Sea

http://www.chladnis-heirs.com/nwa4485-6.621g.JPG

Von der Sorte gibt es auf der Welt  0.00067 t    oder 3350 Karat.

Hätten Sie's gewußt?

Mettmann

"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1796
Re: NWA 2995 Lunar endcut
« Antwort #5 am: November 12, 2009, 16:29:58 Nachmittag »
Hmmm...  Mare Imbrium...   Hier.     The Blue Pride of the Sea

http://www.chladnis-heirs.com/nwa4485-6.621g.JPG

Von der Sorte gibt es auf der Welt  0.00067 t    oder 3350 Karat.

Hätten Sie's gewußt?

Mettmann

Kostenpunkt?

@ aknoefel: Nix Krümel verteilen, erinnerst Du Dich noch an die Idee mit dem "Wanderpokal"?  :w-gesch:

D.U.

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1899
Re: NWA 2995 Lunar endcut
« Antwort #6 am: November 12, 2009, 16:34:51 Nachmittag »
Oh ja die große Kreep Scheibe, die ist toll, Für mich ist es der schönste Mond.
Ich habe hier auch ein kleines Stück von diesem schönen Meteoriten.

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4908
Re: NWA 2995 Lunar endcut
« Antwort #7 am: November 12, 2009, 16:52:21 Nachmittag »
...weniger alsn Fetzen vom Herrn Cavalli.
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Pittiplatsch

  • Gast
Re: NWA 2995 Lunar endcut
« Antwort #8 am: November 13, 2009, 00:32:39 Vormittag »
Hallo Dave,

NWA4485 ist auch mein Lieblingsmond. Nicht nur weil es ein extrem seltener KREEP-bearing Lunar ist, sondern weil ich in dem Stück dieses leicht bläuliche, das typische Mond-Grau sehe, wie man es von manchen Apollo-Fotos her kennt. Er sieht für mich genau so aus, wie ich mir halt einen Stein vom Mond vorstelle. Gleich danach kommt für mich aber das NWA2995 Stück vom Jim hier, ein absolut toller Mondmeteorit. Zwar vom Preis her für die meisten von uns unbezahlbar, aber trotzdem schön anzuschauen.

Gruss,
Stefan

P.S.: Was mich an dem 2995er Stück nur stört sind die deutlich sichtbaren Spuren einer Diamant-Fadensäge. Ein Stück in dieser Preislage sollte doch etwas sorgfältiger bearbeitet sein. Halt so wie dieses Steinchen auf dem Foto hier unten :einaugeblinzel:.

MilliesBilly

  • Gast
Re: NWA 2995 Lunar endcut
« Antwort #9 am: November 13, 2009, 01:56:10 Vormittag »
dieses Steinchen auf dem Foto hier unten :einaugeblinzel:.

Hübsches Möndlein. Ebenfalls ein 2995er? Wenn ja, erstaunlich, um wieviel dunkler das Material nach Bearbeitung rüberkommt (glaube nicht, dass dieser Eindruck allein der unterschiedlichen Fotoqualität geschuldet ist.). Jedenfalls bietet der kleine, bearbeitete Stein einen wunderbaren Kontrast an der Fläche.



Pittiplatsch

  • Gast
Re: NWA 2995 Lunar endcut
« Antwort #10 am: November 13, 2009, 03:04:10 Vormittag »
Nanu, Du auch schon so früh auf? :winke: Das ist ein unklassifizierter Achondrit, der demnächst unter die Mikrosonde kommt. Aber es würde mich sehr wundern, wenn das kein Mond bzw. ein echtes 2995er Pairing werden wird, neben den maskelynisierten Euks, die da hier und da herumschwirren und die dem 2995er zum verwechseln ähnlich sehen.

Ja, das ist ganz erstaunlich, was nach einer Politur alles raus kommt aus dem Stein, man sieht doch wesentlich mehr Details. Besonders unter dem Mikroskop ist das eine wahre Augenweide.
NWA4485 z.B. aber sieht nur feingeschliffen besser aus für meinen Geschmack, der wird mit Politur einfach zu dunkel und verliert sein schönes "Mond-Grau".

Gruss,
Stefan

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1899
Re: NWA 2995 Lunar endcut
« Antwort #11 am: November 13, 2009, 07:26:40 Vormittag »
Hi Stefan,
na da sind wir ja einer Meinung.
Der Neue sieht auch sehr gut aus. ich hoffe du hältst und da auf dem laufenden? :gruebel:
Wie viel Gramm hat den euer neuer/gepairter Mond?

MilliesBilly

  • Gast
Re: NWA 2995 Lunar endcut
« Antwort #12 am: November 13, 2009, 11:34:18 Vormittag »
(...) Ja, das ist ganz erstaunlich, was nach einer Politur alles raus kommt aus dem Stein, man sieht doch wesentlich mehr Details. Besonders unter dem Mikroskop ist das eine wahre Augenweide.
NWA4485 z.B. aber sieht nur feingeschliffen besser aus für meinen Geschmack, der wird mit Politur einfach zu dunkel und verliert sein schönes "Mond-Grau".

Gruss,
Stefan

Da gehört sicherlich etliches an Erfahrung und Einfühlungsvermögen dazu, wenn man vor der Entscheidung steht, welche Art von Bearbeitung (Schliff, Politur), und zu welchem Grad, für den jeweligen Stein angemessen ist.

Übrigens, nach der abschließenden Stufe von Schliff/Politur sprechen Steinbildhauer davon, dass der Stein sich "schließt". Das kann man, wie ich finde, gut nachvollziehen; allerdings, wie man auf dem vorliegenden Foto eindrücklich sehen kann: er "öffnet" sich zugleich auch.

Beste Grüße,

MB

Pittiplatsch

  • Gast
Re: NWA 2995 Lunar endcut
« Antwort #13 am: November 13, 2009, 12:14:07 Nachmittag »
Ja klar doch, halten wir Euch natürlich auf dem Laufenden bezüglich dieses Neufundes.

Bei einer Politur und ob sich selbige bei einem Stein lohnt, das entscheidet erstmal die Erfahrung, aber oft muss man auch erstmal probieren, in welcher "Körnung" der Stein am besten wirkt. Es ist auch nicht selten vorgekommen, dass ich wieder einen Schritt zurückgangen bin und eine Politur wieder entfernt habe. Es gibt auch so manche Meteoriten, die für jegliche Bearbeitung viel zu fragil sind, z.B. der NWA4734 Mond-Basalt.

Sehr schön gesagt übrigens, das mit dem Schliessen und Öffnen des Steins!

Gruss,
Stefan

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: NWA 2995 Lunar endcut
« Antwort #14 am: November 14, 2009, 14:54:11 Nachmittag »
Sehr schön gesagt übrigens, das mit dem Schliessen und Öffnen des Steins!


Folgendes habe ich schon mal empfohlen, und werde dies auch in Zukunft jederzeit tun, wenn
man mich fragt oder ich so ein Zitat wie das lese, auf welches hier Bezug genommen wird:

"DAS BUCH VOM STEIN" - Texte aus fünf Jahrtausenden
Herausgegeben von Matthias Bärmann
(c) 2005, Jung und Jung, Salzburg und Wien
ISBN 3-902497-02-05

Alex

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung